Draußen nur Kännchen
Kaffeehaus mit ♥

Artikelinfo

Willkommen im Kännchen-Blog! Nehmen Sie sich einen Keks und schauen Sie sich um. Wenn Sie mögen, besuchen Sie die Verkaufstheke und wählen Sie aus dem reichhaltigen Angebot an Texten.

Mittwoch, 21. November

Tag im Homeoffice. Nachbereitung des gestrigen Tags beim Kunden.

*

Morgen kommt mein November-Newsletter. Thema: Die Denkfehler der Digitalisierung am Beispiel von Zeitungsverlagen. Wer noch nicht dabei ist: Hier geht’s zur Newsletter-Anmeldung. 

*

Seit Neuestem habe ich viele Buchfinken im Garten. Sie laufen zu Fünft oder Sechst über den Boden und picken Zeugs auf, sind aber sehr schreckhaft. Nervöse Hektiker, so wie die Meisen.

Die Dompfaffen sind wieder im Garten. Im Gegensatz zu den Finken und Meisen sind sie gechillt, hocken auf dem Ast, gucken in die Gegend und bleiben selbst dann sitzen, wenn die Nachbarskatze unter ihnen herläuft. In den vergangenen Wochen haben sie sich allerdings rar gemacht und waren länger weg. Vielleicht auf Urlaub. Mit dem Kegelclub in El Arenal.

Alles in allem sind viele Vögel unterwegs. Die Eichhörnchen sind auch umtriebig. Große Party im kargen Novembergarten.

*

Als ich vor einem Monat am Bahnhof strandete und kein Zug nach Norden fuhr, traf ich einen Mann aus Kanada.

*

Angeguckt: The World’s Greatest Gallery of Wet Owls. Für sowas liebe ich das Internet.

Gelesen: Der Mensch als Maßstab. Frank macht sich Gedanken zu einer Stadtplanung explizit für den Menschen, besonders für den radfahrenden Menschen. Seine These: Wir planen Städte nach mathematisch-logischer Vorgehensweise auf dem Reißbrett und aus der Vogelperspektive. Wollen wir lebenswerte Städte schaffen, sollten wir es stattdessen auf Augenhöhe tun. Nur so können wir Zersiedelung, die Trennung von Arbeit und Wohnen und die ständigen Staus hinter uns zu lassen. Vorbild sind Rotterdam, Groningen und auch New York City.

Gelesen: Microlino kommt, eine Elektro-Isetta für die Stadt.

Kommentare

2 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. Marinela sagt:

    Besten dank fürs Teilen unseres Microlino-Artikels. Wer weiß, vielleicht sehen wir ja bald den ein oder anderen damit auf der Straße ;-)

    1. Vanessa sagt:

      Das Ding sieht jedenfalls vielbersprechend aus.

Bestellung aufgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen