Draußen nur Kännchen Kaffeehaus mit ♥

Heute habe ich ein schönes Kärtchen bekommen:

Wo bleibt eigentlich der Prinz mit seinem scheiss Gaul?

Kommentare

59 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. shelkagari sagt:

    Das frag’ ich mich seit fast vierzig Jahren…

    1. Nicht nur Du…. ;-)

  2. Mercator sagt:

    Oh, süß!
    Und was steht – bitte – hinten drauf…?

    1. Nessy sagt:

      Postgeheimnis.

    2. jpr sagt:

      Fuer nur ein Wort eine ganze Karte?
      Aber wo die jeder Interessierte lesen kann ist es vielleicht die sinnvollste Variante…

  3. AnjinSan sagt:

    pferde werden überbewertet.
    immer. naja, fast immer.

    1. Mercator sagt:

      AnjinSan?

      Meine Güte, Shogun-Fan…? Nach so langer Zeit? Das muß ja tiefen Eindruck hinterlassen haben.

      Wobei man sich jetzt fragen kann, warum ich hier diesen kleinen Kommentar abgeben muß.

    2. Martin W. sagt:

      Aber sind lecker… Mit Klößen und Rotkohl…*über Mund wisch*

    3. ingo sagt:

      überbewerten ist ok, so lange man dafür die garzeit nicht überschreitet.

      stichwort shogun: das historische japan war schon interessant dargestellt, aber der hauptdarsteller war eher ein notwendiges übel dass man dafür ertragen musste.

  4. jpr sagt:

    Prince? Ich dachte der heisst unzwischen TAFKAP. Und so Pferde in der Wohnung sind ja so eine Sache. Die Aepfel im normalen Hausmuell riecht doch stark…

    Vor allem aber: ein Mousepad (aber ein sehr huebsches) zu einem optischen Computernager? Ich fand die dafuer ja immer eher stoerend.

    1. Nessy sagt:

      Die Magic-Mäuse machen schwarze Streifen und sind ziemlich laut. Deshalb Mousepad.

      Das Pferd kann er unter dem Balkon anbinden, von dem ich mein Haar herunterlasse.

    2. jpr sagt:

      Dann sollten Sie Thorstens Nachfolger aber draussen unter dem Blakon anpflanzen. Damit es dem Gaul auch gut geht.

    3. Nessy sagt:

      Darüber können wir reden. Man muss schließlich Opfer bringen für die Liebe.

    4. Anne sagt:

      Hat aber auch für Thorsten Vorteile… Pferdemist soll guter Tomatendünger sein, heißt es…

  5. Friederich sagt:

    Ritterlichkeit in all ihren Erscheinungsformen gibt es nur gegenüber Wesen, die schutzbedürftig erscheinen. Spätere Generationen werden den Satz »Frauen und Kinder zuerst« nur noch aus alten Büchern kennen. Und das ist nicht unbedingt Schuld des Prinzen. Auch nicht des weißen Rössels. Seit Frauen sich entschlossen haben, Kampfflugzeuge zu fliegen, in Kanzlerämtern zu sitzen, Männer zu verklagen, über Männer zu richten, Männern zu sagen, was sie tun und lassen sollen und überhaupt ganz allgemein: Wie Männer zu leben, können sie lange auf den Prinzen warten. Der reitet vorbei. Mit großem Sicherheitsabstand. Prinzen auf weißen Pferden sind Heteros. Die paaren sich nicht mit de facto männlichen oder auch nur androgynen Wesen, selbst wenn diese weiblich aussehen.

    1. Aleya sagt:

      Hui, da hat aber jemand was gegen emanzipierte Frauen… Mein Beileid. Arschkrampen gibts überall. Bei Männern und Frauen und allem dazwischen.

    2. Nessy sagt:

      Ach ja … //*schaut träumerisch in die Ferne … was waren das schöne Zeiten, als Frauen noch von ihren Männern abhängig waren. Da konnte man sich noch als ganzer Kerl fühlen.

    3. jpr sagt:

      Am empoerendsten in der ganzen Aufzaehlung: es heisst doch Kanzleramt. Das geht doch gar nicht, dass da ploetzlich ne Frau sitzt.

      //Tssss, Sachen gibt’s

    4. Nessy sagt:

      Im Kanzlerbusiness läuft das wie beim Militär: Kanzler (w).

    5. energist sagt:

      Jawohl, Frau Hauptmann!

    6. Nessy sagt:

      OTL, bitteschön. Wegtreten.

    7. jpr sagt:

      OTL?

      //Obristin ginge ja noch, toent dann aber stark nach Mutter Oberin

    8. Danny Wilde sagt:

      Friederich hat doch (im Wesentlichen) Recht.

      Die eine Hälfte der Welt für sich zu beanspruchen ist völlig in Ordnung. Sich dann aber über das Ausbleiben eines der chauvinistischsten Mann-Frau-Modelle zu beklagen, macht die ganze Sache ein wenig unglaubwürdig.

      Der Prinz auf dem weißen Pferd ist ein Macho, der ein verhuschtes Mäuschen zum Beschützen und Ernähren sucht. Welche wirklich(!) emanzipierte Frau juckt es denn, wenn der an ihr vorbeireitet?

    9. ingo sagt:

      nunjaaaa … ein stück weit hat er aber auch recht. mir würde es im traume nicht einfallen absichtlich zu ersaufen nur weil ich einer frau den vortritt ins rettungsboot gelassen habe. der drops ist gelutscht, wie man so schön sagt.

    10. Nessy sagt:

      Hach … als Frau weiß man heutzutage auch nicht mehr, was man für eine Rolle einzunehmen hat.

    11. Croco sagt:

      Keine Rolle, das stresst.
      Frauen können auch ritterlich sein, hilfbereit, zuvorkommend.
      So stengt das Prinzessin sein so an wie das Prinz sein.
      Wenn wir beide charmant stark und charmant schwach sein können, und damit meine ich beide Geschlechter, so wäre schon was gewonnen.

    12. stör sagt:

      Der Zusatz (w) beim Militär ist seit neuestem verboten. Dazu gab es einen Erlass vom Verteidigungsminister, der dieses diskriminierend fand.

      @jpr: Die Dienstgrade bleiben männlich. Der Minister hat die Frauen in der Bundeswehr dazu befragt. Die wollten keine weiblichen Dienstgrade. Deshalb ganz offiziell: Frau Oberst und nicht Obristin.

      Ist es nicht schrecklich was in Deutschland alles so geregelt ist? *seufz*

  6. FrauVau sagt:

    Ich bin auch gegen einen Märchenprinzen. Die sind perfekt, wunderschön, edel und gut… dagegen kann ich nicht anstinken. Und echte Prinzen sind einfach zu anstrengend.. Außerdem mag ich keine Pferde. Wahrscheinlich bin ich einfach kein richtiges Mädchen..?

    1. Nessy sagt:

      Die richtigen Ritter rochen auch ganz schön doll unter ihren Rüstungen.

  7. zimtapfel sagt:

    Ach… So’n Märchenprinz ist ja in erster Linie Prinz. Also ein Typ aus reichem Hause, mit goldenen Löffel im Mund geboren und mit Heerscharen von Dienstpersonal aufgewachsen. Der erwartet dann am Ende noch, das das immer so weitergeht? Das er bei mir auch von vorn bis hinten bedient wird und ich ihm alles hinter hertrage und den Boden küsse, über den er schreitet? Nee. Lieber kein Märchenprinz. Nix gegen Pferde (solange die Box jemand anderes ausmistet), aber so ein verwöhntes, verhätscheltes Prinzenbürscherl muss nicht sein.

    1. Nessy sagt:

      Vielleicht ein emanzipierter Prinz. So einer, der Elternzeit nimmt und so.

    1. Aurora sagt:

      Genau, Frau Nessy, genau…!

  8. ich dachte die dame von welt sagt

    auf die fresse fallen
    aufstehen
    krone richten
    weiter laufen

    aber anscheindend lag ich falsch und es muss immer noch der typ mit seinem gaul sein….naja

    1. Nessy sagt:

      Entgegen Herrn Friedrichs Annahme sind wir Damen von Welt doch alles kleine, schutzbedürftige Prinzessinnen. Auch wenn wir wie Krone tragende Königinnen aussehen.

  9. croco sagt:

    Och, so ein Prinz ist doch das Ergebnis langer Inzuchtlinien. Das will man doch nicht wirklich.
    Ein wilder Kaukasier wäre doch auch was, mit Pferd, ohne Sattel.
    http://www.kaukasus.blogspot.com/
    (ein bißchen runterscrollen)

    1. Nessy sagt:

      //*rrrrrrrrrrr

  10. Tim sagt:

    Einfache Frage, einfache Antwort. Wollte Ihnen gerade den Prinzen zeigen (Frosch, das weiß doch jeder; erkennbar an kleiner Krone, den muss man …) Hat man Ihnen dieses Wissen früher vorenthalten? Aber leider keine Anleitung hier, wie man im Kommentar ein Bild einfügen kann, ob der ‘img’-tag funktioniert… Weder eine Vorschau-Funktion noch ein Plugin vorgesehen. Also wundern Sie sich nicht, weshalb er nicht bei Ihnen erscheint ;-)

  11. Kenne diese Karte….SUPER!!!! Sammel diese Sprüche :)

    Gut ist auch : Kann mir bitte mal jemand das Wasser reichen?!

    1. Aurora sagt:

      Das habe ich auf einem Shirt stehen. Eigentlich wollte ich das zum Sport anziehen. Beim ersten Mal fragt mich doch Blondie ob ich schon Durst habe. *seufz*

  12. Ich mag Ihr Mousepad. :3
    Gibt’s das auch als Männeredition?

    1. Nessy sagt:

      Gibt es, mit einer männlichen Figur – ich weiß nur nicht mehr, mit welcher Beschriftung.

  13. engelchenfiona sagt:

    wer will schon einen märchenprinzen, die schauen immer perfekt aus, singen im unpassenden moment und sind fern ab der realität ;)

    1. Nessy sagt:

      Jetzt und hier sagen alle: “Ach, diese doofen Prinzen, will ich gar nicht!” Aber wenn heute abend einer auf Ihrer Bettkante sitzen würde – ich weiß ja nicht.

    2. ich steh auf engel, prinzen sind doof ^^
      auser vielleicht ne prinzenrolle :D

    3. Nessy sagt:

      Engel sind doch diese androgynen, metrosexuellen Typen.

  14. Croco sagt:

    Nur Mal so:
    Ein Reitverein wäre doch eine Alternative.

  15. petra sagt:

    wenn ich mir die deutschen prinzen so anschaue…
    dann nehm ich doch lieber das pferd :)

  16. lihabiboun sagt:

    “Scheiss Gaul” in Unziale (das ist die Schrifttype, wird eigentlich nur für Kirchliches verwendet) – just LOVE it!

  17. stella sagt:

    Scheiss auf den Prinzen, ich nehm den Gaul!

    Ich liebe diese Postkarten…! :-)

  18. Der Prinz ist nach Warendorf gefahren, dort kann er sich den richtigen “GAUL” aussuchen!

  19. Boeke sagt:

    Als ich dieses Foto sah, musste ich schmunzeln: Meine jetzige Lebensgefährtin bekam im Frühjahr exakt diese Karte von Ihrer besten Freundin geschickt. Und Ende Mai lernte sie mich kennen … Sie behauptet, ich wäre ihr Prinz und … ein Pferd habe ich sogar auch … :-)
    Ich wünsche Ihnen, Frau Nessy, dass auch Sie Ihren Prinzen finden. Horse doesn´t matter :-)

    1. Nessy sagt:

      Vielleicht hab’ ich ihn ja schon.

  20. Croco sagt:

    Waaaas? und wir wissen nichts davon?
    Nessy, Sie quälen Ihre Kundschaft.

    1. Nessy sagt:

      Ich mach’ mich hier doch nicht nackig. Bei geöffneter Ladentür.

  21. Iche sagt:

    Hm, dann ist mein Prinz wohl gar kein Prinz. Er erschien nämlich per Boot und nicht per Pferd. Darüber muss ich noch mal nachdenken.
    Aber wie Sie ja wissen, Frau Nessy, ist das mit (m)einem Prinzen eh so eine Sache.
    Ich wünsche Ihnen, dass es den Prinzen zu Weihnachten gibt, so im Adventskalender hinter dem 24. Türchen…. Oder als Neujahrempfang… Oder…

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen