Draußen nur Kännchen
Kaffeehaus mit ♥

Artikelinfo

Willkommen im Kännchen-Blog! Nehmen Sie sich einen Keks und schauen Sie sich um. Wenn Sie mögen, besuchen Sie die Verkaufstheke und wählen Sie aus dem reichhaltigen Angebot an Texten.

Mittwoch, 24. April

Mal so| Gestern ein Tag beim Kunden – heute einen halben. Den heutigen Nachmittag habe ich auf dem Balkon und im Garten verbracht, einfach so, ganz ohne Arbeit. Das war schön.

*

Wetterfrosch | Am Spätnachmittag habe ich die Beete gesprengt. Nur 45 Minuten später zog sich der Himmel zu. Gleich regnet es. Ich habe noch kein Businessmodell, aber ich bin etwas ganz Heißem auf der Spur.

*

Finnische Intelligenz | Die Universität Helsinki, genauer gesagt der Professor Teemu Roos, hat einen Online-Kurs entwickelt, der Laien erklärt, was es mit KI, englisch AI (artificial intelligence) auf sich hat. Der Kurs heißt „Elements of AI“ und ist auf Finnisch und Englisch frei im Netz verfügbar. Der Kurs hat das Ziel, dass Menschen Künstlicher Intelligenz vorbehaltloser begegnen können, weil sie besser informiert sind und verstehen, wie sie funktioniert. Zum Beispiel wird der Unterschied zwischen Robotik, Maschinenlernen und neuronalen Netzwerken erklärt, außerdem gehts um Problemlösen.

Von dem Kurs habe ich bei ada erfahren. Das ist ein Magazin der Verlagsgruppe Handelsblatt. ada bietet einen Podcast, von dem ich heute zwei Folgen gehört habe. In der einen Folge gings um Finnland, in der anderen Folge darum, was Schule zukünftig leisten und welche Fähigkeiten sie vermitteln soll.

*

Gelesen | Ein Immobilien-Investor will einen Mieter loswerden. Der Mieter wehrot sich gegen seine Schikanen. Eine Geschichte aus Berlin.

Gelesen | Das Recherchenetzwerk Correctiv hat sich das Parteiprogramm der AfD angeschaut und es in Klartext übersetzt. Es wird deutlich, was die AfD wirklich will – zum Beispiel soziale Sicherung zerschlagen, Arbeitslosenversicherung privatisieren, staatlich kontrolliertes Fernsehen einführen und Reiche geringer besteuern.

Gelesen | Norwegen fördert Elektromobilität. Jeder zweite zugelassene Wagen war im ersten Quartal 2019 in E-Auto. Das ist ein Ergebnis des Nationalen Transportplans. Der Staat investiert in Ladesäulen, E-Autos haben Privilegien und sind unterm Strich preiswerter als Verbrenner – wegen geringerer Steuern. Ein Blick in eine andere Welt.

Gelesen | Nachruf auf den Bergsteiger David Lama. Er starb in der vergangenen Woche in einer Lawine.

Kommentare

2 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. ths sagt:

    Den Podcast über Schule und Digitalisierung fand ich jetzt nicht so berauschend. Da war nix Neues drin, was nicht schon überall sonst lang und breit diskutiert wird. Nicht zu vergessen ist die OECD genau wie INSM u.ä. eine Lobbyorganisation, die weitgehend wirtschaftliche Interessen vertritt und denen wir so tolle Dinge wie die Bologna-Reform zu verdanken haben. Die Umstellung zurück von G8 auf G9 wird hier auch mehr in einem Nebensatz abgetan, statt tiefer zu diskutieren, was bei diesen ganzen Reformversuchen schiefgeht. Föderalismus ist hier nur eines der zahlreichen Probleme.
    Mich stört generell an Podcasts, dass sie mir zu langsam sind. Ein Beitrag über 25 min. muss konzentriert angehört werden. Lesen geht bei mir viel schneller (deswegen liebe ich RSS so sehr). Ein Podcast mit vielen Öhs, Ähs und Ähms ist ganz schrecklich.

    1. Vanessa sagt:

      Ich fand das Thema ganz gut, allerdings zu wenig konkret. Mehr Kreativität, mehr Denken – okay, aber wie? Außerdem erscheint mit die Aussage „Rechnen brauchen Kinder nicht mehr, nur das Konzept des Rechnens verstehen“ höchst zweifelhaft. Denn die Übung als solche sorgt ja für eine bestimmte kognitive Entwicklung, ebenso wie Auswendiglernen. Natürlich muss niemand wirklich ein Gedicht auswendig können, um in der heutigen Welt zu bestehen; gleichzeitig entwickeln wir mit dem Auswendiglernen Strategien, Inhalte zu verarbeiten und uns zu merken.

Bestellung aufgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen