Draußen nur Kännchen Kaffeehaus mit ♥

Thorsten & Friends

18. 5. 2014 9 Kommentare Aus der Kategorie »Garten«

Der Garten! Er steht inzwischen voll im Saft. Ich möchte jeden Tag sechsmal hineinspazieren, um ihm beim Wachsen zuzusehen.

Das Gemüsebeet, das im April noch schüchterne Pflänzchen verwaltete, ist explodiert.

Gemüsebeet im Mai

Der kräftige Regen und der dicke Hagel haben allerdings ihre Opfer gefordert: Zwei Romana-Salate und ein Lollo Bionda haben den Survival-of-the-Fittest-Wettbewerb verloren und befinden sich nun in einer besseren Welt auf dem Kompost.

Die Kohlrabi erweisen sich als die robustesten Gesellen im Beet und zeigen schon eine schöne Knolle:

Kohlrabi im Mai

Nebenan streckt Magold seine Fühler aus der Erde. Außerdem konnte ich die ersten Stachelbeeren begrüßen. Auch die Kirsche, die ich im vergangenen Herbst kräftig gestutzt habe, trägt:

Kirschen, noch grün

Unterm Kirschbaum geht es wild zu. Ich liebe Gänseblümchen und finde es toll, sie im Garten zu haben.

Blumen unterm Kirschbaum

Davor wohnen einige Erdbeeren:

Blühende Erdbeerpflanzen

Die erste Rose blüht:

Die erste Rose blüht

In zwei Teichbottichen, die ich von den Vorbesitzern übernommen habe und erstmal so belassen habe, wie sie sind, habe ich eine der schönsten Überraschungen erlebt. Dort blühen gerade Schwertlilien:

Gelbe Teichblume

An diesem Wochenende ist Thorsten nach draußen gezogen. Er hat, dank Torfrau A.  und Familie “Cedric Pascal” erstmals ein eigenes Häuschen auf dem Balkon:

Thorsten im Mai - im eigenen Gewächshaus

Die Nachbarskatze hat heute Nachmittag übrigens eine Fledermaus gefangen und ist damit feierlich durch meinen Garten defiliert. Die Beute flatterte noch.

Kommentare

9 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. sven sagt:

    Die Beziehung zwischen Batman und Catwomen war schon immer etwas angespannt. …

  2. Mercator sagt:

    …und auch immer schön: wenn der Nachbarsgarten ebenfalls schön eingewachsen ist (habe ich zumindest den Eindruck).

    @sven: wie sich wohl der neue “Batfleck” im Film macht. Es sind zumindest große Schuhe, die er sich anzieht.

  3. Lobo sagt:

    Das sieht ja toll aus. :-)

    Mein Balkon grünt und blüht auch und ich dachte immer, ich hätte nen “schwarzen Daumen” Aber die Voraussetzungen waren dieses Frühjahr auch fantastisch. Der Sonne/Regen Mix hat die Natur ganz schön unter Dampf gesetzt.

    1. Frau Nessy sagt:

      Ja, so ist es: Der Regen und die Sonne waren optimal. Es gibt ja kompliziertere und unkompliziertere Pflanzen; bei mir gedeiht auch nicht alles. Es gibt so ein paar Blüher, die ich innerhalb von einer Woche kaputt kriege – egal, was ich tue. Margeriten zum Beispiel.

  4. Die Fledermaus hat auch den Survival-of-the-Fittest-Wettbewerb verloren…

  5. flyhigher sagt:

    Wann ist Ernte? Ich komm dann mal vorbei ;-)

    1. Frau Nessy sagt:

      Bei den Salaten und den Kohlrabi wird’s wohl nicht mehr bis zum Herbst dauern. Die Tomaten brauchen noch. Aber ja: Kommen Sie gerne vorbei. Ich pflücke Ihnen dann gerne was.

  6. Holger sagt:

    Bleibt zu hoffen, dass die Fledermaus keine Tollwut hatte oder die Katze gegen Tollwut geimpft ist – siehe z.B. http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article106436201/Tollwut-Fledermaeuse-die-Gefahr-aus-der-Luft.html
    Hier im heißen Mainz (in den letzten Tagen in der Stadt über 30°C) auf unserem Balkon (Südwestlage) sind die Tomaten schon kräftiger und höher, die Walderdbeeren schon halb abgeerntet, die anderen fangen gerade an zu tragen – im Botanischen Garten sind die Rosen schon wieder weitgehend verblüht – die draußen wachsenden Kakteen und Palmen stehen schon in der Blüte – alles viel früher als üblich… Bin ja mal gespannt, wie das so weiter geht – letztes Jahr haben die längsten Stäbe aus dem Gartenhandel für unsere Tomaten am Ende gerade gereicht – das wird diesmal dann wohl eng.

    1. Frau Nessy sagt:

      Ich hätte auch damit gerechnet, dass die Tomaten dieses Jahr früher kommen, aber sie wuchsen tatsächlich eher zögerlich. Entweder haben sie einen inneren Kalender oder sind dieses Jahr schüchtern. Sonst ist der Garten natürlich in vollem Wuchs, gerade nach den letzten Wochen. Im vergangenen Jahr taute um diese Zeit ja gerade der letzte Rest Schnee weg.

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen