Draußen nur Kännchen Kaffeehaus mit ♥

Drittes Maiwochenende und was sonst noch war

19. 5. 2019 Keine Kommentare Aus der Kategorie »Tagebuchbloggen«

Renovazia | Am Freitag saß ich mit Webworker Christian zusammen. Denn: Wir relaunchen das Kännchenblog. Die letzte Renovierung liegt sechs Jahre zurück. Die Farbigkeit wird sich ändern, und wir spachteln bei.

Außerdem bekommt die berufliche Website neue Features – in der Mehrzahl im Backend. Das Meiste merken Sie also nicht, es erleichtert mir aber das Leben.

***

Kür | Den Montag bis Donnerstag habe ich lange, intensive Tage beim Kunden verbracht. Viel zu tun, sehr viel. Aber es fügt sich.

***

Pflicht | Steuererklärung.

Esstisch mit Laptop, allerlei Papieren, Taschenrechner, einer Pizza, Rotwein, Cola, einer Flasche Bier

Nach vier Stunden Zahlen, Rotwein und Pizza haben der Cousin und ich meine Einkommensteuererklärung und die Umsatzsteuererklärung 2018 weggeelstert. Gutes Gefühl.

***

Fußball | Ich bin mit dem Deutschen Meister nicht einverstanden, aber der BVB hätte es auch nicht verdient.

Wir hatten demnach nichts Feierliches vorbereitet, sahen uns nur das Spiel an. Danach aß ich zu Abend und ging ins Bett. Nach einer anstrengenden Woche, der Steuererklärung und mit einer allgemeinen, eher niedergeschlagenen Gefühlslage verkrümelte ich mich in die Kissen, schlief erholsame neun Stunden, blieb am Sonntagmorgen noch zwei weitere einfach liegen und las ein Buch, endlich mal wieder.

***

Garten | Ich machte einige Dinge im Garten – hier etwas einpflanzen, dort etwas umtopfen.

Die Kürbisse sind nun im Beet – und es sind viele. Zuerst wollte nichts keimen, dann setzte ich noch einmal Samen nach, nun keimt alles.

Kleine Kürbispflanzen

Die Thorstens sind schon wieder kindhoch. Auch den Gurken geht’s gut. Nachdem das Jahr 2018 ein gutes Gurkenjahr war, die Thorstens sich hingegen sehr bitten ließen, ist die Bepflanzung dieses Jahr 50/50 zum Nachteil der Tomaten.

Gewächshaus mit Tomaten- und Gurkenpflanzen

***

Europa | Gewählt.

Wahlbrief

***

Gelesen | Komma, Punkt. – Ein Nachruf. Mein Beileid, Herr Spontiv. Zufall in diesem Zusammenhang: Auch meine Jugendliebe, die damals Einiges in mir verändert hat, hat am 24. Februar Geburtstag.

Gelesen | Der Guardian ändert seine Wortwahl bei Berichterstattung über Klimathemen. Statt “climate change” sagt er nun “climate crisis, emergency or breakdown”, statt “global warming” sagt er “global heating”, um Forschungsergebnissen Rechnugn zu tragen.

Gelesen | Wo Überstunden ein No Go sind. Ein Bericht über die Firma Sipgate aus Düsseldorf, die ihre Teams streng eigenverantwortlich arbeiten lässt – inklusive Stellenbesetzung durch Teams. Ich hatte schon mehrmals auf dem Agile-Ruhr-Barcamp mit Sipgate zu tun und habe mich mit den Leuten ausgetauscht. Sie machten einen zufriedenen Eindruck.

Kommentare


In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen