Draußen nur Kännchen Kaffeehaus mit ♥

Kurz, konkret und auf den Punkt

19. 2. 2020 7 Kommentare Aus der Kategorie »Tagebuchbloggen«

<3 | Erling Haaaaaaaaaland!


Unterwegs | Heute Morgen 340 Kilometer Stau auf den NRW-Autobahnen. Ich stand nicht drin. Das ist eine Erwähnung wert.


Das Gute in allem | Mattheit und Verschnupfung bringen eine Einschränkung mit sich: Ich kann keinen langen Reden folgen. Stattdessen muss ich meinen Gegenüber dazu anhalten, sein Anliegen kurz, konkret und auf den Punkt vorzutragen. Meine Konzentrationsfähigkeit hat im aktuellen Zustand keine Kapazität für viel Prosa, die Worte rauschen an meinem Ohr vorbei, und die Welt wird Watte.

Kommt der Sache zugute. Ich sollte das Konzept nach Genesung fortsetzen.


Quak | Mein Nachbarschaftspenny verkauft seit Neuestem Chips in der Geschmacksrichtung “Pekingente”. Die sind doch betrunken da, in der Chipsfabrik.

Sonst keine Anmerkungen zum Tage.

Kommentare

7 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. H. freut sich auch jedes Mal, wenn die Borussia gut spielt.

  2. Frau Irgendwas ist immer sagt:

    Boh, ich hoffe doch sehr die Chips Typ Pekingente werden im Moment nicht schnöde gemobbt??
    Auch hier übrigens seit dem Wochenende ein Nicht-Erkältung mit allem was eine richtige Erkältung so ausmacht, vor allem, ständiges Frösteln. Das ging letzten Freitag soweit das Herr Irgendwas ist immer mich samt 2 Wärmeflaschen unter drei (!) dicken Decken vergrub um mein Zitttern zu beenden. Letzter Freitag – Valentinstag – ich allein im Bett – Romantik in der Beziehung, soo wichtig!

    1. Vanessa sagt:

      Heute ist es auch wieder fürchterlich kalt, schrecklich. Gute Besserung!

  3. ingrid sagt:

    die in der chipsfabrik, die haben virus.

  4. Anke Harwardt-Feye sagt:

    Die tollsten Chipssorten kenne ich aus Frankreich, z.B. Ziegenkäse oder Grillhähnchen ( oder beides in einem).
    Dafür gibt es die Sorte Paprika kaum.

  5. Stör sagt:

    Ich habe meine Mannschaft darauf gebimmst, dass wenn mir einer etwas vermitteln will maximal 5 Minuten Zeit hat oder, dass der Sachverhalt maximal auf eine DIN A4 passen muss. Alles andere darüber hinaus hat keine Chance mehr. Das hat sich super eingespielt. Besprechungen sind nur noch maximal einmal pro Woche und dauern nicht länger als 30 Minuten. Es hat erst für viel Unmut gesorgt, aber jetzt finden es alle gut.

    Ich hatte ja schon immer ein gespaltenes Verhältnis zur Pekingente. Ihre Entdeckung im Penny bestärkt mich in meiner Haltung.

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen