Draußen nur Kännchen
Kaffeehaus mit ♥

Archiv der Kategorie »Ein Mann. Eine Frau. Ein Gespräch.«

Christian und ich reden über Spiele online, offline und auf der Arbeit

30. 05. 2019  •  Keine Kommentare

Ein Feiertag, danach ein Brückentag – eine gute Gelegenheit für eine neue Podcastfolge.

Christian und ich halten es nämlich so, dass wir erst ausgiebig plaudern, nicht-öffentlich, dabei speisen, Kaffee trinken und in den Garten gucken. Dann plaudern wir öffentlich. Danach plaudern wir noch mindestens eine Stunde nicht-öffentlich weiter, bis Christian befindet, es sei nun wirklich an der Zeit, nach Hause zurückzukehren.

Vor der heutigen Plauderei befragte ich die Bonusjungs, also die Söhne von C, was denn ein gutes Thema sei. Bei der letzten Aufnahme waren sie dabei, sprachen sogar eine Frage ein und guckten uns aus dem Garten zu.

„Redet mal über Computerspiele“, sagten die Jungs. Denn sie hegen eine große Leidenschaft für Computerspiele.

Das haben wir getan – und das Thema etwas ausgeweitet. Wir plaudern in unserer aktuellen Folge von „Ein Mann. Eine Frau. Ein Gespräch.“ über Spiele online und offline und offenbaren, welche Games wir auf dem Handy haben. Außerdem erzähle ich, wie ich jüngst ein Spiel in der Teamentwicklung eingesetzt habe und warum Spielsystematik auch bei der Führung hilft.

Die Episode gibt es bei Podigee und als mp3 zum Download, außerdem bei Soundcloud.

Zum Weiterlesen und -hören:

Den ganzen Podcast könnte Ihr bei iTunes abonnieren oder als Feed (acc, ogg) in Eure Podcast-App laden.

Donnerstag, 14. Februar: Christian und ich sprechen übers Reden vor Anderen

15. 02. 2019  •  5 Kommentare

Vor Anderen reden | Christian und ich haben die erste Podcastfolge 2019 aufgenommen. Wir sprechen über die Angst, vor anderen zu reden, über Nervosität vor Präsentationen, und wir erzählen von unseren Erfahrungen und unseren kleinen Tricks.

Die Folge gibt’s wie immer bei Podigee zum Anhören und als mp3 zum Download, außerdem bei Soundcloud und im Abo bei iTunes.

Ich habe fünfmal Husten rausgeschnitten, einen kleinen Huster habe ich übersehen. Pardon dafür. Tags zuvor hatte ich Christian eine Sprachnachricht geschickt, in der ich daran zweifelte, dass wir eine Folge aufnehmen können – was eigentlich keiner Worte bedurfte, denn das konnte er selbst hören: Ich krächzte nur. Doch über Nacht hatte eine Wunderheilung eingesetzt.

Was ich im Podcast vergaß zu sagen: Wir bewerten Nervosität immer nur negativ. Sie hat aber doch auch gute Seiten: Wir sind dadurch konzentriert; die Anspannung hilft, dass wir uns zu fokussieren. Ich glaube, es ist wichtig, sich und seine Nervosität als Teil der seiner Persönlichkeit zu sehen und sich sogar zu freuen, dass sie da ist. Denn die Angst, vor Anderen zu reden, zeigt ja auch, dass man sich selbst nicht für den Tollsten, den Geilsten und die Beste hält – und diese Eigenschaft ist ja durchaus positiv.

Zum Weiterlesen:

*

Hochklappdings | Was war noch? Heute war ich in Essen und begegnete einem Hochklappdings.

Ich ging durch die Innenstadt, ein Hauch von Frühling wehte ums Grillo-Theater, und es war so warm, dass Leute draußen in der Sonne saßen und Kaffee tranken.

*

Albert Schweitzer des Tages | Herzlichkeit und Gefühle zeigen:

Das Gesetz der Zurückhaltung ist bestimmt, durch das Recht der Herzlichkeit durchbrochen zu werden. So kommen wir alle in diese Lage, aus der Fremdheit herauszutreten und für einen Menschen Mensch zu werden. Zu oft versäumen wir es, weil die geltenden Anschauungen von Wohlerzogenheit, Höflichkeit und Takt uns unsere Unmittelbarkeit genommen haben. Dann versagen wir einer dem andern, was wir ihm geben möchten und wonach er Sehnsucht hat. Viel Kälte ist unter den Menschen, weil wir nicht wagen, uns so herzlich zu geben, wie wir sind.

aus: Schweitzer, Albert (1966): Die Ehrfurcht vor dem Leben. Grundtexte aus fünf Jahrzehnten. München. Beck. 10. Auflage, S. 76

Weihnachtsedition: Christian und ich unterhalten uns über 2018 und 2019

22. 12. 2018  •  2 Kommentare

Im Januar haben wir begonnen – nun ist das Jahr bald zu Ende, und wir haben tatsächlich zwölf Podcastfolgen aufgenommen.

In unserer Weihnachtsedition blicken Christian und ich aufs Jahr  2018 zurück, auf Gelernte und auf Erlebtes – und wir unterhalten uns über Pläne für 2019.

Am Ende des Jahres gab’s noch eine Premiere: Während wir die ersten elf Folgen in meiner Küche aufgenommen haben, bin ich diesmal zu Christian gefahren.

Er hat anschließend nämlich Spaghetti Christian speciale gekocht, das geht nur in der eigenen Küche unter konstanten Bedingungen. Entsprechend großartig hat’s geschmeckt. Ich kann nur jedem empfehlen, sich einmal im Leben von Christian bekochen zu lassen.

Spaghetti speciale: Zwei Teller mit Nudeln und Carbonara-Sauce und Salatschälchen
Ein Jahr Ein Mann. Eine Frau. Ein Gespräch. – mit einigen Folgen bin ich zufrieden, andere wiederum waren nicht so glorreich. Macht aber nichts, denn: Wir haben’s getan, wir haben einfach mal einen Podcast gestartet. Das ist es, was zählt und worüber ich mich freue.

Vielen Dank an Christian für ein tolles erstes Podcastjahr!

Die Folge gibt’s auch als mp3 zum Download und im Abo auf iTunes.

Gleichberechtigung, die Zweite: Bewerbungen, Bedrängungen und Starksein

24. 10. 2018  •  Keine Kommentare

Ein großes Thema. Für die einen eine Herzenssache, für manche ermüdend. Wir ziehen es durch.

Wir haben im Mai schonmal über Gleichberechtigung geredet. Nun setzen wir das Gespräch fort. Wir sprechen über Männer und Frauen. Aber nicht nur.

Wir reden über:

  • Menschen mit Migrationshintergrund und Behinderung, die nur Thema von Berichterstattung sind, wenn ihr Migrationshintergrund oder ihre Behinderung das Thema sind
  • anonyme Bewerbungen
  • Bedrängungen online und offline sowie unverlangt zugesandte Penisbilder und ihre optische Wirkung
  • Christians Aversion gegen die Annahme, Männer müssten immer stark sein

Zum Weiterlesen: 

Die Folge könnt Ihr wie immer bei Podigee und Soundcloud hören oder als mp3 herunterladen. Den Podcast gibt’s auch bei iTunes.

Bevor wir loslegen, testen wir übrigens immer das Mikro. Outtake:

Podcastfolge „Dangast spezial“: Wie können Menschen in Unternehmen sich gut entwickeln?

23. 09. 2018  •  2 Kommentare

Spezialfolge von Ein Mann. Eine Frau. Eine Gespräch: zwei Frauen, ein Mann, ein Interview.

Ich habe auf dem Barcamp in Dangast mit Alena und Frank gesprochen. Alena ist Personalentwicklerin und Frank Ingenieur. Wir reden darüber, wie Menschen in Unternehmen sich gut entwickeln und warum Frank dabei besonderes Glück hat.

Frank, Alena, ich (v.r.n.l.)

Wie kam’s zu der Spezialfolge?

Auf dem Barcamp hat Alena Müller eine Session zu den Ergebnissen ihrer Masterarbeit gehalten. In der Arbeit geht es darum, was Menschen als wichtig empfinden, um im Unternehmen dazuzulernen. Ihr Titel: „Lernen am Arbeitsplatz – Über das Erleben des individuellen Lernens im beruflichen Kontext am Beispiel des Energiewendeprojektes enera“.

enera ist ein gefördertes Modellprojekt zu Energiewende, in dem Fachleute aus unterschiedlichen Unternehmen und Branchen  daran arbeiten, die Region zu vernetzen. Frank Glanert ist Ingenieur und Projektentwickler bei enera.

Ich fand die Session so interessant, dass ich nochmal genauer mit den beiden darüber geredet habe.

Darüber sprechen wir:

Im „Dangast Spezial“ von Ein Mann. Eine Frau. Ein Gespräch. erfahrt Ihr nun, …

  • was es braucht, damit ein Unternehmen Lernen und Entwicklung fördert,
  • was enera anders macht als andere Unternehmen,
  • wie Frank das Arbeiten dort empfindet,
  • warum Großraumbüro bei enera für alle gut funktioniert,
  • ob Kickertische und Nerf-Pistolen im Büro Quatsch sind und
  • warum wir in der Digitalisierung ausgerechnet mehr analoges Arbeiten brauchen.

Zum Weiterlesen:

Mein Podcastpartner Christian war übrigens auch in Dangast und hat sich, während Alena, Fank und ich die Folge aufgenommen haben, vornehm zurückgehalten (und einen Frühstückstisch für den nächsten Tag organisiert, yeah!).

Die Folge  als mp3 zum Download, bei Soundcloud und bei iTunes.

Wie unterstütze ich meinen Chef und meine Chefin? – Christian und ich unterhalten uns.

3. 09. 2018  •  Keine Kommentare

Neue Folge von Ein Mann. Eine Frau. Ein Gespräch. – mit einem Thema für Teammitglieder, Chefs und Chefinnen: Wie unterstütze ich meinen (neuen) Chef oder meine Chefin in seiner/ihrer Rolle?

Das Thema kommt von unserer Zuhörerin denkenfetzt. Sie hat uns konkrete Fragen mitgegeben:

  • Wie kann ich als Teammitglied meinem Chef/meiner Chefin helfen, in seiner/ihrer Rolle zu wachsen?
  • Ist das überhaupt mein Job?
  • Wie „pushy“ darf ich sein? Wann bin ich übergriffig?
  • Wie kommuniziere ich fehlende Kommunikation?

Ich habe diese Fragen an sieben Führungskräfte und auch Teammitglieder aus verschiedenen Branchen weitergegeben. Im Podcast diskutieren wir die Rückmeldungen und ordnen sie ein. Viel Spaß beim Zuhören!

Zum Weiterlesen:

Die Folge gibt’s wie bei Podigee und bei Soundcloud – und als mp3 zum Download. Außerdem könnt Ihr den Podcast bei iTunes abonnieren.

Christian und ich reden über Sprache in Veränderungsprozessen

2. 08. 2018  •  Keine Kommentare

Der Sommerpodcast – aufgenommen in kurzen Hosen, bei offenen Fenstern und einer leichten Brise.

Unser Thema ist: Sprache in Veränderungsprozessen. Warum ist die Sprache in Veränderungsprozessen wichtig und was macht eine gute Sprache aus? Welche Rolle spielen Fragen? Duzen oder Siezen?

Wir reden 45 Minuten übers Reden und stellen konkrete Frage- und Gesprächstechniken vor. Mit dabei:

  •  die goldene Regel: Sagen, was man tut. Tun, was man sagt.
  • die Methode des Zusammenfassens
  • eine Möglichkeit, mit Einwänden umzugehen
  • ein Dortmunder Charterflieger mit Pauschaltouristen aus Castrop-Rauxel

Zum Weiterlesen:

Die Folge gibt’s wie immer bei Podigee und bei Soundcloud – und als mp3 zum Download. Außerdem könnt Ihr den Podcast bei iTunes abonnieren.

Anfangen: Christian und ich reden übers Loslegen

19. 06. 2018  •  4 Kommentare

Neue Folge, 35 neue und frische Minuten mit Christian und mir.

Wir reden darüber …

  • warum es schwierig ist anzufangen,
  • wie es leichter fällt,
  • dass es eigentlich nicht ums Anfangen, sondern ums Aufhören geht
  • und welche Rolle Perfektionismus dabei spielt.

Uns interessieren Eure Geschichten: Wann fällt Euch anfangen schwer – und wann leicht? Wie haltet Ihr durch? Womit habt Ihr erfolgreich angefangen? Was wollt Ihr anfangen?

Zum Weiterlesen:

  • Zehn Tipps zum Anfangen – damit’s voran geht.
  • Ein sehr gutes Interview übers Sicherverändern, über Persönlichkeit und darüber, wie wir uns selbst sehen und was das mit unserer Fähigkeit zu tun hat, etwas Neues zu beginnen

Die Folge gibt’s wie immer bei Podigee und bei Soundcloud – und als mp3 zum Download. Außerdem könnt Ihr den Podcast bei iTunes abonnieren.

Christian und ich unterhalten uns über Termine

9. 05. 2018  •  2 Kommentare

Es war schwierig, einen Termin zu finden – und dann ging’s auch noch um selbige. Manchmal legen wir uns selbst aufs Kreuz.

In der neuen Folge von Ein Mann. Eine Frau. Ein Gespräch. sprechen Christian und ich über Terminkalender und Terminplanungen, gute Termine und Terminmoderation.

Deshalb lohnt es sich, die Podcastfolge anzuhören:

  • weil Ihr erfahrt, wie man einen Termin perfekt einleitet
  • weil wir über Zeitmanagement sprechen
  • weil mehrmals über wichtige 20 Prozent die Rede ist
  • und weil wir viele kleine Tipps für gut gelingende Termine geben, die Ihr direkt umsetzen könnt

Übrigens war’s nach dem Aufnehmen auch terminlich schwierig, die Folge zu veröffentlichen. Deshalb reden wir am Anfang von der re:publica, obwohl Christian noch gar nicht dort war. Aber hey: Meta.

Notizen zur Folge:

  • Framing zu Beginn des Termins anhand der Fragen: Warum gibt’s den Termin (Blick in die Vergangenheit)? Was machen wir? Wie machen wir’s? Wozu machen wir’s (Blick in die Zukunft)?
  • Das Eisenhower-Prinzip, mit dem man Aufgaben nach ihren Eigenschaften „dringend“, „wichtig“, „nicht dringend“, „nicht wichtig“ kategorisiert.
  • Das Pareto-Prinzip besagt, dass 20 Prozent des Zeiteinsatzes 80 Prozent des Ergebnisses bringen.
  • Kanban in der Softwareentwicklung und das Tool Trello
  • Kurz erwähnt: Wunderlist

Den gesamten Podcast gibt es wie immer bei itunes, Soundcloud und Podigee und als RSS-Feed (mp3, aac).

Direkt zum Download der MP3: Klick!

Christian und ich unterhalten uns, Folge 4: Zutrauen

11. 04. 2018  •  2 Kommentare

Als ich im März in Italien war, habe ich immer wieder das Feedback bekommen: „Alleine durch Italien reisen? Das würde ich mir nicht zutrauen!“

Das wollte ich näher ergründen! Die vierte Folge von Ein Mann. Eine Frau. Ein Gespräch. dreht sich deshalb um Zutrauen, Vertrauen und Selbstvertrauen. Christian de Vries und ich sprechen darüber, wie alles Drei entstehen kann. Warum alleine verreisen dabei hilft. Wie wir Erfolg und Misserfolg gesund interpretieren und daran wachsen.

Es gibt psychologischen Hintergrund, Nähkästchenplauderei und wie immer auch einen Bezug zur Arbeit.

Wie immer gibt es die Folge bei iTunes, Soundcloud, Podigee und als RSS-Feed beziehungsweise Download (mp3 und aac).

Zum Weiterlesen: 

Unsere Fragen an Euch:

Was gehört für Euch zum Vertrauen dazu? Wie kann man Vertrauen aufbauen – in sich selbst und in andere? Was hilft, Misstrauen zu überwinden?

Und, wie immer: Themenwünsche

Wir würden uns auch mal einem Mann-Frau-Thema widmen. Schließlich heißt der Podcast Ein Mann. Eine Frau. Ein Gespräch. Was sollen wir bereden? Genderdebatte oder Stylingthemen?



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen