Draußen nur Kännchen Kaffeehaus mit ♥

Eine große Aufgabe

19. 10. 2020 11 Kommentare Aus der Kategorie »Allgemein«

Mit Vanilleeis | Der Tag begann mit einer Expedition zu Edeka Knudtsen. Die Torfrau und ich waren gestern mit einer Packung Spaghetti, einer Dose Tomaten und einer Zwiebel angereist – Abendessen. Frühstück hatten wir nicht parat.

Ich schnallte mir also meinen Rucksack auf, lief zum Supermarkt, erkundete das Sortiment und kam mit allem Notwendigen zurück.

Dann frühstückten wir sehr ausgiebig, denn es regnete. Das motivierte uns nicht, das Haus zu verlassen. Außerdem hatten wir einiges zu besprechen.

Am Mittag machten wir uns zu einer Expedition in den Ortskern und an den Strand auf.

Ich sehe mich hier vor einer großen Aufgabe. Beim Frühstück habe ich nämlich das Inselmagazin mit seinen zahlreichen Verbraucherinformationen durchgeblättert. Im Segment “Kaffee, Kuchen & Waffeln” scheint mir Föhr gut aufgestellt: Jedes dritte Café rühmt sich mit seinen leckeren Waffeln. Als internationale Waffelexpertin sehe ich mich vor einer Herausforderung.

Um keine Zeit zu verschwenden, nahm ich sofort die Arbeit auf und testete im Strandcafé eine Waffel to go.

Acht von zehn Punkte auf der Internationalen Waffelskala™: Geschmack sehr gut, Konsistenz und Mundgefühl ebenfalls – innen weich, außen knusprig -, die zu starke Bräunung gibt allerdings Abzug. Auch das Verhältnis von knusprigem Außen und weichem Innen hat noch Luft nach oben. Insgesamt aber eine mehr als solide Leistung.


Historisches | Auf dem Rückweg: Parkuhren. Allerdings digital und ohne Aufzieh-Drehknopf.


Gelesen | Das Netzwerk “Women in Mobility” will die Männerdominanz in der Mobilitätsbranche aufbrechen. Denn Frauen haben andere Bedürfnisse an Mobilität:

Ihre Wege führten seltener als bei Männern direkt zu einem Ziel: Auf der Fahrt zur Arbeit stoppen sie bei der Kita, der Schule, dem Bäcker, auf dem Rückweg am Supermarkt und dem Fußballtrainingsplatz. Es gehe Frauen aber auch um das Sicherheitsgefühl in Tiefgaragen und an Bahnhöfen.

Kommentare

11 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. Ich verfolge die Verkostungsreihe mit großem Interesse. Vor (acht?) Jahren aß ich irgendwo auf diesem Eiland auch ein recht solides Exemplar; aber wo genau…? Wie gesagt: Ich bin gespannt, was die weitere Datenerhebung ergibt…
    Herzlich: Charlotte

    1. Vanessa sagt:

      Ich gebe mein Bestes, um meine Aufgabe zu erfüllen.

  2. Simone sagt:

    Wie schön Ihnen auf der Insel folgen zu können.
    Gern lese ich Ihren Blog. Wünsche Ihnen beiden guten Aufenthalt und Erholung.
    War erst im letzten Jahr zum 2. Mal auf der Insel gewesen.
    In Niblum gibt es die Föhrer Teestube/ Cafe – sehr angenhem und lecker, ebenso im Künstlerort Oldsum “Das Apfelcafe” . Dort finden Sie auch die Föhrer Genussmanefakur – Marmelade , Gelee, Senf , Geürzmischungen und immer ein gutes Gespräch.
    Da im November noch geplanter Urlaub, der nicht in Vietnam verbracht werden kann ( Linie fliegt bis 03/21 nicht ) , hatte ich schon mit der Insel geliebäugelt. Mal schauen!
    Herzliche Grüße aus Wernigerode ( seit April überquellend…)
    Simone

    1. Vanessa sagt:

      Die Teestube haben wir heute außen vor gelassen, Tee ist nicht so meins. Außerdem hießt die Konkurrenz “Waffelstube”. Die restlichen Genüsse haben wir auf dem Plan. Mal schauen – wir wollen und ja auch nicht überanstrengen.

  3. Paula sagt:

    Föhr ist wunderbar, nicht so spektakulär wie ihre schönen Schwestern Amrum und Sylt, aber für mich die schönste.

    1. Vanessa sagt:

      Ich find’s hier auch grad sehr schön.

  4. fujolan sagt:

    Zu She-Mobility empfehle ich als leichten Einsteiger stets gerne das Video zum Schneeräumen:
    https://www.youtube.com/watch?v=udSjBbGwJEg
    12 unterhaltsame Minütchen dazu wie wir den öffentlichen Raum für alle besser nutzen können

    1. Vanessa sagt:

      Danke für den Link! Schaue ich mir die Tage mal an – selbst 12 Minuten sind im Urlaubsmodus eine sehr große Verpflichtung. ;-)

    2. fujolan sagt:

      Aber da kann frau große Fahrzeuge gucken, die sogar nützlich sind!!!

  5. Susasubidu sagt:

    So gerne lese ich über Föhr. Ich bin dort aufgewachsen und meine Eltern leben auf der Insel.
    Noch eine schöne Zeit!
    Schon bei Glenngelato am Sandwall die Waffeln probiert?

    1. Vanessa sagt:

      Eine geborene Föhrerin, wie schön! Noch nicht probiert – wurde uns aber schon mehrfach empfohlen. Wir sind sehr willens, den Empfehlungen nachzukommen.

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen