Draußen nur Kännchen Kaffeehaus mit ♥

Tee und ein Loch namens Pickup Shop

5. 10. 2020 12 Kommentare Aus der Kategorie »Tagebuchbloggen«

Mein Verhältnis zu Tee | Manchmal schicken mir Menschen Kooperationsanfragen. Ich soll dann hier im Kännchencafé über ein Produkt schreiben, bekomme dafür Ruhm und Ehre oder darf behalten, was ich nicht haben will. Heute schrieb mir ein Tee-Shop. Tee! Alta. Ich und Tee.

Tee ist in Tassen abgefüllte Magen-Darm-Grippe mit dem Geschmack von Jugendherberge, Krankenhauscafeteria, Mobbing auf der Ferienfreizeit und Kräutermischung “Bahndamm Nordseite”.

Wenn ich über Tee schreibe, ist das deren Marketing-Albtraum.


Paketabholung | Heute war ich im Pick up Shop eines nicht näher genannten, rot-weißen Paketdienstes. Ich habe drei Gasdruckfedern abgeholt, die ich bestellt hatte.

Die Gasdruckfedern brauche ich für die Barhocker in meiner Küche. Sie sind malade: Wer sich auf einen Hocker setzt, sinkt in die Bedeutungslosigkeit unterhalb der Tischkante ab. Das ist eine amüsante Angelegenheit, zumal einer der Hocker sich sehr sanft und langsam absenkt. Es dauert fünfzehn Minuten, bis der Gesprächspartner nur noch mit der Nasenspitze über die Tischkante guckt. Erst dann wird er seiner Situation gewahr und zweifelt an seinem Verstand. Es macht großen Spaß, diesen Hocker im Zufallsverfahren immer an einen anderen Platz zu stellen.

Doch nun ist ein zweiter Hocker kaputt, und der dritte knirscht bedenklich. Es wird Zeit, Ernst in die Sache zu bringen, eine Reparatur vorzunehmen und die Gasdruckfedern auszutauschen. Der Hersteller schickte sie mit dem rot-weißen Paketdienst. Der Paketdienst entschied sich, die Zustellung für seine Belange nicht unnötig aufwändig zu gestalten. Er brachte die Lieferung ohne Umweg über mein Zuhause in den Pickup Shop des Netzwerkpartners. Soll die Kundin ihr Paket doch selbst in der Klitsche abholen! Was bestellt sie auch so einen Bumms!

Der Pickup Shop ist ein Loch, dessen Geschäftsziel ich nicht genau eruieren kann. Es ist eine mit braunem Teppich ausgelegte, spärlich beleuchtete Mischung aus Videothek, Second-Hand-Laden, Elbenwald-Filiale, Modellauto-Werkstatt, Schokoriegel-Abverkauf und einer Frauentausch-Wohnung. Es riecht dort, als hätte sich Heizungsstaub auf zehn Jahre alten, würzigen Käse gelegt, während im Hinterzimmer jemand Gras raucht und die Katze nebens Klo kackt. Nichts von alldem ist tatsächlich auszuschließen.

Ich betrat den Shop und reihte mich vor der Theke ein. Vor mir standen zwei Jäuster, vielleicht elf und fünfzehn Jahre alt, die sich gerade in harten Verhandlungen mit dem Shop-Mann befanden. Auf der Theke lagen ein Stapel Videospiele, zwei Hanuta und eine Action-Figur. “32”, sagt der Shop-Mann über seine Lesebrille hinweg. Seine Maske hing ihm unterm Kinn, das Hemd war nur notdürftig in die Hose gestopft.

“22”, sagte der ältere Junge.
“30.”
“35!” , krähte der Jüngere. Sein Kumpel haute ihm auf den Hinterkopf. “Bist du schwachsinnig, Alta!”, und zum Shop-Mann: “25 und keinen Euro mehr.” Der Shop-Mann: “29, und ihr kriegt noch eine Figur dazu.”

Die beiden Jungs zogen sich zu einer geflüsterten Beratung zurück. “28 mit Figur!” Das Geld ging über den Tisch.

Die Gasdruckfedern liegen jetzt in meiner Küche und warten auf Einbau. Werde ich tun, nachdem ich sie lange genug angestarrt und dreimal hin und her geräumt habe.

Kommentare

12 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. Christian sagt:

    Höchstenergischer Widerspruch! Ein Leben ohne schwarzen Tee ist für einen Ostfriesen gar nicht möglich. Allerdings muss man darüber tatsächlich gar nicht schreiben, sondern ihn einfach jeden Tag trinken. Einfach, oder? ;)

    1. Vanessa sagt:

      *Eine-Augenbraue-Hochzieh-Emoji

  2. Frau Irgendwas ist immer sagt:

    Glauben Sie mir, werte Kaffeehausbetreiberin, ich bin durch eine harte Tee Schule gegangen. Ich sage nur, DDR Ferienlager 2 Wochen im Sommer, 1 Woche im Winter, jahrelang (sicher nicht wegen dem Tee) … schwarzer Tee aus dicken Termokübeln … aber ich habe meine Frieden gemacht. Es gibt leckere Sorten in Frucht, in Schwarz, in Grün und das alles schmeckt (mir) besser als Kaffee.
    Aber wenn Sie nicht wollen, bleibt halt mehr für mich!

    1. Vanessa sagt:

      Den Frieden gemacht nach DER Vergangenheit?! Respekt.

  3. lapuce sagt:

    Brilliant. Habe sehr gelacht.

  4. antagonistin sagt:

    Tee. Genau so!

    Bei mir nur die Sorte Kamille im Rahmen eines erheblichen Mageninfekts mit den bekannten Begleiterscheinungen. (Dies auch nur in Kombination mit Zwieback.) Ansonten niemals. Egal welche Sorte.

    #TeamKaffee :)

    1. Vanessa sagt:

      Freiwillig jedenfalls nicht. Eine leichte Ausnahme mache ich bei Pfefferminztee mit frischen Minzblättern und Dingen mit Ingwer. Selten, aber kommt vor.

  5. Christian sagt:

    Es ist so schön, wenn das Fernsehen schon die Geschichten verfilmt hat, die das echte Leben hier, da und dort schreibt und man gleich Bilder vor Augen hat.
    https://www.youtube.com/watch?v=plCcmK1vjkc

    1. Vanessa sagt:

      So! So werden sie in zehn Jahren sein.
      Danke für den Link.

  6. Sandra sagt:

    Herzlich geschrieben, vielen Dank! Ich habe laut gelacht beim Niedergang des Besuchs.
    Ich schätze die Einträge (und auch Newsletter) sonst auch sehr, aber diese Beschreibungen haben mir dann doch sehr den Abend versüßt

  7. Kai sagt:

    Hah! Ich halte Tee ja auch für ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Dann schon lieber “eine Tasse von heißem Wasser mit einem Tropfen Milch…” während der Heißwasserstunde.

Bestellung aufgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen