Draußen nur Kännchen Kaffeehaus mit ♥

25 Dinge:

  1. Zu viel Textsatz führt zu Hospitalismus.
  2. Sturm ist nur gut mit Rolladenklappern.
  3. Niemals abschicken, was du nachts schreibst.
  4. Keine Scherze mit Namen.
  5. Dicke Titten, große Körbchen. Großes Gemächt, zu kurze Boxershort.
  6. Vor Mitternacht ins Bett.
  7. Eisneger rulez.
  8. “Jaja” heißt “Leck mich am Arsch” und “Aha”: “Ich hab’ nicht zugehört.”
  9. Wärmflaschen kennen keine Jahreszeiten.
  10. Ich hätte doch noch aufs Klo gehen sollen.
  11. Bassisten sind die Informatiker unter den Musikern.
  12. Torhüter sind die Bassisten unter den Sportlern.
  13. Einfach nur da sein, ist auch schön.
  14. Nicht das Loslassen tut weh, sondern das Festhalten.
  15. Wenn Du Reis isst und Schwip Schwap trinkst, schmeckt der Reis bitter.
  16. Manchmal ist rumschreien genau das Richtige.
  17. Das ist keine Katze. Das ist die neue Nachbarin. Oder anders:
  18. Wenn’s quietscht, ist es Cornelia.
  19. Wenn niemand außer dir da ist, schnallt auch niemand eine neue Klorolle auf.
  20. Seit ich einen Schirm besitze, bin ich nicht mehr in den Regen gekommen.
  21. Je älter ich werde, desto größer meine Abneigung gegen Kiffer.
  22. Machen wir uns nix vor: Am Ende haben unsere Eltern doch Recht.
  23. Popcorn schmeckt am besten im Kino.
  24. Frisch geduscht ins frisch bezogene Bett ist Wohlfühlsex.
  25. Einfach lächeln und winken.
Kommentare

101 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. Da kann man einfach nur 25 mal zustimmen…..
    wobei…wer ist cornelia ?

    1. Nessy sagt:

      Die neue Nachbarin.

    2. Nessy sagt:

      Sie sagen es.

    3. Wolfram sagt:

      Ich fürchte, so eine hatte ich auch mal. Im Hinterhof; ihre Lust-Schreie brachen sich an der Wand des Vorderhauses und der Mauer zum Nachbarhof. Ganz große Philharmonie, wenn ich so sagen darf.
      Aber als einsamer Zuhörer kann man sowas einfach nicht genießen, man verflucht die Musiker.

  2. rebhuhn sagt:

    zu 8: und ‘ok?…’ heißt ‘ich bin nicht deiner meinung, glaube ich.’

    1. Nessy sagt:

      “Okay” heißt auch: “Ich bin nicht deiner Meinung, aber Hauptsache, Du hälst jetzt den Mund.”

    2. Frau Vorgarten sagt:

      dann muss man da noch in der Semantik unterscheiden.
      das kernige OKAY heißt eher “machen wir”
      und das seichte okee… mit einer Anhebung der Stimme zum hinteren E hin, oft gehört bei Sozialpädagogen (nichts gegen Sozpäds, mein Bruder ist ja auch so einer), heißt eher “wenn du deine Selbstverwirklichung damit… irgendwie… voranbringen kannst, mach das so. Wir können auch noch mal drüber reden.”

    3. Nessy sagt:

      Haha! Sehr treffend.

    4. Croco sagt:

      Okeeeeeee………fangt schon mal an, ich klinke mich später ein, falls ich es nicht vergesse und noch was anderes vorhabe…….

    5. energist sagt:

      Wir sind alle OK.

    6. rebhuhn sagt:

      ich bin ok, du bist ok. auch immer wieder gut. irgendjemand bock auf TA? *g

    7. rebhuhn sagt:

      ach, UND was Frau Vorgarten sagt. allerdings hatte ich eine dritte variante gemeint, eben die kurze, aber mit fragezeichen. die ist schon sehr zweifelnd, und das ‘ok’ an diesen stellen auch eher unpassend, so von der semantik her.. [‘naja, und dann haben wir eben die verkäuferin gefragt, haben den scheiß ja auch nicht gefunden – dazu sind die ja da, um kunden zu helfen!’ … ‘okay?….’ <– ??]

    8. jpr sagt:

      In dieser letzten Variante ist es die hoefliche Formulierung von WTF.

  3. Penelope sagt:

    N°3 & N°23 gefallen mir besonders gut! Ach ja, warum quietscht denn Cornelia?

    1. Nessy sagt:

      Das ist Ihrer Fantasie überlassen.
      Aber es ist genau das, was Sie denken.

  4. Andrea sagt:

    7. *hüstel* politically incorrect
    8. stimmt! Habe ich in der Gastronomie kennen gelernt. “Jaja” zum Koch erzeugt fliegende Pfannen

    1. Nessy sagt:

      Ach, diese political correctness immer. Eisneger ist Eisneger, Negerkuss ist Negerkuss.

    2. Andrea sagt:

      Dann fragen Sie mal meine SchwieTo was sie davon hält.. ;-)

    3. Nessy sagt:

      Wenn ich nicht oft Zigeunerschnitzel esse – wird mir das positiv angerechnet? Wiegt sich das auf?

    4. Boeke sagt:

      “Ganz früher” hieß der Negerkuss sogar “Mohrenkopf” :-)

    5. Andrea sagt:

      Das Lexem “Neger” wird inzwischen in jedem untersuchten Wörterbuch als abwertend gekennzeichnet. Ebenso ist das Wort “Neger” sogar im Schimpfwörterbuch (!) verzeichnet.

    6. Aber Eisneger ist voll lecker (am besten mit Schaumeis vonne Kirmes) und kann deshalb auch keine Beleidigung sein.

  5. Frau Vorgarten sagt:

    das mit den Bassisten gefällt mir besonders gut.
    Ich kenne mehrere und einen Torwart, und die sind tatsächlich so.
    Ein bisschen anders.

    1. Nessy sagt:

      Ich kenne auch Torleute, die nicht so sind. Aber in der Summe …

  6. Sasan sagt:

    26) Männer die im Stehen pinkeln, bekommt man nicht umerzogen
    27) Netto = Ghetto
    28) Wenn Du Dich besäufst, am besten das Handy zu Hause lassen
    29) Wahre Schönheit kommt von innen
    30) Krank sein ist ein Arschloch
    31) Über (viel) Geld spricht man nicht
    32) Und Schokolade tröstet doch
    33) Sport = Mord

    Und sonst stimme ich zu, bis auf Cornelia – da kann ich nichts zu sagen.

    ;o)

    1. Nessy sagt:

      28) Und beim Nachhausekommen nicht mehr das Mailprogramm öffnen. Du könntest denken, noch dringend Mails verschicken zu müssen.

    2. Anna sagt:

      Solange sie treffen, finde ich nicht, dass man sie umerziehen sollte. Das hat immer so was von wie man seinen Mann zum Waschlappen macht.

    3. Mein Mailprogramm hat deswegen ein sehr kompliziertes Passwort. Das kriege ich betrunken/müde/wütend nicht korrekt getippt.

      Aber bitte die 5. habe ich nicht verstanden. Kann mir das jemand erklären?

    4. Nessy sagt:

      @Frau Anna: Er kann auch Zielweitpinkeln machen. Bei sich zu Hause.

      @Frau Klugscheißer: zur Veranschaulichung.

    5. energist sagt:

      Frau Nessy, dieses Bild… ich kann nicht mehr. Bitte machen Sie da nächstes Mal eine Warnung davor. Hätte ich gerade was gegessen, hätte mich kein Heimlichgriff der Welt mehr retten können.

    6. 26 stimmt net. Spätestens wenn man se zwingt selbst die Pipi-Spritzer wegzuputzen, setzen se sich doch.

    7. felis sagt:

      Pruust. Kreisch. Verdammt. Also dieses Bild … ich hole mal Küchenrolle und Srühreiniger für den Monitor.

    8. Das war sehr deutliches Anschauungsmaterial. Ich kontere allerdings bei den Körbchen hiermit

  7. 26. Das Leben ist wie ein guter Wein. Ein Prozente mehr, und oben schwimmt der Kork.

    Aber Spaß beiseite. Doch halt: Ein Leben ohne Spaß ist wie ein halber Kosakenzipfel – es gibt nur Ärger.

    1. Hupps… Sollte eigentlich “Ein paar Prozente” heißen. Wir glauben, sie wirken schon…

    2. Nessy sagt:

      Der Spaß ist das Zitronencremebällchen des Lebens – um im Bild zu bleiben.

  8. Croco sagt:

    Zum Schluss, am Ende aller Tage, bleiben noch 13 und 25, sind sozusagen altenheimkompatibel.

    1. Nessy sagt:

      Und 24 – wenn Sie Glück haben.

  9. Croco sagt:

    Ach.”29″……wenn du etwas nicht tun willst, weil du dich nicht traust, mach es trotzdem……man bereut die Dinge, die man nicht getan tat, und selten die, die man getan hat.
    30. Rumweinen ist vertane Zeit, andere Mamas habe auch schöne Söhne

    1. Nessy sagt:

      31. Auf jeden Topf passt ein Deckel, aber manch einer ist halt ein Wok.

    2. mct sagt:

      und für’n Wok gibt’s Alufolie…

    3. Blogolade sagt:

      besser noch, beim Möbelschweden gibts auch Woks mit Deckel. Die sind nicht zwingend ohne. :)

    4. jpr sagt:

      Ad 29: Ack. Man aergert sich schon auch ueber Dinge, die man getan hat, aber da ist wenigstens klar, wie die Geschichte ausgegangen ist (und steht nicht mehr vor dem Multiversum der ‘haette ja’)

  10. Ponder sagt:

    Nummer 18 wohnte mal unter mir, hiess aber damals nicht Cornelia :)

    Ansonsten sehr wahr !

    Viele Grüße,

    Der Ponder

    1. Nessy sagt:

      32. Jeder wohnt mal neben einer 18.

    2. jpr sagt:

      Unter ist auch nicht besser.

    3. Nessy sagt:

      Sie meinen “wohnen”?

    4. jpr sagt:

      Wie sagten Sie so schoen: Das ist Ihrer Fantasie überlassen. :D

  11. AnjinSan sagt:

    25 ist das neue 42

    1. URi sagt:

      I think the problem, to be quite honest with you, is that you’ve never actually known what the question is. ;-)

  12. kinderdok sagt:

    mensch, frau nessy, das waren jetzt 25 themen für einen blogeintrag – wohl denen, deren thematik nicht so eingeschränkt ist wie bei unserereins.

    1. Nessy sagt:

      Sie könnten ein Zweitblog aufmachen: “Das geheime Leben des Kinderdoc”.

  13. Ich frage mich jetzt natürlich: hängt der Bassist mit den Boxershorts zusammen?

    1. Nessy sagt:

      Vielleicht auch der Torhüter. Oder der, der Cornelia zum quietschen bringt. Wer weiß.

  14. Das mit dem Reis ist mir auch neu,wieder was gelernt.

  15. kvinna sagt:

    Liebe Frau Nessy: nix einzuwenden. Außer bei Nr. 22 – keine Bange, das hatte ich auch mal. Das vergeht wieder!

    1. Nessy sagt:

      Spätestens wenn sie dement werden.

    2. kvinna sagt:

      Nö! Vorher! Irgendwo nach dem dritten Kind und deutlich vor meinem 40. Geburtstag wurde ich wieder unvernünftig. Und meine Eltern sind – jetzt hätt’ ich beinahe geschrieben “noch bei vollem Verstand”, aber wer ist das schon? – jedenfalls noch alltagstauglich.

  16. Yupp. Ich pflichte allem bei – und ganz besonders Punkt 24…

  17. Chaot sagt:

    Also mein Favorit ist die Nummer 14.
    Der Rest ist common sense

  18. textdeluxe sagt:

    Hat die neue Nachbarin was mit dem italienischen Schlechtküsser?

    1. Nessy sagt:

      Oh Gott! Daran habe ich ja noch gar nicht gedacht!

  19. arborette sagt:

    quietscht der beim küssen??? oder sie? oder was jetzt? … ich versteh nur noch bahnhof und kofferklau … haben wir vollmond?

    1. Nessy sagt:

      Er quietscht nicht. Zu viel Speichel. Sie quietscht.

    2. rebhuhn sagt:

      AH! omg. nur geige lernen ist schlimmer.

    3. Ponder sagt:

      Autsch. Ich hätte den Ton leiser drehen sollen. Am besten passt der “someone stop strangling the cat”-Kommentar auf youtube …

      Die haben einen ganz anderen Musikgeschmack, die Chinesen …

    4. Die haben nicht nur einen *hüstel* anderen Musikgeschmack, die denken komplett andersherum… und kommen merkwürdigerweise dabei zu ähnlichen Ergebnissen.

  20. Martin W. sagt:

    Nummer 18 hatte ich einmal neben mir wohnen. Nicht schön. Aber lustig, wenn nahezu jede Woche ein anderer Mann auf dem Balkon zum Rauchen auftaucht. Von wegen Männer denken nur und so…

    1. Nessy sagt:

      Sie rauchen auch viel auf dem Balkon? Oder wie konnten Sie das so genau beobachten?

    2. Martin W. sagt:

      Ich rauche nicht mehr, pflege aber bei schönem Wetter den Balkon der Bude vorzuziehen. Da bleibt das Erblicken der Besuche von # 18 nicht aus.

  21. Wieder einmal eine Super Idee von dir.
    Nr. 9,10,14,23 und 24 kann ich dir nur zustimmen. Würde gerne deine Idee mitnehmen. O.K ?
    L.G.
    Mrs. Jones

  22. jpr sagt:

    Wow, so viel Lebensweisheit am Stueck. Und viele Dinge, wo ich einfach nur nicken kann. Die eine oder andere Anmerkung laesst sich aber nicht vermeiden:

    Gegen Hospitalismus: setzen Sie Text draussen. Das soll ja mobil auch funktionieren und mit dem niedrigen Sonnenstand jetzt sieht man auch wieder was.
    Scherze mit Namen sind super. Meist aber nur, wenn der Namenseigner nicht dabei ist.
    Bei Herrenunterwaesche ist die Wahl zwischen ‘soll tight sein’ und ‘muss sich anfuehlen, wie keine’ sehr individuell. Knappe Shorts sind da vielleicht ein Kompromiss
    Bassisten sind Detailfixiert?
    Rumschreien hilft vor allem, wenn man es selten tut. Dann ist es immer noch beeindruckend.
    Natuerlich haben unsere Eltern recht. Angekommen sind wir, wenn man das zugeben kann, ohne dass es einen aergert.
    Sie sind ein Pinguin?

    1. Nessy sagt:

      Bassisten sind Detailfixiert?
      Bei dem Vergleich geht es eher um den Grad der Nerdigkeit.

      Sie sind ein Pinguin?
      Eher eine Solar Queen.

    2. jpr sagt:

      Ich muss das praezisieren. Bei Lebensweisheiten behalten Eltern recht. Oft jedenfalls. Bei Vorhersagen ueber den eigenen Werdegang… ist die Differenz auch mal hoeher.

    3. jpr sagt:

      Aaah. Eine Winkekatze.

    4. Nessy sagt:

      Winkekatzen bringen übrigens Geld ins Haus.

  23. berlinkpenick sagt:

    Ich widerspreche Nr. 23 – das Zeug riecht so widerlich in jedem Kino, das ich bis jetzt noch nie den Drang verspürte es auch noch zu essen.
    Und das mit den Eltern trifft hier, Gott sei Dank, auch nicht zu!
    Frau-Irgendwas-ist-immer

    1. Ponder sagt:

      Das erinnert mich daran, dass ich weiss warum ich in einem bestimmten Kino kein Popcorn esse – ich bin mit einem ehemaligen Filmvorführer befreundet und weiss wo die Popcornmaschine steht ^^

      In Kinos mit sichtbarer Popcornmaschine habe ich keine Bedenken ;)

      Viele Grüße,

      der Ponder

    2. Nessy sagt:

      Popcorn riecht doch super. Ich möchte behaupten: 80 Prozent des Popcorn-Umsatzes wird über den Geruch generiert.

  24. Silke sagt:

    Hab auch noch ‘ne Lebensweiheit:

    “Hätte liecht im Bette” (Kalle, Eisbär)

    Geht immer. Kommt noch besser bei Austausch des Dativs durch Akkusativ und einem verstärkenden WA!?… also

    “Hätte liecht in Bette, wa!?”

    Verdammt, 7 Jahre Berlin haben Spuren hinterlassen.

    1. Nessy sagt:

      Bedeutet es dasselbe wie “Hätte, hätte, Fahrradkette”?

    2. Marco sagt:

      Wahrscheinlich auch dasselbe wie “Der Wennich, der Hättich und der Wärich sind die reichsten Menschen der Welt…”

    1. Nessy sagt:

      Und das, obwohl ich bei Punkt 11 gar nicht an Sie gedacht habe. Ausnahmsweise mal nicht.

    2. Jo, passt scho.

    3. Zu 11: Muss ich mir jetzt Gedanken machen, als Informatiker, Bassist UND Schlagzeuger?

    4. Wahrscheinlich erst wenn es so ausartet wie bei mir – Keyboarder, Bassist, Gitarrist, Sänger und Informatiker (ja, trommeln tue ich auch gelegentlich, aber immer noch zu selten, mangels Gelegenheit) ;-)

  25. “23. Popcorn schmeckt am besten im Kino”

    War bis zum vergangenen Herbst auch eine meiner Lebensweisheiten. Und dann probierte ich Kates. Himmlisches. Popcorn. Weiße Schokolade. Mit Kokos. Oder Zarttbitter-Orange. Oder Vollmilch.
    Das schmeckt immer – leider. Also besser nur im Kino essen…
    Was ist Schwipp Schwapp?

    1. Nessy sagt:

      Schwipp Schwapp ist Spezi: Cola + Orangenlimo. Das Konkurrenzprodukt zu Mezzo Mix.

  26. esther sagt:

    Ich verstehe Nummer 5 immer noch nicht.

    1. Nessy sagt:

      Das macht nichts. Sie verpassen nichts.

  27. hodyshoran sagt:

    Das mit dem Reis und dem Swipswap ist definitiv nicht so…

  28. kinderdok sagt:

    äh, hallo, frau nessy –
    sie wissen schon, dass sucht bedeutet, die droge immer häufiger und in höheren dosen zu benötigen?

    da können sie nicht einfach mal so ein paar tage (sinds schon fünf?) nix posten….

    turkey!!

    1. Lobo sagt:

      signed !

    2. Nessy sagt:

      Tut mir leid. Bei mir findet grad dieses Real Life statt. Unglaublich, das. So eine Art 3D-Rollenspiel. Ziemlich gut programmiert.

  29. wie geil ist das denn????
    die Tränen vor lauter Lachen laufen meine Wangen runter…

    Lg
    sweetkoffie

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen