Draußen nur Kännchen Kaffeehaus mit ♥

Ein Blogstöckchen von Herrn Peter:

1. Nach welchen Kriterien suchst du morgens dein Outfit aus?

Nach “Büro” oder “nicht Büro”, was letztendlich in der Frage mündet: Hoodie oder nicht Hoodie? Es sei denn, ich gehe direkt zum Sport, dann … ach nee, dann ziehe ich auch erstmal einen Hoodie an.

2. Was ist Deine Lieblingsspeise?

Mein Körper durchlebt mehrmals im Jahr unterschiedliche Geschmacksphasen, weshalb die Lieblingsspeise wechselt. Was immer geht, ist Glückscurry mit Gemüse, irgendwas mit Paprika, im Ofen erwärmte Tomaten, frisches Brot mit Butter und Salz. Aktuelle Phase: mittelweiche Frühstückseier.

3. Welche “erste” Schallplatte, Kassette oder CD hast Du Dir von Deinem Taschengeld gekauft?

Schallplatten hatte ich noch – die Märchenplatten habe ich aber allesamt geschenkt bekommen. Die erste gekaufte Schallplatte war “Queen live at Wembley ’86”. Parallel habe ich ein Kassettendeck betrieben. Die erste selbstgekaufte Kassette dürfte eine Disney-Geschichte gewesen sein: “Susi und Strolch”, “Cap und Capper”, sowas in der Art. Meine erste Musikkassette war “Kuschelrock 1”. Meine erste CD habe ich geschenkt bekommen, “Go West” von den Pet Shop Boys. Welches die erste selbstgekaufte CD war, weiß ich nicht mehr.

4. Hast du Angst, du könntest eines Tages wegen irgendwas abgemahnt werden, was du in deinem Blog tust oder unterlässt?

Nein. Ich bin vorsichtig, was das angeht, und veröffentliche nur selbst aufgenommene Bilder. Die Erlebnisse erzähle und fiktionalisiere ich so, dass keine Persönlichkeitsrechtsverletzung vorliegen dürfte.

5. Woher kamst du, als du das letzte Mal aus einem Flugzeug geklettert bist?

Wien.

6. Welche Musik hörst Du, wenn Du an Deinem Blog schreibst? Oder hörst Du gar keine?

Keine. Ich höre wenig Musik. Ich bin kein auditiver Typ, ich bin ein sehr visueller Mensch. Wenn ich zu Hause bin, ist es oft sogar stundenlang still um mich: keine Musik, kein Fernsehprogramm. Jetzt zum Beispiel auch.

7. Welches Produkt steht schon am längsten in Deinem Kühlschrank? Und wie lange wird es noch dort stehen?

Mojo rojo, mitgebracht von den Kanaren; es ist noch haltbar. Dann gibt es so Zeug wie Senf, Tomatenmark und Zitronensaft, das ich einfach nicht so schnell verbrauche.

8. Was war für Dich “das” Buch in den letzten 12 Monaten?

Schwierig, da ich sehr viel und auch sehr unterschiedlich lese. Eindrücklich war “Der menschliche Körper” von Paolo Giordano (“Il corpo umano“) und “Grenzgang” von Stephan Thome. Arno Geigers “Der alte König in seinem Exil” muss ich noch rezensieren – bis jetzt das bewegendste Buch des noch jungen Jahres.

9. Fotografiere Deine Socken, die Du JETZT trägst und füge das Bild zu den anderen Antworten.

Meine Socken? Danach hat mich noch niemand gefragt! Sie sind auch ausgesprochen uninteressant, weil meistens neutral schwarz, braun oder dunkelblau – es sei denn, ich trage eine farbige Strumpfhose. Heute ist Standard-Tag:

Socken, dunkelblau

10. Was ist der höchste Betrag (für eine Person), den Du jemals für ein Menü im Restaurant ausgegeben hast – und war es das wert?

Da muss ich überlegen. Ungefähr 90 Euro? Könnte hinkommen. Es war auf jeden Fall im Landhaus Schnitzer. Ich war auch schon teurer essen, allerdings geschäftlich. Dann habe ich nicht selbst bezahlt.

Kommentare

12 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. tanrak sagt:

    Punkt 6 gefällt mir sehr ! :)

  2. Ich dachte Du trägst vielleicht Ringelsocken.
    Hätte gut gepasst!
    Was ein Hoodie ist, muss(te) ich erst googeln.
    Sowas habe ich nicht im Kleiderschrank ;-)
    Danke fürs mitmachen.
    Peter

    1. Nessy sagt:

      Nein, nein. Keine Ringelsocken. Nicht mehr seit der Frühpubertät.

  3. textdeluxe sagt:

    Was für ein ausgesprochen schönes Parkett!

    1. ja!
      Was ist es, Esche?
      Eiche?

    2. Nessy sagt:

      Eiche geölt.

  4. Zu Punkt 2: Statt frischem Brot mit Butter und Salz geht auch immer “Croûte au fromage nature”: Scheibe Weißbrot, pikanten Käse drauf, ab in den Ofen und den Käse schmelzen und bräunen lassen, dann Salz und Pfeffer drauf und ein paar Cornichons und Silberzwiebeln dazu – lecker!

    1. Nessy sagt:

      Das klingt auch sehr, sehr gut. Abgesehen von den Cornichons natürlich.

  5. jpr sagt:

    “unterschiedliche Geschmacksphasen” gefaellt mir.
    Ich glaube ich werde mal versuchen das Jahr nicht in Jahreszeiten, sondern in Geschmackssaisons zu teilen.

    1. Nessy sagt:

      Im Moment ist, wie gesagt, mittelweise Eiersaison. Sie wird allerdings bereits abgelöst von der “Käse mit Feigen”-Saison.

  6. susa sagt:

    Jetzt würde mich zu dem Essen noch interessieren, ob es das für Dich wert war und ob die 90€ alles enthielten, Essen, Getränke, Tip.

    1. Nessy sagt:

      In den 90 Euro war alles drin, auch Wasser und Wein. Ich fand’s angemessen. Das Essen und die Präsentation waren exzellent, es gab ein Amuse Gueule und einen Zwischengang.

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen