Draußen nur Kännchen
Kaffeehaus mit ♥

Artikelinfo

Willkommen im Kännchen-Blog! Nehmen Sie sich einen Keks und schauen Sie sich um. Wenn Sie mögen, besuchen Sie die Verkaufstheke und wählen Sie aus dem reichhaltigen Angebot an Texten.

Dienstag, 7. August

Krieg am Vogelimbiss:

Vogelimbiss - Vogel sitzt auf Futterstation und hackt auf heranfliegenden Konkurrenten ein

Vogelimbiss - Vogel sitzt auf Futterstation und hackt auf heranfliegenden Konkurrenten ein

*

Vorteile der Hitze:

  • kein Unkraut in den Balkonfugen
  • Ich muss nicht Rasen mähen.
  • keine Nacktschnecken
  • Wäsche trocknet noch während des Aufhängens.
  • optimale Hefeteig-Wohlfühltemperatur
  • Die Thorstis denken, sie seien in Südspanien.
  • Ich bin braun wie nie und sehe fantastisch aus.
  • Eis. Es gibt mehr Gründe denn je für Eis.
  • Und für Getränke mit Eiswürfeln. Suze zum Beispiel. Oder Gin.
  • Freibad
  • Es ist inzwischen so heiß, dass niemanden mehr interessiert, was man anhat. Hier fahren die Leute im Bikini durch die Straßen, es ist alles egal.

Was ich einzig nicht verstehe: Wie kann man als Gastronom noch Nulldrei ausschenken? Wenn mir der Kellner mit Nulldrei kommt, denke ich: „Wottsefak, ist das etwa Nulldrei? Was erlauben Wirt?!“ Bringt mir Krüge. Ach was, Eimer.

Ich werde erfinderisch mit dem, was ich trinke. Weil: immer nur Wasser – das macht mich nicht an. Also koche ich mir jeden Tag drei Kannen Tee, die ich kalt stelle: Kräuterzeug mit irgendwas mit Lemongrass, dazu frische Minze, Eiswürfel rein. Außerdem im Sortiment: Saftschorlen, Zitronenwasser, Wasser mit Holundersirup, Gurkenwasser (grenzwertig). Alkoholfreies Pils, immer gut, besonders am Abend. Wassermelone. Wenn das alles durch ist, wieder Tee.

*

1.750 Meter geschwommen – mit dem Rosa Bänkchen als Schwimmbegleitung. Danach ein Calippo gekauft. Maximales Freibadfeeling. #twitterschwimmen

*

Gelesen: What Do 90-Somethings Regret Most?

Am Ende sind es die Beziehungen zu anderen Menschen, die uns glücklich machen.

Put simply, when I asked one person, “Do you wish you accomplished more?” He responded, “No, I wished I loved more.”

Gelesen: Generation Angst – mit ihr haben wir nicht gerechnet! über die Millenials und ihre Erwartungen an die Arbeitswelt. Ich finde solche Befragungen nur semi-aufschlussreich. Denn es ist methodisch fragwürdig, hypothetische Erwartungen zu etwas abzufragen, das die Befragten nicht oder nur bedingt kennen. Wenn man mich fragte: „Wie würdest du gerne im All leben?“, hätte ich gerne einen Schwerelosspielplatz und einen coolen Ausguck. Wenn ich dann tatsächlich im All lebte, würde ich wahrscheinlich antworten: „Klo mit Spülung.“ Oder whatever. Was ich damit sagen will: Ich kann nur bedingt sagen, was ich brauche und was mir wichtig ist, wenn ich noch nicht in der Situation war, nach der ich gefragt werde.

Hätte man mich mit 22 Jahren gefragt, was meine Wünsche an die Arbeitswelt sind, wären mir andere Dinge wichtig gewesen, als mir jetzt wichtig sind. Meine Perspektiven und die Bedürfnisse haben sich in den vergangenen 20 Jahren verändert, mein Horizont hat sich erweitert, ebenso hat sich mein Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten vergrößert  – und mit allem haben sich meine Vorstellungen vom Arbeiten verändert. Was ich einzig aus dem Artikel mitnehme: Die Befragten möchten gerne Perspektive, Entwicklung und ein gutes Miteinander. Das ist jetzt nicht so außergewöhnlich und sehr gut nachvollziehbar.

*

Kommentare

5 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. Cathrin sagt:

    Ich persönlich fände es schöner wir sagen, der Mittelwert war ca. 1000 m. Aber ich will da nicht kleinlich sein.

    1. Vanessa sagt:

      //*nickt bestätigend
      Wir werden den Mittelwert am Freitag einfach erneut herbeiführen.

  2. Jungsmama sagt:

    Oh, „Wottsefuk“ aus einer seriösen Quelle! Der fast Zweitlässler hat es in identischer Aussprache aus der Schule (in der Nähe des Freibades) mitgebracht und ich musste sehr Lachen… LG aus dem sommerfrischen Norden Dänemarks!

    1. Vanessa sagt:

      „Wottsefak“ ist 100 Prozent seriös.

  3. PaulineM sagt:

    Geniales Video und so schön abkühlend. Eine Schlittenfahrt.

Bestellung aufgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen