Draußen nur Kännchen Kaffeehaus mit ♥

Reise-Vorfreude, Probe-Packen (nicht Backen), aber dennoch mit Kuchen

7. 7. 2024 15 Kommentare Aus der Kategorie »Tagebuchbloggen«

Reise-Vorfreude | Sommerferien. Die Zeit der Magie beginnt – endlos, grenzenlos, ohne Verpflichtungen.

Wir reisen nach Dänemark: zwei Erwachsene, drei Kinder, fünf Fahrräder, dreizehn Nächte, sieben Etappen, mehr als 520 Kilometer von Fredericia im Süden nach Skagen im Norden. Alles, was wir brauchen, haben wir auf den Rädern. Am Dienstag geht es los.

Heute Probe-packen. Mein Gepäck:

Ich nehme mit: eine kurze und eine lange Jeans, zwei Radhosen, drei kurze Shirts, zwei lange, Unterwäsche und Socken. Eine Jacke kommt noch dazu. Wenn das Wetter gut ist, fahre ich in Birkenstocks. Für andere Fälle habe ich Turnschuhe dabei.

Damit in den Packtaschen nicht alles durcheinander fliegt und damit ich nicht jedes Teil einzeln ausräumen muss, wenn ich etwas suche – das hat mich bei meiner letzten Radreise genervt -, habe ich diesmal Kompressionstaschen. Sie quetschen die Kleidung zusammen und, das Wichtigste: Ich habe das Zeugs sortiert.

Ich nutze die Taschen auch auf Geschäftsreisen und finde sie praktisch. Der Reiseleiter hingegen nennt mich monkig. Pah! Während er nächste Woche noch fluchend nach seiner Badehose kramt, werde ich schon im See schwimmen.

Unsere Route durch Dänemark:

  • von Fredericia nach Billund (60 Kilometer)
  • von Billund nach Herning (60 Kilometer)
  • von Herning nach Humlum (70 Kilometer)
  • von Humlum nach Nyköbing Mors (71 Kilometer)
  • von Nyköbing Mors nach Slettestrand (70 Kilometer)
  • von Slettestrand nach Uggerby (57 Kilometer; Teilstrecke mit dem Zug, die reale Entfernung ist größer)
  • von Uggerby nach Skagen (47 Kilometer)

Wir übernachten in Danhostels und in Airbnbs. Wenn Sie mögen, folgen Sie mir auf Instagram.


House-Sitting | Während wir in Dänemark sind, wird Vattern die Stellung bei den Schweinen halten und sich zwei bunte Wochen machen. Er hat auch seine Schwester eingeladen. Mein Cousin wollte auch vorbeischauen. Ich habe ausreichend Butter für alle eingekauft.


Vorferien-Umtriebigkeit | Ich werde fünf Wochen Urlaub machen: keine Termine und nur das tun, worauf ich Lust habe. Ich freue mich sehr auf die Zeit.

Die vergangenen zwei Wochen vor dem Urlaub waren nochmal knackig. Zwar war der Kalender gar nicht so sehr verplant. Aber es kamen noch etliche Anfragen für das zweite Halbjahr rein; die Interessent:innen wollten sie noch vor den Sommerferien besprechen und über einen Auftrag entscheiden. Also hatte ich viele Gesprächstermine, schrieb Angebote und verfasste Konzepte, um den Entscheidungsprozess zu unterstützen. Ich bin nun für das zweite Halbjahr fast ausgebucht.

Das ist ziemlich verrückt. Denn um Ostern herum gab es eine lange Phase, in der nichts passierte. Das zweite Halbjahr lag brach vor mir: Grillen zirpten, Heuballen wehten durch die Monaten. Über Wochen kam nicht eine einzige Anfrage. Auch nach sieben Jahren Selbstständigkeit macht mich der Gedanke, in drei Monaten kaum noch Einkommen zu haben, immer noch nervös, auch wenn ich weiß, dass sich das schon regeln wird. Tat es dann ja auch.

Und schon habe ich wieder Luxusprobleme und muss gucken, dass ich genug Vor- und Nachbereitungszeit habe und auch mal einen Erholungstag einbaue. Ich bin dankbar und freue mich auf ein sehr interessantes zweites Halbjahr mit Beratung und Teamentwicklung, Führungskräftetraining, Begleitung in einer Unternehmenstransformation, Coaching und Wissensvermittlung zu Change Management, Umgang mit Widerstand und Agilität.


Gießkannen-Update | Herr Stanišić hat ein neues Buch veröffentlicht: Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne.

Sonnenblumen, daneben das Buch von Sasa Stanisic.

Treue Leserinnen und Leser erinnern sich: Eine Rechercheurin des Autors hatte mich im vergangenen Jahr kontaktiert, um Informationen zum Gießkannen-Code zu erhalten. Ich hatte telefonierte daraufhin mit zwei Sauerländer Seniorinnen, meiner Tante und einer Bekannten meines Vaters, um verbriefte Aussagen zu Ausgussrichtungen zu erhalten. Die Damen sind Spezialistinnen in Friedhofsangelegenheiten und mit dem Ort auch als Partnerbörse wohlvertraut.

Die Rechercheurin versprach mir seinerzeit ein Exemplar des Buches. Ich habe nun sogar drei erhalten. Eins behalte ich, zwei habe ich weiter ins Sauerland geschickt. Meine Seniorinnen riefen dankend an und sind hocherfreut, an einem wichtigen literarischen Werk mitgewirkt zu haben.


Und sonst | Drei Dinge:

Das Freibad verkauft nun warme Socken an der Kasse. Nichtsdestotrotz: 2024 ist das wärmste Jahr seit Beginn der Wettermessungen.

Ich buk einen Zucchini-Kuchen. Die Kinder waren entsetzt, aßen ihn aber trotzdem.

    Schokokuchen in einer Napfkuchenform. Die Zucchini sieht man nicht.

    Die Kinder ernteten eine Seepferdchen-Gurke.

    Gurke, die geformt ist wie ein Seepferchen, mit einem Blatt auf dem Rücken. Sieht wie eine Flosse aus.

    Gelesen | Carmen Korn: Töchter einer neuen Zeit, aus dem Bücherschrank im Dorf. Die Geschichte von vier Frauen, ihren Männern, Partnerinnen und ihren Kollegen. Ein buntes Bild aus der Zeit zwischen den Weltkriegen. Die Geschichte hat keine besondere Tiefe, geht eher in die Breite und kommt an vielem vorbei. Gerne gelesen nach der Arbeit, in der Mittagspause und während langatmiger EM-Spiele.


    Schweine | Man vergnügt sich.

    Kommentare

    15 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

    1. Mareibianke sagt:

      Die Trilogie von Carmen Korn habe ich sehr gerne gelesen. Am Ende von Band 3 habe ich geradezu Abschiedsschmerz von den Protagonist*innen verspürt. Sie waren mir sehr ans Herz gewachsen.

      Ich wünsche Ihnen allen eine wunderbare Reise mit gutem Radelwetter. Kommen Sie gesund zurück.

    2. Kuchenschwarte sagt:

      Wunderbare Ferien wünsche ich – und viele hervorragende Waffeln! :)

      1. Vanessa sagt:

        Oh ja! Dankeschön.

    3. Ich wünsche eine großartige Reise!

    4. PaulineM sagt:

      Eine schöne Reise durch das Fahrradland!
      Die Carmen Korn Bücher habe ich auch sehr gern gelesen. Sie haben mir die Jugend und junge Erwachsenenzeit meiner Mutter nochmal näher gebracht. Und auch noch Erinnerungen an meine eigene Jugend.

      1. Vanessa sagt:

        Ich finde diese Zeiträume ja immer interessant, insbesondere auch die Nachkriegszeit. Denn der Geschichtsunterricht in der Scnule hörte bei mir 1945 auf.

    5. Sabine sagt:

      Ich wünsche eine gute Reise und gesunde Rückkehr!
      Wie kommen Sie zum Ausgangspunkt Ihrer Reise? Mit dem Zug? Bei 5 Menschen und Rädern?

      1. Vanessa sagt:

        Mit dem Zug. Mit dem RE nach Münster, von Münster nach Hamburg, von Hamburg nach Flensburg, von Flensburg nach Fredericia. Mögen die Bahngötter uns gewogen sein.

    6. Eva Maria sagt:

      Die Packliste ist beneidenswert kurz – meine Hochachtung! Ich neige dazu, immer viel zu viel mitzuschleppen. Aber: Badeanzug/Bikini fehlt – oder ist das Teil bei „Unterwäsche“ ? (Ich hätte beim letzten Badeurlaub trotz verschwenderischem Gepäck beinahe das Ausschlaggebende vergessen ;)) Viel Vergnügen !

    7. Croco sagt:

      Wusste ich es doch, dass mir der Buchtitel so bekannt vorkam. Das mit den Gießkannen hatte ich ja hier gelesen. Herzlichen Glückwunsch zur Muse

    8. Ulrike sagt:

      Ich wünsche Ihnen allen eine tolle Tour und vermisse, als Nichtinstagramerin, klitzekleine Bemerkungen zum Tage.

    9. InaPö sagt:

      Ich hab in nem Blog einer Newyorkerin von solchen Taschen (ohne Kompression) gelesen und sie uns für den Campervan bestellt und ich liebs! Weiß genau wo die langen schmalen Taschen mit Schlüppern/Brusthosen und Stümpfen sind, die größeren mit T-Shirts, Hosen und Langärmeligen, greife nie daneben und habs automatisch immer ordentlich. Der Reiseleiter weiß nicht, was er da belacht!
      Werd sie garantiert auch in Reisetasche und/oder Koffer benutzen.
      Wünsche ne tolle Tour! Die Endmuränen kennt ihr ja schon von der letzten Tour, bin gespannt wie es zu fünft wird!

    10. Oliver Koch sagt:

      Gerade das Buch zu Ende gelesen und die Danksagung an Dich entdeckt. Jetzt weiß ich ja auch warum, die da steht. Großartig.

      BG oko

    Bestellung aufgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



    In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen