Draußen nur Kännchen
Kaffeehaus mit ♥

Artikelinfo

Willkommen im Kännchen-Blog! Nehmen Sie sich einen Keks und schauen Sie sich um. Wenn Sie mögen, besuchen Sie die Verkaufstheke und wählen Sie aus dem reichhaltigen Angebot an Texten.

Thorsten

21. 05. 2011  •  51 Kommentare  •  Aus der Kategorie »Küche«

Seit März wohnt Thorsten bei mir.

Die Torfrau hat ihn gezüchtet und mir geschenkt. Anfangs war er zart, schüchtern und wirkte ein bisschen verfroren.

Meine Tomatenpflanze Thorsten Mitte April

Thorsten vor vier Wochen

Inzwischen hat er sich aber gemacht, ist gut gebaut, haarig und hat starke Arme. Bald blüht er.

Meine Tomatenpflanze Thorsten Mitte Mai

Thorsten heute

Bislang habe ich nichts weiter getan, als ihn zu gießen. Aber in den nächsten Tagen werde ich ihn mal umtopfen, sonst wächst er mir aus den Schuhen.

Am Ende wird wohl eine einzelne Tomate an Thorsten wachsen. Den Tag, an dem ich sie wertschätzend würze und voller Andacht esse, werde ich feierlich mit Ihnen begehen.

Kommentare

51 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. der_emil sagt:

    Für weit mehr Früchte, die ihnen von Throsten geschenkt werden, drücke ich ihnen, liebe Frau Nessy, alle vorhandenen Daumen.

    Ob ich wohl auch eine Kerze stiften sollte?

    1. Nessy sagt:

      Bin im Kerzen-Segment gut aufgestellt, dankeschön.

  2. jpr sagt:

    Wie man sieht heizen sie den Herren neben dem giessen ja auch. Das wird er wohlig nehmen.
    Mir scheint allerdings, dass sie auf den Rest der Balkonfamilie aufpassen muessen. Die beiden Damen im Hintergrund haben schon die Koepfe zusammen, zum tuscheln – vielleicht darueber, dass Sie sich ja so viel mit Thorsten beschaeftigen? Und die anderen sind ja alle schon ein wenig abgerueckt. Nicht, dass es da noch Streit gibt.

    1. Nessy sagt:

      Thorsten darf nachts bei mir im Haus schlafen, wenn es zu kalt ist. Vielleicht ist das der Grund, warum seine Kolleginnen so verschnupft auf ihn reagieren.

  3. Cisne sagt:

    das ist eine tomatenpflanze??
    na, auf den nachwuchs bin ich aber gespannt

    1. Nessy sagt:

      Ich auch. #tomatenjunkie

  4. FrauVau sagt:

    Du meinst, es hilft, wenn wir den Pflanzen Namen geben? Gehen sie dann nicht mehr so schnell kaputt?
    Werd ich auch versuchen.
    Leider ist für Gisela, Günter und Rudi jede Hilfe zu spät gekommen.. sie mögen in Frieden kompostieren!

    1. Nessy sagt:

      Bei mir heißt nur Thorsten Thorsten. Die anderen heißen „Pflanze“.

    2. juppi sagt:

      heißt er ThORsten, weil ihn die TORfrau schenkte?

    3. Nessy sagt:

      Nein, nein, es ist das Aussehen. (Erklärung weiter unten)

  5. kvinna sagt:

    …und bis dahin immer schön die geilen Triebe aus den Achseln herausknipsen! Sonst schwächt er sich selbst im Verzweigeln…

    1. Nessy sagt:

      Welche? Die unteren? Oder die, die zusätzlich zu den großen Blättern wachsen?

    2. Ellen sagt:

      Pflanzen tragen ihre Achseln nach oben; also die Triebe, die zusätzlich am Leitrieb in der Blattkuhle wachsen… (Bild … Sie wissen schon… Bild mehr als 1000 Worte und so…) …und wo ich schon beim klug rumpupsen bin: das sind Geiztriebe, keine Geiltriebe :-)

    3. Ellen sagt:

      warum zur Hölle steht da jetzt ARD Tagesschau? Liebste Frau Nessy, würden Sie bitte mein verkorkstes html reparieren?
      (Und vergessen sie nicht, ihrem Thorsten regelmäßig Dünger zu geben…)

    4. kvinna sagt:

      …am Niederrhein heißen die geile Triebe. Und ich knibbel‘ die weg lange bevor sie so groß sind wie auf dem ansonsten hervorragenden Bild.

    5. Nessy sagt:

      @Dankeschön, Frau Ellen. So verstehe ich das. Den Linktext habe ich hoffentlich in Ihrem Sinne geändert.

      @Frau Kvinna: Ich bin noch unbewandert in der Pflanzenzucht und bitte um Nachsicht.
      //*klebt sich herzförmigen „Ich lerne noch“-Anstecker auf die Brust

    6. kvinna sagt:

      Ich bin da auch keine Heldin – bei meinen Tomaten war bislang immer kurz vor der Reife die Saison vorbei, weil ich sie viel zu spät gepflanzt hatte – und nein, es ist mir nicht gelungen, sie nachreifen zu lassen! *schnips* Hier! Ich! Will auch so einen Aufkleber!!

    7. Nessy sagt:

      //*steckt Frau Kvinna Button ans Revers
      Bitteschön. Ich hoffe, unsere Thorstens sehen das Schildchen auch und haben Nachsicht mit uns.

    8. kvinna sagt:

      Unsere Thorstens – hehe. Mit MEINEM Thorsten bin ich seit 15 Jahren verheiratet. Meine Tomatenpflanzen freilich hatten bislang nie Namen. DAS musste ich jetzt einfach noch los werden. Und Danke! Für den Button.

  6. Heike sagt:

    Könnte mir vorstellen, dass Thorsten bei Gelegenheit schön gelb blüht. Ohne Triebe herauszuknipsen.

    1. Nessy sagt:

      Er hat schon ganz zarte Blütenkelche.

  7. Blogolade sagt:

    Ups, den Bildern nach hätte ich es für eine Sonnenblume gehalten. Aber ich bin auch bekannt für meinen schwarzen Daumen, habe also nachweislich keine Ahnung davon.

    1. Nessy sagt:

      Bis jetzt gibt es keinen eindeutigen Beweis, dass es sich bei Thorsten nicht um eine Sonnenblume handelt. Nur das Wort der Torfrau.

  8. katerwolf sagt:

    warum THORSTEN? kennst du einen thorsten, der deiner topfpflanze ähnelt?

    1. Nessy sagt:

      Ich kannte mal einen Thorsten, der auch so behaarte Arme hatte. Deshalb.

    2. URi sagt:

      Und ich dachte schon, „er“ wäre bei Ikea oder so gekauft…

  9. hodyshoran sagt:

    Warum heissen Blumen bei der Damenwelt immer mit Männernamen und umgekehrt? Vielleicht baut man so einfacher eine Beziehung zum Grünzeug auf. Ich habe sonst keinen grünen Daumen, aber meine Firma hat uns jetzt allen einen Mini-Blumentopf mit Firmenlogo nebst einem Briefchen mit Blumensamen gegeben. So daß auch ich nun unter die Hobbygärtner gegangen bin – ich habe allerdings den starken Verdacht, dass das ganze etwas mit dem kleinen Horrorladen zu tun hat.

    1. Blogolade sagt:

      Danke fürs Erinnern, ich muss dringend Ingo gießen. Der musste in den Hausflur ausziehen weil er mit mittlerweile 4 Metern Länge nicht mehr ins Wohnzimmer passte.

    2. juppi sagt:

      ist Ingo ein Efeu?
      Oder einer der seltenen Zimmerkürbisse?

    3. Nessy sagt:

      Mit Efeu habe ich kein Glück. Von heute auf morgen knistert es plötzlich beim Anfassen und ist mausetot.

    4. jpr sagt:

      Ich empfehle Gruenlilien. Die werden nur ueber die Zeit immer hellgruener und wenn man sie dann mit schlechtem Gewissen giesst sind sie quasi wie neu.
      Und wenn man sich fuer einen Namen entschieden hat koennte man mit den relativ langen Blaettern auch eine Frisur versuchen – dann wird es noch persoenlicher.

    5. Nessy sagt:

      Sie alter Botaniker, Sie! Wissen Sie eigentlich, wie lange ich schon nach dem Namen dieser mitteilsamen Pflanzen suche? Jahre! Und Sie schreiben ihn hier einfach hin.

  10. croco sagt:

    John steht seit Jahren an der Einfahrt, hat dieses Frühjahr aber schon geblüht.
    Früher hatte ich Max im Garten. Aber er war dann zu groß für einen Umzug.
    Einjährige Pflanzen nach Männern zu benennen, hat auch was ;-)

    1. Nessy sagt:

      Besser einjährige Pflanzen als die Eintagsfliegen, die sich ums Obst tummeln.

  11. zimtapfel sagt:

    Meine rudimentären Botanikkenntnisse flüstern mir ja gerade zu, das es bei bei Thorsten vermutlich doch eher um einen Sonnenblumerich als um einen Tomaterich handeln könnte…
    :-)

    Namen geben, gute Idee, um eine persönlichere Bindung aufzubauen und die Pflanzen so besser zu motivieren! Habe ich bisher versäumt… Auf meinem Balkon wohnen derzeit vier Tomateriche. Irgendwelche Vorschläge?
    Außerdem fünf Erdbeerienen, die sich derzeit sehr zaghaft gebärden. Vielleicht schafft die persönliche Ansprache auch hier Abhilfe?

    1. Nessy sagt:

      Thorsten riecht aber gar nicht wie eine Sonnenblume, Thorsten riecht schon voll nach Tomate.

      Ich denke, wie sollten bei den Vorschlägen offen sein und keine Tabus kennen. Während die Pflanzen hier allesamt Thorsten, Marcus und Max heißen, bin ich in IHrem Fall für Kevin, Damian, Wesley und Justin, um einen Ausgleich zu schaffen.

    2. zimtapfel sagt:

      Ich dachte vorhin spontan an John, Paul, George und Ringo. Allerdings könnte das von einem Teil der Pflanzen als schlechtes Omen aufgefasst werden.

  12. Friederich sagt:

    Warum heissen Blumen bei der Damenwelt immer mit Männernamen und umgekehrt?

    Ist ja gar nicht so. Bei mir heißen alle Pflanzen Max (plus laufende Nummer). Wenn ich einen Max sehe, denke ich an die Campagne »Max braucht Wasser«, und dann denke ich an’s gießen. Das funktioniert hervorragend, meine Monsteras wachsen, seit sie Max heißen, ins Monströse.

    >> Nessy: Ich vermisse an Ihrem Post die verallgemeinernden Schlüsse. Man sieht ja am Beispiel Thorstens, daß die Herrenwelt auf pflegliche Behandlung im allgemeinen sehr gut anspricht. Ist das nicht lehrreich?

    1. Nessy sagt:

      Sie meinen, auch Männer brauchen viel Wärme, ausreichend Dünger und eine freundliche Ansprache? Das lässt sich bewerkstelligen.

  13. felis sagt:

    Vor 8 Monaten rettete ich Marcus – seines Zeichens Gummibaum, vor sich hin kümmernd, knapp 20cm hoch – aus einer rette-mich-Ecke im Blumencenter. Gerade mal nachgemessen: Marcus hat inzwischen stattliche 76 cm. (Ja, ich habe ihn mehrmals umgetopft.) Markus ist die einzige Pflanze in diesem Haus, die einen Namen hat, warum auch immer, und entwickelt sich besonders gut. Fazit: Namen geben ist gut für Pflanzen wie Tiere.

    Viel Glück und reichen Ertrag mit ihrem Torsten!

    1. Nessy sagt:

      Und da sag einer, Frauen würden auf Größe keinen Wert legen.
      Grüßen Sie Marcus schön!

  14. mia sagt:

    meine Pflanzen sind nicht tot … sie wachsen nur knusprig … Ich hoffe, Thorsten bleibt dieses Schicksal erspart (wobei … bei Ihren fachkundigen Händen, die Sie angesichts des Fotos anscheinend haben, Frau Nessy, geh ich davon auf jeden Fall aus …)

    1. Nessy sagt:

      Meine fachkundigen Hände bestehen allein daraus, dass ich meine Pflanzen gieße. Aber das scheint ja auszureichen.

    2. Lobo sagt:

      wachsen knusprig *muhahahahhaha*

      Klasse !!

  15. Frau G. sagt:

    Und wenn Thorsten Blüten zeigt… Bitte einmal täglich schütteln, damit er sich bestäubt, der Zwitter *gg.

    1. Nessy sagt:

      Männer zwecks Bestäubung schütteln …. //*errötet leicht … ja, das kann ich.

    2. Lobo sagt:

      *brüll* wie gut das gerade keine Kunden im Laden waren. :-D

  16. Sasan sagt:

    Die Töpfe im Hintergrund müssten von „Blumen Risse“ sein, oder?
    Vor den gestreiften Töpfen hab ich nämlich schon gestanden und war mir des Kaufes unsicher.
    Die machen sich richtig gut so an dem Balkongitter.
    Mmh. Hübsch.

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen