Draußen nur Kännchen Kaffeehaus mit ♥

Alles, was frau braucht

16. 11. 2010 25 Kommentare Aus der Kategorie »Küche«

Wenn die wichtigsten Geräte am Start sind,
kann man es auch mal ein, zwei Wochen ohne Küche aushalten.

a. Toast, b. Toast mit Käsefüllung, c. Wärmflasche

Kommentare

25 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. frankm sagt:

    Joar, so kann man überleben! PS: Mir gefällt die Wandverzierung.

    1. Nessy sagt:

      Wandtattoo. Gibt’s auch in männlicheren Farben.

  2. Banger sagt:

    Wow, in Ihren Vertikalgrill passen sogar die großen Holzfällersteaks!

    Der Suppenbereiter hat sich leider nicht von den Resten der letzten Käsesuppe trennen können, dafür ist die Frikadellenquetsche ganz großes Kino.

    Darf ich Sie ganz leise fragen, wie Sie Ihren Kaffee bereiten?

    1. Nessy sagt:

      Die leise Antwort: Ich trinke keinen Kaffee.

      P.S.: Langschlitztoaster. Auch für die großen Schnitten.

    2. kraM sagt:

      das wolllte ich auch schon fragen, ich dachte schon, sie begehen die widerwärtigkeit, löslichen Kaffee zu trinken. dann besser keinen.

  3. Ähem – dauert es lange, bis Ihre neue Küche kommt? Ist dies ein zartfühlender Hinweis auf benötigte Lebensmittelspenden? Kann eine neue Küche diese spartanische Überlebensphase wiedergutmachen? Wie werden Sie in dieser reduzierten Lebenslage Ihre Gäste im Café bewirten?
    Fragen über Fragen. Ich sterbe fast vor Neugierde. Bitte verhungern Sie uns nicht.
    LG Frau Spätlese

    1. Nessy sagt:

      Eben habe ich erfahren, dass das Küchenstudio die Küche leider erst in fünf Wochen einbauen kann. Meine Stimmung ist auf dem Gefrierpunkt.

      Liebe Gäste: Sandwich ist auch lecker.

  4. Khaos.Kind sagt:

    Das wäre eine gute Zeit, sich neue FreundInnen mit Küche zu suchen (gibts KüchentesterInnen?) oder die alten FreundInnen mal wieder (öfter) mit der eigenen Anwesenheit zu beglücken. Oder was halten sie davon Frau Nessy ;)

    PS: Mir würde eine Mikrowelle fehlen. Die mit der Pizza-Taste.
    PPS: Für KaffeetrinkerInnen – es gibt löslichen Kaffee (bäh) oder Cappuchino, da reicht ein Waserkocher.

    1. Nessy sagt:

      Die Sache mit den Fremdküchen habe ich im Griff. Ich habe sogar einige Fremdküchen samt Freundinnen in der Auswahl, die ich im Pumajogger besuchen könnte. Wegen der heimischen Gemütlichkeit.

  5. anima sagt:

    Haben Sie nicht mal mehr einen Tisch???

    … und eben wollte ich noch fragen, wofür Sie die Wärmflasche benötigen – ob gar die Heizung auch noch ausgefallen ist – aber eben las ich in einer Ihrer Antworten, dass Ihre Stimmung bereits auf dem Gefrierpunkt angelangt ist.

    Somit erübrigt sich natürlich diese Frage ;-)

    1. Nessy sagt:

      //*lacht

      Einen Tisch habe ich, aber neben dem Tisch ist keine Steckdose, welche den Betrieb der Geräte sicherstellen würde. Und wenn alle Geräte auf meinem kleinen Tisch stehen würden, wäre kein Platz mehr für mein Essen (und das MacBook und die Zeitung und und und).

    2. anima sagt:

      Okay … das ist ein Argument, das selbst ich nicht entkräften könnte ;-)

      Na dann auf eine restliche, stressfreie Zeit OHNE Küche.

  6. Marco sagt:

    Bei Verzug haben manche Küchenanbieter für den Übergang portable Lösungen parat. So kleine Module, die man oft auch in Büros sieht. Einfach mal nachfragen.

    1. Nessy sagt:

      Mmmh. Ja. Könnte man mal nachfragen.

  7. Dorothea sagt:

    Mir würde ja das Ding für die Wärmflasche reichen und mit dem “Rest” kann man super abnehmen. Auch bekannt unter dem Namen: die neue Küchendiät.

    1. Nessy sagt:

      Habe auch schon überlegt, die Zeit für eine ausgedehnte Diät zu nutzen. Fand den Gedanken dann aber doch nicht so attraktiv.

  8. zimtapfel sagt:

    Ohgottohgott, noch fünf Wochen, ich würde durchdrehen… Wir ziehen in der Woche vor Weihnachten am Donnerstag/Freitag um und meine neue Küche soll am Montag drauf kommen. Und schon diese drei küchenlosen Tage sind für mich der Horror!
    (Darf keinesfalls vergessen, Kaffeemaschine, Toaster und Mikrowelle zu zu packen, das wir sofort drankommen!)

    1. Nessy sagt:

      Ich werde Sie in diesem Blog auf dem Laufenden halten, wie ich die schwierige Zeit bewältige – ist ja hier ein Serviceblog.

  9. energist sagt:

    Ich glaube ich habe irgendwo noch eine Kochplatte für an die Steckdose. Möchten Sie die haben, Frau Nessy?

    Und Sie haben doch hoffentlich noch einen Kühlschrank am Start? So für den Käse im Toast?

    1. Nessy sagt:

      Einen Kühlschrank habe ich gottlob. Standgerät. Aber die Jahreszeit hätte auch in dieser Hinsicht Perspektiven geboten. Balkon zum Beispiel.

      Kochplatte – nee. Würde ja auch heißen, dass ich die verschmutzten Töpfe im Badezimmerwaschbecken spülen oder mit unter die Dusche nehmen müsste. Da bietet der chinesische Schnellimbiss attraktive Alternativen in Alu.

  10. Wärmflasche und Sandwichtoaster. Genau. Damit würde ich auch eine küchentechnische Wüstenzeit überleben. Wenn Sie was brauchen, melden Sie sich, ich versuche gern auszuhelfen.

    1. Nessy sagt:

      Essen auf Rädern? Bieten Sie sowas an?

  11. T.M. sagt:

    Der Laptop ist doch für Kinder, oder?

    1. Nessy sagt:

      //*lacht
      Mit dem Toast, der da rauskommt, spiele ich Pacman.

  12. geknipselt sagt:

    hmm……ist ja nicht so, daß ich keine Kommentare lese.
    Aber…wie kann man ohne Kaffee auskommen? Sie sind mir ein Rätsel ;-)
    Geht gar nicht, nie nicht….
    Liebe , mitfühlende Grüße
    Tina

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen