Draußen nur Kännchen Kaffeehaus mit ♥

Obsternte und ein Konzert

8. 9. 2019 17 Kommentare Aus der Kategorie »Tagebuchbloggen«

Kuchen | In den nächsten Tagen habe ich zu tun:

Ein Eimer Pflaumen. Ein Eimer Äpfel.

Weil ich nichts Anderes kann als Kuchen, werde ich in Kürze wohl den ganzen Tiefkühler voller Kuchen haben. Gäste werden auf Monate hinaus nur Apfel- und Pflaumenkuchen bekommen.


John Williams | Am Abend war ich auf dem Dortmunder Friedensplatz: Cityring-Konzert der Dortmunder Philharmoniker.

Beleuchteter Friedensplatz in der Abenddäummerung. Rechts das Rathaus in Grün und Rot, voraus die Bühne.

Es gab Fillmusik von John Williams: Star Wars, Hook, Der weiße Hai, Harry Potter, E.T. und Schindlers Liste, moderiert von Sabin Tambrea, der am Ende der Gala mit einer Blume zu einem Violinisten ging: seinem Vater. Die beiden umarmten sich innig und waren sichtlich gerührt, gemeinsam auf der Bühne zu stehen.

Großartiger Tagesabschluss.


Gefreut | Twitter-Thread: Unzufriedene Meerestiere

Nicht gefreut | Twitter Thread: Zwölf Fakten zu Vermögen und Ungleichheit in Deutschland

Gefreut | In Hanau sammeln die Menschen Lego, um mobile Lego-Rampen für Menschen im Rollstuhl, im Kinderwagen und mit Gehbehinderung zu bauen. So sehen die Rampen dann aus.

Kommentare

17 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. Antje sagt:

    Hallo!
    Du kannst Kompott machen, einfach Pflaumen bzw. Äpfel eine kurze Zeit kochen, in saubere Gläser abfüllen und in den Kühlschrank stellen. Hält sich ein paar Wochen. Zucker streu ich immer nach Bedarf beim Verzehr drüber. Apfelkompott braucht, je nach Sorte, oft gar nicht extra gezuckert werden.
    Viele Grüße,
    Antje

    1. Vanessa sagt:

      Apfelkompott könnte ich probieren. Pflaumenkompott mag ich nicht so gern. Oder vielleicht doch? Mmmmh. Mal nachdenken.

  2. Friederike sagt:

    Uuuuups – hoffentlich keine Drohungen bei Twitter (Threat), sondern Fäden aus mehreren Tweets (Thread) !

    1. Vanessa sagt:

      Natürlich, natürlich …. die Müdigkeit …
      //*murmelnd ab zur Korrektur

  3. Frau Irgendwas ist immer sagt:

    Hi, hi hier auch Apfelkuchenvorräte im Tiefkühler bis ca Ostern 2020. Aber jedes Mal wenn dann der Kuchen auf dem Teller ist, dieser tolle Geschmack der eigenen Äpfel – unschlagbar!
    Filmmusik ist ja auch meins, so bin ich nach Jahren der Abneigung gegen klassischer Musik dieser endlich, wenigstens ein gutes Stück, näher gekommen. Ich beneide Sie da gerade ein bisschen … *geht Termine für Filmmusikkonzerte googlen*

    1. Vanessa sagt:

      Ich mag klassische Musik vor allem, wenn sie Wumms hat. Filmmusik finde ich da super. Hat eine klares Thema und bringt auch meistens ordentlich Power auf die Bühne.

  4. Chris sagt:

    Man kann aus beidem sehr schön Marmelade/Gelee oder auch Kompott machen, das ist nicht wirklich kompliziert.

    1. Vanessa sagt:

      Ich finde Marmelade machen fürchterlich kompliziert. Allein dieses Vakuumieren!

      Außerdem mag ich keine Apfel- oder Pflaumenmarmelade. Ich finde, dass das Früchte sind, die sich dazu nicht eignen. Erdbeere – okay. Himbeeren – ja! Aprikosen – auch gut. Aber Pflaumen und Äpfel? Nee.

    2. Chris sagt:

      Ok, gegen Geschmacksfragen kommt man natürlich nicht an :-)
      Aber was ist am abfüllen kompliziert? Gläser frisch heiss abwaschen, randvoll (!) mit kochender Marmelade befüllen, Deckel drauf, 20 Minuten auf dem Kopf umgedreht stehen lassen, dann umdrehen, abkühlen lassen, fertig.

    3. Vanessa sagt:

      So einfach? Ich habe mal Pesto gemacht und wollte, dass eslange hält. Habe aber das mit dem Vakuum nicht hingekriegt.

    4. Sabine sagt:

      Ja, tatsächlich so einfach. Ich fülle die schon sauberen Gläser und Deckel(!) einfach kurz vorm Nutzen mit kochendem Wasser aus dem Wasserkocher und schüttel sie aus, wenn ich sie befülle. Eigentlich ist es nur wichtig, sauber zu arbeiten. Ob die Gläser zu, also vakuumiert sind, merkt man bei Twist-Off-Gläsern daran, ob die Deckel sich eingezogen haben oder ob man noch dran rumklickern kann. Klappt bei mir eigentlich immer, manchmal ist die Marmelade beim letzten Glas nicht mehr heiß genug, aber das wird oft eh’ nicht mehr voll und dann halt schnell gegessen.

      Pesto kann man einfrieren, auch im Glas, wenn das nach oben hin nicht schmaler wird bzw. wenn man (in jedem Fall) genug Platz lässt.

    5. Chris sagt:

      So simpel ist das, mir ist in den letzten Jahren nicht ein Glas Marmelade schlecht geworden (und gerade bei Erdbeere haben wir einigen Durchsatz ;-) ). Wenn die Gläser abkühlen, ploppen die Deckel gerne gut hörbar nach innen (und man kann sie danach natürlich nicht mehr eindrücken).

      Pesto habe ich immer nur in Mengen gemacht, in denen ich es einige Wochen im Kühlschrank lagern konnte und relativ schnell verbraucht.

  5. Mechthild Helle sagt:

    Apfelkompott wurde ja schon genannt, geht immer. Pflaumenkompott mit Portwein aber auch. Und ich hätte noch ein Rezept für Pflaumenmarmelade mit Lakritz, falls Interesse. Und eine Barbecuesoße aus Pflaumen, Ingwer und Gedöns. Lecker und einfach

    1. Vanessa sagt:

      Pflaumen mit Lakritz. Das klingt sehr, sehr gruselig.

      Ich stelle fest, dass ich ein Problem mit Pflaumenkompott habe. Überhaupt habe ich ein Problem mit Kompott. Das Mundgefühl ist … also … irgendwie holt mich das nicht ab.

    2. Sabine sagt:

      An dem Barbecuesoßenrezept hätte ich Interesse! Genau sowas habe ich neulich ohne Erfolg gesucht – zu viele Angebote, die nicht genau das waren, was ich wollte… ;-)

  6. Stör sagt:

    Herzlichen Dank für die Meerestiere. Die haben mir den Tag gerettet.

    1. Vanessa sagt:

      Es freut mich, wenn ich helfen konnte.

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen