Draußen nur Kännchen Kaffeehaus mit ♥

Freitag, 16. März

16. 3. 2018 2 Kommentare Aus der Kategorie »Expeditionen«

Reisetag – aber nur ein kurzer. Denn ich bin nur 100 Kilometer gefahren: von Capelle sul Tavo an die Küste, ein Stück auf der Autostrada Adriatica nach Norden, wieder ein Stück ins Landesinnere.

Ich bin nun in den italienischen Marken. Die Region liegt zwischen der Adria und dem Appenin. Google Maps hat das schön umkringelt. Wie schon die Abruzzen sind die Marken eine sensationelle Landschaft. Ich stehe einfach auf die Kombi Berge plus Meer; ich hab’s immer schon geahnt, aber hier wird es mir noch einmal richtig bewusst. Tolle Gegend. Habe ich schon gesagt, dass es super hier ist?

Wenn Sie auch mal hierher kommen möchten: Von Frankfurt/Hahn aus können Sie nach Pescara fliegen. Das geht ganz flux.

Ich bin zu Gast bei M. Sie ist Schwäbin und wohnt seit 14 Jahren in Italien. Als ich darüber nachdachte, auf meiner Tour in der Nähe von Ascoli Piceno zu verweilen, schrieb sie mich an. “Dann kannst du zu mir kommen!” Vielen Dank für die Gastfreundschaft! Ich bin sehr dankbar und freue mich auch ausgesprochen über die Gesellschaft.

Das ist die Aussicht aus meiner Residenz:

Aussicht auf hügelige Felder

Ich bin heute direkt den ersten Tipps von M gefolgt und habe zwei Orte in der Nähe besucht: Ripatransone (La Ripa) und Grottammare.

Es ist hier alles sehr ländlich, Sauerland auf Italienisch quasi: Hügel, Felder, Weinberge, Olivenhaine, in der Ferne die richtig hohen Berge. Also schon ein bisschen hübscher als Sauerland. Und auch mit besserem Eis. Und besserem Schinken. Und besserem Wein. Und mit Meer. Alles in allem also doch nicht wie Sauerland.

Ripatransone: Aussicht

La Ripa liegt auf einem Hügel, tut, was es kann, um gut auszusehen, und macht dabei eine ziemlich gute Figur. Wie immer darf man viel hoch- und runterlaufen. Erfreulicherweise geht mir das inzwischen sehr leicht von der Hand. Ich bin geradezu beschwingt, wenn ich eine steile Gasse sehe, und fühle mich aufgefordert, sie zu erklimmen.

Ripatransone mit Meer

A propos Gasse: In La Ripa gibt es die schmalste Gasse Italiens (#serviceblog Wissen). Sie ist nur 43 Zentimeter breit. Also schmaler als mein Kreuz. Hindurch ging’s nur mit eingeklappten Schultern oder im leichten Seitstep.

Ripatransone: Schmalste Gasse

Nachdem ich Ripatransone fertig erkundet hatte und vor allem: Nachdem keine Eisdiele geöffnet hatte, fuhr ich weiter nach Grottammare. Also ans Meer, das ich bis dahin schon aus dem Auto und vom Berg aus angucken durfte.

Jetzt wird es leider sehr hart für Sie – besonders für diejenigen unter Ihnen, bei denen es schon wieder schneit. Angeblich soll es in meiner Heimat in dieser Nacht minus acht Grad kalt werden – ich erhielt Nachrichten auf mein Handy, aus denen ich herauslas, dass sie mit zitternden Fingern getippt worden sind. Vor Kälte – oder vor Wut über die Kälte, ich weiß es nicht.

Für alle deutschen Winteropfer nun also die abendliche Atmosphäre in Grottammare:

Grottamare: Strandpanorama mit Bergen

Auf der Promenade stand das Jungvolk herum, spielte Fußball, bandelte an und neckte sich. Mir ist bewusst, dass die Palmenoptik unverschämt ist. Ich kann nichts dafür.

Grottamare Promenade

In der kleinen Innenstadt fand ich eine Eisdiele. Es war zwar schon 18 Uhr. Aber für ein gutes Eis ist es niemals zu spät. Die heutige Auswahl: Stracciatella, Milcheis mit Nutella und Nuss.

Eis im Hörnchen

*

Lied zum Wochenende: Mudimbi – Il Mago

Kommentare

2 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. Claudia sagt:

    Hallo,

    Danke für die tollen Geschichten und Bilder. Die Marken sind auch eine Region mit vielen Outlets. Falls Sie Lust auf gute Markenartikel zu bezahlbaren Preisen haben, fragen Sie doch mal rum. Das kann sich sehr lohnen. Viele Grüße Claudia

    1. Vanessa sagt:

      Danke für den Hinweis. Ich gehe allerdings nicht gerne shoppen, vor allem nicht Klamotten. Und diese kleinen, italienischen Größen würden mir eh nicht passen.

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen