Draußen nur Kännchen Kaffeehaus mit ♥

Einfach mal den Mund halten

10. 2. 2011 66 Kommentare Aus der Kategorie »Lebenslage«

Liebes Tagebuch,

falls du dich fragst, warum ich nur Dinge esse, die nicht höher als ein halber Zentimeter sind: Ich habe mir gestern den Kiefer ausgerenkt.

Nein, mich hat kein Handball getroffen. Ich habe auch keine Oma vor einem bösen Räuber gerettet und dabei einen Kinnhaken eingesteckt. Ich habe nur ein Storck Riesen gegessen, das mir ein Kollege ohne Warnung vor seiner Gefährlichkeit angeboten hat.

Ich nehme mein Schicksal als Hinweis, zwischen den Mahlzeiten nicht mehr zu naschen. Obwohl das Lutschen von Schokostücken gerade am besten geht.

P.S.: Ich schaue mal, ob ich noch ein paar Bananen da habe.

Kommentare

66 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. Michael sagt:

    Oh ja! Auf die Dinger gehören auch so Warnhinweise wie bei Glimmstängeln!
    Am besten mit Fotos armer Opfer mit verschobenen Kiefern oder abgebrochenen Zahnreihen!!! :-D

    Aber ehrlich gesagt, manchmal würde das bei mir auch nix helfen! :-D

    Gute Besserung!!
    Michael

    1. Nessy sagt:

      Ich denke ebenfalls, dass der Gesetzgeber aktiv werden sollte.
      Auch das Thema Passivkauen sollte er dabei nicht vergessen.

    2. FrauVau sagt:

      *Passivkauen* ist mein Wort des Tages! Macht Passivkauen auch dick?
      Ratschläge gibts eher auch keine.. das überlasse ich den Fachleuten. Nur: gute Besserung!

    3. Nessy sagt:

      Passivkauen ist der neue Trend auf dem Weg zur Bikinifigur.

  2. kvinna sagt:

    “Autschn!”, wie’s so schön auf Neudeutsch heißt! Das ist mir auch schon passiert und ich fühle mit. Dazu nehme ich an, dass Sie bereits genug gute Ratschläge bekommen haben und verkneife mir diese… ansonsten: das Leben ist nun mal lebensgefährlich, völlig irrelevant also, alle Stoßkanten abzupolstern!

    1. Nessy sagt:

      Gute Ratschläge habe ich nicht bekommen. Nur dumme Blicke. #thatsmylife

    2. kvinna sagt:

      Ah…hm! Mir ist das schon zweimal passiert, einmal davon beim Zahnarzt – aber einfach nur beim Mund-Aufmachen! Soviel zur Belustigung!

      Nach dem schmerzhaften “Wieder-Einspringen” des Gelenks hatte ich lange Probleme mit Krämpfen. Da hat dann Wärme sehr geholfen. Im Nacken!

  3. Buecherhase sagt:

    Wissen Sie denn nicht, dass man die Dinger auch Blombenzieher nennt? Aber das man sich mit den Teilen auch den Kiefer ausrenken kann…man man man was hat ich Glück in meiner Kindheit. Stork Riesen habe ich geliebt^^
    Gute Besserung! Und Finger weg von Stork Riesen ;)

    1. Nessy sagt:

      Unverantwortlich von Ihren Eltern, Sie mit gefährlichen Bonbons zu füttern. Bin tief erschüttert.

  4. ohje, mir auch schon passiert. fiese Dinger!
    gute Besserung!!

    1. Nessy sagt:

      Wirklich? Ich dachte immer, ich wäre die Einzige, der solche Sachen passieren.
      //*spürt unsichtbares Band
      //*klopft Frau Earny schwesterlich auf die Schulter

  5. Banger sagt:

    Hat schon jemand was blödes zum Thema Fellatio geschrieben?

    1. Nessy sagt:

      Habe ich schon erwähnt, dass es in der Kantine heute Bockwurst gibt?

    2. Banger sagt:

      Ui! Und, geht das so, ohne zu kauen?

    3. Nessy sagt:

      Zwingen Sie mich nicht zu schreiben, dass man das Fleisch auch aus der Haut saugen und dann schlucken kann.

    4. Banger sagt:

      Bei groben Bratwürstchen geht das, wenn sie noch roh sind. Die Fachkraft unserer recht rustikalen Dorfmetzgerei beseitigte so mal kurzerhand eine überraschend eingetretene Mettkrise am Samstagmorgen.
      Allerdings mit den Händen.

    5. Lobo sagt:

      Gut das ich Büro sitze.
      Im Laden wäre das plötzliche laute Auflachen deplatziert gewesen. :-D

      Wie gut das ich mich von Süßigkeiten fernhalte, wie man sieht sind die echt lebensbedrohlich.

    6. Nessy sagt:

      Der Gedanke “ein guter Handjob” in Zusammenhang mit “Metzgersfrau” setzt meiner Fantasie gerade erheblich zu.

    7. Banger sagt:

      Den Aspekt hatte ich bisher gar nicht bedacht, und eigentlich war das ganz gut so.
      Sie müssen wissen, in der Metzgersfamilie haben alle Mitglieder ausgesprochen große und grobe Hände. Eine intensivere Beschäftigung mit fiktivem Bildmaterial dessen, was vonstatten geht, wenn diese Leite amourös an einander herummanipulieren, führt sehr wahrscheinlich zu einer länger andauernden erektilen Dysfunktion.

      Oh…

      Ja, genau das.

    8. Lobo sagt:

      Waaaaaahhh

      Bilder raus aus meinem Kopf !!!

    9. Träumer(f)isch sagt:

      Verdammt. Kann bitte mal jemand das Kopfkino ausschalten?

      Zu spät. Kennt jemand einen guten Sexualtherapeuten?

      Abgesehen davon auch von mir gute Besserung, Frau Nessy. Ich liebe die Dinger ja nach wie vor heiß und innig, auch wenn ich mir beim Verzehr um mein Mundraumamalgan immer Sorgen machen muss.

    10. lorem42 sagt:

      Wie schon Dürrenmatt in “Die Physiker” festgestellt hatte: Ein Gedanke, der gedacht wurde, kann nicht rückgängig gemacht werden.

      Sorry…

  6. antagonistin sagt:

    Autsch. Sind die Dinger echt so gefährlich? Es gab Zeiten, da konnte ich ne ganze Tüte davon verspeisen.

    Wie sieht ein ausgerenkter Kiefer aus? Schief? Bizarr? Oder nicht so schlimm? Und wie renkt man den wieder ein? Selber? Kieferchirurg?

    Gruselige Sache jedenfalls. Wenn das seltsam aussieht, würde ich damit ganz sicher nicht in der Arbeit rumsitzen.

    Gute Besserung!! :-)

    1. Nessy sagt:

      Keine Ahnung, wie es aussieht. Das Publikum blickte allerdings verstört bis belustigt. Es rutschte dann zum Glück und mit etwas Druck und Zug von alleine wieder zurück, der Schmerz währenddessen und danach war allerdings ambitioniert.

    2. juppi sagt:

      ambitioniert
      oje, das klingt furchtbar.

  7. engelchenfiona sagt:

    autsch, ich empfehle puddingsuppe, die hab ich meinem schatz gemacht als er, bedingt durch das ziehen von zwei weißheitszähnen, die klappe auch nicht so weit aufreißen konnte wie sonst :)
    sonst stänkert er ja zu gern herum, auch wenn er mir leid tat, das war die zeit der revanche und für ihn gabs rentnermenü

    1. Nessy sagt:

      Eine gute Gelegenheit, mal wieder Grießpudding mit Eischnee zu kochen.

  8. Lillibelle sagt:

    Oh, Frau Nessy, Sie sind im Moment aber ein wenig krankheitstechnisch gebeutelt. Ich wünsche auf jeden Fall Gute Besserung.

    1. Nessy sagt:

      Jetzt, wo Sie es sagen … ist aber alles nichts von Dauer. Bin guter Dinge.

    2. Lillibelle sagt:

      Dann ist ja gut. Ich laboriere an meinem verbrühten Fuß seit fünf Wochen.

    3. mercator sagt:

      Also da muß ich gestehen: “verbrühter Fuß”
      Wie geht sowas? Das hätte ich jetzt gerne gewußt…
      *1 .. 2 … eigene Wunden zählend*

    4. meerfrau sagt:

      Lilibelles Rezept für verbrühten Fuss ist erschreckend einfach: 1 1/2 Liter kochendheißen Tee, Sorte egal, über den Fuss ihrer Wahl

    5. Lillibelle sagt:

      Nur der Vollständigkeit halber, es war Erdbeertee. Und ich kann jedem nur davon abraten.

    6. Nessy sagt:

      Gute Besserung, Frau Lillibelle! Fußfleischverletzungen sind im Winter besonders doof. Im Sommer könnten Sie wenigstens barfuß laufen.

    7. Lillibelle sagt:

      Danke, danke Frau Nessy. Das Schuhproblem ist in der Tat nicht zu vernachlässigen. Im Moment trage ich nur Schuhe, wenn ich vom Kollegen mit dem Auto ins Büro mitgenommen werde. Ansonsten bin ich barfuß oder auf Strümpfen unterwegs.

  9. meerfrau sagt:

    Liebe Frau Nessy, sie scheinen einen sehr ambitionierten Diätplan für 2011 zu verfolgen. Erst die Virendiät und jetzt ein ausgerenkter Kiefer. Kann ich, abgesehen von den schmerzhaften Nebeneffekten, fast empfehlen. Selten zuvor und danach habe ich 5 Kilo in einer Woche verloren. Gute Besserung.

  10. “passivkauen”… für mich das Wort des Tages ! ;-) ;-)

    gute Besserung wünscht
    Sweetkoffie

  11. Frau-Irgendwas-ist-immer sagt:

    Also beim Handball. das wäre ja heldenhaft gewesen, aber so …. natürlich trotzdem ‘frohes Genesen’ und ‘Schmerz lass nach’.
    Ich vermute, so hat sich für ein paar Tage auch Ihr Schrippenproblem (Milchbrötchenproblem) erledigt. Kriegen Sie eh’ nicht rein in die Futterklappe!

    1. Nessy sagt:

      Meinen ersten Bänderriss holte ich mir, indem ich beim Handball über meine Füße stolperte, während im Umkreis von 20 Quadratmetern kein Gegner zu sehen war. Was erwarten Sie also, wie ich meinen Kiefer ausrenke?

      Abgesehen davon bin ich in freudiger Erwartung weicher Micken.

  12. energist sagt:

    Frau Nessy, Sie machen Sachen!

    * pustet sacht auf den gebeutelten Kiefermuskel

    Das wird schon wieder! :)

  13. Marco sagt:

    Erinnert mich daran, dass ich seinerzeit mal an einem Nachmittag mithilfe dieser hier: http://www.cotedor.nl/cotedor/page?siteid=cotedor-prd&locale=nlnl1&PagecRef=935 (sorry für den niederländischen Link, die gibt es wohl in Deutschland nicht mehr) 3 oder 4 Milchzähne verloren habe…

    1. Nessy sagt:

      Ich habe die Theorie, dass die Bonbons ursprünglich dafür erfunden wurden.

  14. sibsch sagt:

    Jetzt weißt Du mal, wei es einem Briefkasten geht :)

    1. Nessy sagt:

      Jetzt weiß ich, was mir in den vergangenen Monaten am meisten gefehlt hat: Es war Ihre mitfühlende Art.

  15. URi sagt:

    Darf ich mal etwas fragen, was nichts mit dem Thema zu tun hat? Ach was frag ich, ich tu’s einfach, man möge mir verzeihen.
    Was ist das für eine Schriftart in der ersten Zeile der Einträge. Ich meine jetzt nicht die Überschrift “Einfach mal den Mund halten”, sondern “Liebes Tagebuch”. Wäre wirklich unendlich nett, wenn man mir das verraten würde…

    1. juppi sagt:

      Ah, ja!
      Und wo wir gerade dabei sind:
      Wie stellt mans ein, dass die erste Zeile nur in Kapitälchen kommt?
      Oder ist das so ein Wördpress-Extrawürstchen?

    2. URi sagt:

      Vielen herzlichen Dank

    3. jpr sagt:

      @juppi: Dafuer muss man das eigene CSS anpassen das die Gestaltung der entsprechenden Zeile kontrolliert. Das entsprechende Attribut das angegeben werden muss waere ‘font-variant: small-caps;’
      Bei Ihnen wuerde das z.B. in die Regeln fuer die Posting-Ueberschriften gehoeren, wenn Sie diese anpassen wollten. Aus

      .post h3 {
        margin:.25em 0 0;
        padding:0 0 4px;
        font-size:140%;
        font-weight:normal;
        line-height:1.4em;
        color:#e1771e;} 
      

      wuerde dann

      .post h3 {
        margin:.25em 0 0;
        padding:0 0 4px;
        font-size:140%;
        font-weight:normal;
        font-variant: small-caps;
        line-height:1.4em;
        color:#e1771e;} 
      
  16. Dummes Huhn sagt:

    Gute Besserung, Frau Nessy!

    Trösten wir uns mit der Erkenntnis, dass nicht alle Dinge im Leben so hart und zäh sind, dass man sich dabei was ausrenkt.

  17. FrauVau sagt:

    Mal wieder ein Beitrag, bei dem die Kommentare noch besser sind als der ursprüngliche Text…

    (und mein alter liebgewonnener Lieblingswitz ist mir auch wieder dabei eingefallen:
    “Ich hätt gern 100g Leberwurst, von der Fetten, Groben!”
    “Tut mir Leid, die hat heute Berufsschule!”)
    Schön, dass es dem Kiefer wieder besser geht!

    1. …. kreisch…. Pöse Pöse ;-)

  18. Nihilistin sagt:

    Sie hätten die Aktion während einer Dienstreise in den USA einplanen sollen. Von dem eingeklagten Schmerzensgeld hätten Sie Ihren Bananenbrei bis zur Rente mit Diamantstaub veredeln können :-)

    Gute Besserung. Als von Kindheit an kieferquergestellte (permanentes Knacken beim Essen inclusive) habe ich eine Ahnung davon wie Sie sich fühlten.

  19. Ich kann es nach empfinden, bin auch ein Fan von Storck Riesen.
    Gute Besserung
    Mrs. Jones
    P.S. Ich bin mit den Riesen aufgewachsen d.h. sie werden in meiner Nachbarschaft hergestellt…

  20. Iche sagt:

    Frau Nessy, schauen Sie mal: http://draussennurkaennchen.blogspot.com/?expref=next-blog
    Das hat mir die Sprache verschlagen…

    1. Nessy sagt:

      Kenne ich. Frau Caro macht schöne Sachen, die sie auch in ihrem DaWanda-Shop verkauft.

  21. Herr MiM sagt:

    Ich weiß, für eine Frau mag das sehr rücksichtslos klinge, aber wie lange bekommt man dann den Mund nicht mehr aus einander?

    Ach… vergessen Sie es einfach.

    Gute Besserung.

  22. Perdita sagt:

    @Iche: Das Problem, dass zuweilen zwei Dumme einen Gedanken teilen kenne ich…
    @Nessy: Seien Sie versichert: nirgends schmeckt der Kaffee so gut wie bei Ihnen!
    Zum Wort des Tages: dabei kann es durchaus wegen übermäßiger Speichelproduktion auch zu Komplikationen kommen. Vor allem wenn der Kiefer vorgeschädigt oder eine Parotitis im Anmarsch ist. Beobachten Sie also vorerst besser niemanden beim Aktivkauen!

  23. Doktor Peh sagt:

    Storck Riesen können einfach nicht dick machen! Aus physikalischen Gründen.

    (Nur gut, dass sie sich beim Entgegennehmen nicht die Tippfinger gebrochen haben)

    1. Nessy sagt:

      Die Sache mit dem Tippfinger hatte ich diese Saison ja schon. Und Sie wissen doch: Notfalls tippe ich mit meiner zarten Nasenspitze.

  24. So lange noch ein Strohhalm zwischen die Zähne geht, kann man alles essen. Merke: Auch Marsriegel lassen sich verflüssigen.
    Gute Besserung,
    Frau Müller.

    1. lorem42 sagt:

      Mangels echter Schokolade habe ich auch schon Vanille-Eis mit einer Schokoladensauce aus 90% Snickers und 10% Sahne veredelt…

      War lecker!

      Kann man auch aus Stork-Riesen eine Sauce machen? Dann müsste Frau Nessy nicht mehr Passivkauen sonder könnte wieder Aktivka… äh, ja, oder so ähnlich…

    2. Nessy sagt:

      Marsriegel kann man wunderbar in Sahne aufkochen. Dann die Masse steif schlagen, einen Bisquitboden und Birnen drunter, fertig. Circa 850 Kalorien pro Stück, aber da sollte man nicht so kleinkariert sein.

  25. Gisel@ sagt:

    Auch für mich sind diese Riesen nichts, hatte mich nur einmal rangewagt, ist ein unappetitliches Essen. Man bekommt tatsächlich Maulsperre.
    Wünsche dir gute Besserung!
    LG Gisela

  26. Blogolade sagt:

    Oh ja, mich haben die Storck Riesen mal einen bis dato heilen Zahn gekostet, nichtmal eine Füllung. Aber auch das konnte mir die Lust daran nicht verleiden.

    Gute Besserung! (gehts schon wieder?)

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen