Draußen nur Kännchen
Kaffeehaus mit ♥

Artikelinfo

Willkommen im Kännchen-Blog! Nehmen Sie sich einen Keks und schauen Sie sich um. Wenn Sie mögen, besuchen Sie die Verkaufstheke und wählen Sie aus dem reichhaltigen Angebot an Texten.

Doch noch: Vorsätze 2015

6. 01. 2015  •  9 Kommentare  •  Aus der Kategorie »Lebenslage«

Während schon vor einer Woche gefühlt alle Leute ihre Vorsätze in ihre Blogs schrieben, habe ich mich zum Jahreswechsel zurückgehalten. Doch Opa hat mich nun aufgefordert, es zu tun. Also gut.

Der Grund, warum ich nicht über meine Vorsätze schreibe, ist: Es gibt zwei Arten von Vorsätzen.

  1. Vorsätze privater Art, die nicht im Blog stehen, weil sie – nun ja, privat sind.
  2. Vorsätze unvorsätzlicher Art. Sie beinhalten nur den Vorsatz, so weiterzumachen wie bisher.

Nummer 2 also: Dazu gehört vor allem, an Körper und Seele gesund zu bleiben. Um das zu erreichen, möchte ich …

  1. mir weiterhin ausreichend Zeit nehmen, um Sport zu treiben. Das hat im vergangenen Jahr hervorragend geklappt und soll auch in 2015 so sein. Nachdem ich wegen der Bildungsbandscheibe nicht mehr aktiv Handball spiele und somit nicht mehr freiwillig-unfreiwillig drei- bis viermal pro Woche trainiere oder spiele, hatte ich zunächst gedacht, der Schweinehund schlage zu und ich müsse mich selbst zum Sport prügeln. Das war überhaupt nicht so; es hat sich schnell ein neuer, im Grunde ähnlicher Rhythmus eingestellt. 25 Jahre Sportalltag lassen sich halt nicht einfach ausknipsen. 2015 war ich bislang dreimal im Fitnessstudio. Das ist der Rhythmus aus 2014, und es macht mir weiterhin Spaß. Gerade nach dem Wanderurlaub bin ich gut drauf, besonders Cardio fluppt nach den sechs Bergwanderungen auf Gran Canaria.
  2. ausreichend schlafen, mindestens acht Stunden pro Nacht (ja, ich weiß, Eltern lächeln jetzt müde). Das klappt natürlich nicht immer, aber unterm Strich war ich in der zweiten Jahreshälfte 2014 schon sehr gut. Ich sehe unter der Woche praktisch kaum noch fern, sondern komme nach Hause, erledige noch etwas Kram, gehe dann ins Bett und lese. Zeitliche Orientierung ist der Buddenbohmsche Gute-Nacht-Tweet, hier beispielhaft. Diese Abendgestaltung ist, weil so unglaublich unspektakulär, reizarm und ruhig, wohltuend und erdend. Ich schlafe sofort ein und bin in der Früh tatsächlich munter.
  3. so wenig Termine wie möglich haben. 2013 war ein Jahr, aus dem ich nur mit großem Schaden herausgekommen bin. Das hatte unterschiedliche Gründe, die meisten konnte ich leider nicht beeinflussen. In 2014 hingen mir das Vorjahr und seine Ereignisse noch ziemlich lange nach. Zwar habe ich es in der zweiten Jahreshälfte geschafft, langsam wieder ins Lot zu kommen. Das geht aber noch besser. Maßnahmen: weniger Verpflichtungen und Konzentration auf die Dinge, die mir wirklich Freude bereiten.

Sonstige Vorsätze, die weniger Vorsätze sind – mehr ein „Möchte ich gerne machen“ und „Ist in Planung“:

  1. Gemeinsam mit Pia im Gärtnerinnenblog weitermachen. Ich freue mich schon aufs Frühjahr, wenn es richtig losgeht.
  2. Ein Gewächshaus bauen und auch sonst viel im Garten sein.
  3. Mindestens eine tolle Reise machen.
  4. Im Februar die Ballettaufführung meines großen Patenkindes besuchen: „Die Puppenfee“ und „Chopiniana“.
  5. Im März mein kleines Patenkind auf dieser Welt begrüßen.
  6. Meine russischen Freunde treffen.
  7. Langsam, aber stetig mein Russisch verbessern.
  8. Wieder mehr Geschichten hier im Kännchenblog.

Diese Liste wird sich sicherlich bald von selbst ergänzen.

Kommentare

9 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. Danke, das ehrt mich sehr :-)

    1. Frau Nessy sagt:

      Ehre, wem Ehre gebührt.

  2. Spontiv sagt:

    na guck an! Bin ich nicht der Einzige, der nach der buddenbohmschen Nachtregel seinen Abend plant.

    Deine Jahrespläne klingen entspannt.

    1. Frau Nessy sagt:

      Es gibt also einen Fanclub für den Buddembohmschen Gute-Nacht-Tweet. Hehe.

  3. ANNA sagt:

    Das ist mit der schönste Jahresvorsatzartikel den ich gelesen habe ! Ich traue Ihnen auch voll und ganz zu, all das umsetzen zu können. Sollte dem dann so sein,wird die Bildungsbandscheibe auch kein Thema mehr sein ( schon 2 Jahre her? uff !)

    1. Frau Nessy sagt:

      Nee, geht. Aber es ist halt wie so’ne alte Verletzung: Wenn’s Wetter umschlägt, juckt die Narbe. ;-)

  4. Ponder sagt:

    Liebe Frau Nessy,

    das klingt nach gut durchdachten und machbaren Vorsätzen :)

    Ausreichend schlafen wäre bei mir auch auf dem Zettel, aber die Buddenbohm’schen Gute-Nacht-Tweets kommen doch immer schon am späten Nachmittag … weiss auch nicht, wie er das macht, bei uns rennt nur ein Kind rum und trotzdem ist es meist nach 21:00 Uhr, bis hier einigermaßen Ruhe einkehrt und ich dazu komme, meinen ganzen zeitaufwendigen Hobbies nachzugehen oder mal nur ein Buch in die Hand zu nehmen.

    Und apropos Garten: I declare the garten-battle for 2015 for eröffnet! Die Tomatensamen liegen schon bereit, die Pflanztöpfe sind vorgeglüht und es kann praktisch losgehen!

    Viele Grüße,

    der Ponder

  5. Lobo sagt:

    Dir einen schönen Start ins neue Jahr.
    Ich freue mich schon auf viele schöne und unterhaltsame Blogeinträge, wie diesen hier. :-)

    Meinen ersten und einzigen wirklich Vorsatz, habe ich bereits umgesetzt.

    Einmal richtig Urlaub machen ! Ich werde meinen Vetter in Kanada besuchen. :-) Bereits gebucht und geplant.

  6. Ich hätte auch gern mal ein Patenkind. (Oder ein eigenes.)

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden Kekse gereicht. Indem Sie sich hier aufhalten, Bestellungen aufgeben und rumklicken, stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu. Rezeptinformationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen