Draußen nur Kännchen Kaffeehaus mit ♥

Gisele Bündchen und ich

10. 1. 2011 36 Kommentare Aus der Kategorie »Zeitvertreib«

Eigentlich, tief in meinem Innern,
bin ich Gisele Bündchen: schön, straff, und wahnsinnig diszipliniert.

Eigentlich falle ich auch nicht über mein Schokoladenhäuschen her.
Ich breche nur kleine Stücke heraus und kontrolliere so die Statik.

Kommentare

36 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. Also wo ich wohne nennt man das “Open Plan living” und da sehen die Türen so aus. War halt ein voraus blickender Schokohaus Architekt.

    1. Nessy sagt:

      Sie meinen also, ich bin in Wahrheit nicht Gisele, sondern eine visionäre, gut bezahlte Star-Architektin?

    2. jpr sagt:

      Architekten – das sind die Leute, die froh sind, wenn ihnen nichts mehr einfällt, oder?

    3. Nessy sagt:

      Architekten sind die Leute, die hübsche Gebäude machen, über das Design aber manchmal die Türen vergessen.

    4. Hat hier wer behauptet dass das eine das andere ausschließt? Ich war es zumindest nicht.

    5. Nessy sagt:

      Ich habe meinen Wikipedia-Eintrag schon vor Augen: Nessy Bündchen, gut bezahlte Star-Architektin und Gestalterin der ersten Hello-Kitty-Mädchenschule.
      \*brummt selbstzufrieden

    6. jpr sagt:

      Die ist dann folgerichtig aus rosa Schokolade (die Schule)?

    7. Nessy Bündchen klingt auch gut, damit werden sie garantiert in die Riege der Talkshow Gäste aufgenommen die bei Beckmann für bezahlung plaudern dürfen.

      Und wird die Schule traditionell nach Weihnachten von Schülerinnen und Personal vernichtet? Um dann wieder wie ein eingeschmolzener Weihnachtsmann zu Ostern als Hase aus der Gußform zu steigen?

    8. Nessy sagt:

      @jpr: Yep. Und das Tragen von Zuckerperlenketten gehört zur Schuluniform.
      @Frau Sometimes: Im Frühjahr wird die Schule aufgegessen. Wegen des Temperaturanstiegs. Die Schülerinnen kommen dann in Katen aus Esspapier unter.

    9. jpr sagt:

      Nachtrag zu Architekten und dem Design: Da schliesst sich ja der
      Kreis zum letzten Post, denn wir wissen ja alle, dass Architekten in Ihren Haeusern wohnen müssen sollten und Ikea-Designer ihre Kreationen selber zusammenschrauben ;)

      Somit bleibt die Welt doch fair – insgesamt gesehen.

  2. energist sagt:

    Sie meinen wir wohnen demnächst alle in Häusern die bei großer Hitze schmelzen? Und bei all der globalen Erwärmung? Hm, ich weiß ja nicht ob das wirklich so visionär ist…

    Aber hey, gut bezahlt klingt positiv!

  3. Herr MiM sagt:

    Statisch kontrolliertes Knüsperhäuschen-Essen. Cool… so etwas beeindruckt Jungs.

  4. antagonistin sagt:

    Wie groß ist denn dieses einladend aussehende Hexenhäuschen? (Man muss da ja auch mal die Relationen bedenken. Nicht, dass das Teil nur eine Miniatur ist, deren Nährwert nicht über eine normale Tafel Schokolade hinausgeht.)

    Ich fürchte, mich würde nur ein Einsprühen mit Klarlack davon abhalten, das Teil sehr zeitnah vollständig zu vernichten.

    1. Klarlack kriegt man bestimmt irgendwie abgeweicht!
      *Ganzsicherbin*
      Und außerdem, wer Schokolade mit Klarlack einsprüht gehört bestraft.

      Liebe Grüße mit schokoladeverschmiertem Mund (haben Schokoladenweihnachtsmänner auch Statik?)

      Frau Spätlese

    2. Nessy sagt:

      @Frau Antagonistin: Klarlack? Das ist ja wie im Lotto gewinnen und das Geld verbrennen. Außerdem ist es Miniatur. Fast. Vielleicht 10 Zentimeter hoch. Oder 12.

      @Frau Spätlese: Selbstverständlich hat ein Weihnachtsmann Statik. Und was für eine. Sollten Sie dringend weiter prüfen.

  5. Da fällt mir gerade noch ein, was Terry Pratchett über Agnes Nitt gesagt hat: “In jedem dicken Mädchen steckt ein dünnes und ganz viel Schokolade.”

    Nun – auch wenn wir nicht dick sind, aber ein bisschen Platz für Schokolade ist doch immer.

    Ach, und, Schokoladenmänner kippen prompt um, wenn man unten links abbeißt.

    Liebe Grüße
    Frau Spätlese

    1. Nessy sagt:

      Wenn die Weihnachtsmänner ein offenes Bein haben und schon nicht mehr stehen können, sollte man sie auch vollends erlösen.

    2. juppi sagt:

      ja, offene Beine sind fies.

  6. Blogolade sagt:

    Herrliches Bild und wunderbare Erkenntnis, Frau Spätlese.

    Ich habe meine Weihnachtsschokolade den Sternsingern geschenkt. So führt sie mich nicht in Versuchung.
    Aber so ein bisschen ist noch da, versteckt in der Schublade. Wenn keiner hinschaut greife ich da rein //*sieht sich verstohlen um*

  7. Lobo sagt:

    Schokoladenhäuschen sind doch voll out !
    Die müssen umgehend vernichtet werden, Weihnachten ist vorbei.

    Da muß man sich überhaupt keine Vorwürfe machen, das dient nur dem Wohle der Allgemeinheit.

    Kann man Hänsel, Gretel und Hexe auch essen oder müssen die vorher noch in den Ofen. ;-)

    1. Nessy sagt:

      Sie meinen, ich erfülle einen gesellschaftlichen Auftrag? Fühle mich direkt besser.

    2. Lobo sagt:

      Stets gerne zu Diensten :-)

  8. katerwolf sagt:

    nessy: du bist echt total süß *knuddel*

  9. croco sagt:

    Die ältere Dame links vorne trägt schon das Biknikioberteil von Gisele, in lichtem Grün mit polka dots.

    1. Nessy sagt:

      Das ist der Strand-Pareo für die Problemzonen nach dem Häuschengenuss.

  10. Leute! Glaubt ihr kein Wort! ICH bin Gisele Bündchen!
    Das da ist Nessy Wirsingkopf! oder Wirrimkopf!
    (Watnwitz! kreisch!lach!)

    Scherz beiseite. Geschätzte Frau Nessy, darf ich mir kurz ihr Damenhämmerchen ausleihen?

    1. Nessy sagt:

      Mit meinem Werkzeug bin ich so eigen wie ein Mann mit seinem Rasierer. Wozu brauchen Sie es denn?

  11. Ich habe heut im wilden Wahn meine erste Kokosnuss gekauft. Und krieg sie nicht auf. Webkoch meint, mit einem Hammer geht das.

    Liebe Grüße, Gisele

    1. Nessy sagt:

      Für kulinarische Zwecke verleihe ich natürlich gern. Nicht auszudenken das Leid, einem Lebensmittel gegenüberzusitzen, ohne es verspeisen zu können.

  12. Schön, dass du das verstehst.
    Wirsingkopf, du bist die Beste.

    1. Nessy sagt:

      Bitte “Frau Wirsingkopf” und “Sie”. Das ist hier so Sitte. Den Gepflogenheiten muss Rechnung getragen werden.

  13. Frau Wirsingkopf,

    im Moment des Abschickens durchzuckte es mich bereits jäh, als ich zu spät meine Distanzlosigkeit bemerkte.

    Wie wäre es mit einer Kokosnuss als Entschuldigung? Das Damenhämmerchen anbei mit Dank zurück. Vielleicht schaffen Sie es ja.

    1. Nessy sagt:

      Danke, nein. Kokosfleisch verspeichelt sich in meinem Mund immer zu einem Moltofill-ähnlichen Klumpen, den ich – obwohl gut gekaut – nicht hinuntergeschluckt kriege.

  14. Was mir im Übrigen noch aufgefallen ist, Frau Nessy, Sie haben ja nicht nur den Eingangsbereich des Häuschens durch abgerundete Öffnungen optimiert, sondern haben gleichzeitig auch noch den grässlichen braunen Vorgarten gestalterisch reduziert.
    Respekt!

    Frau Spätlese

  15. Marco sagt:

    Entweder die alte Lady hat die Basedowsche Krankheit oder sie ist echt überrascht über die neue Helligkeit im Wohnzimmer…

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen