Draußen nur Kännchen
Kaffeehaus mit ♥

Artikelinfo

Willkommen im Kännchen-Blog! Nehmen Sie sich einen Keks und schauen Sie sich um. Wenn Sie mögen, besuchen Sie die Verkaufstheke und wählen Sie aus dem reichhaltigen Angebot an Texten.

Donnerstag, 17. Mai

Heute habe ich mich den ganzen Tag mit der Datenschutzgrundverordnung beschäftigt. Ich bin gelassen, aber ein bisschen was war doch zu tun. Ich habe an Datenschutzerklärungen rumgedengelt und mich über Etliches belesen. Das aus meiner Sicht Sinnvollste angesichts der vielen, schwer deutbaren Texte ist vom schleswig-holsteinischen Minister Jan Philipp Albrecht, den man nach der Lektüre ein bisschen heiraten möchte, so sympathisch ist das geschrieben – und das bei solch einem drögen Thema. Ich empfehle aber auch, die Replik von Sascha Lobo in den Kommentaren zu lesen, die Kritik ist nämlich ebenso prima und ebenso berechtigt – genauso wie weitere Kommentare, etwa der von Thorsten. Das ist eine sehr gute Debatte, und es ist sehr erfreulich, dass sich ein Politiker, sogar ein Landesminister, unmittelbar und nahbar beteiligt. Mehr davon.

Ich habe außerdem meinen Buchhaltungsservice wegen eines Datenverarbeitungsvertrags angeschrieben, und ich habe den Anlass genutzt, mich um Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von Daten zu kümmern, die ich in die Cloud lege. Das mache ich jetzt mit Boxcryptor. Als Übersprungshandlung habe ich zwischendurch Rasen gemäht, um auch etwas Handfestes gemacht und eine Sache erledigt zu haben, bei der man einen Fortschritt sieht.

*

Als ich vor fünf Jahren meinen Bildungsbandscheibenvorfall hatte, hätte ich niemals gedacht, dass meine Füße meine Hände wiedersehen. Ich konnte mir in der Akutphase noch nicht einmal an die Knie fassen, so eingschränkt war ich. Socken anziehen war ein grandioses Schauspiel, wirklich comedyesk; es nahm enorme Zeit in Anspruch. Jeden Morgen ein kleines Projekt.

Inzwischen kann ich schon seit Langem wieder meine Füße berühren, auch mit gestreckten Beinen. Verstärktes Fittiturnen und Dehnen führt jetzt dazu, dass ich – dehnend – nicht nur an meine Fußspitzen komme, sondern noch viel weiter. Es ist geradezu beängstigend, wie gelenkig ich bin. Ich habe den Eindruck, dass mein Körper mir ein Signal geben möchte. Zum Beispiel, dass ich doch noch eine Ballerina werden soll. Eine dicke Seniorenballerina.

*

Auf Twitter hat mich jemand auf einen Schlag zu drei Listen hinzugefügt: „Wichtig“, „Interessante Accounts“ und „Wissen“. Nun fehle ich nur noch auf der Liste „Attraktive Ladies“ – aber hey: Irgendwas muss für Euch ja auch noch bleiben.

*

Gelesen: Nonnen sollen nicht mehr so viel twittern. Hätte nicht gedacht, dass das ein drängendes Thema ist.

Kommentare

6 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. Cathrin sagt:

    Ich bin da letztens über einen Instagram account gestolpert, pushing50ballet.
    So als Inspiration.

    1. Vanessa sagt:

      Habe ich direkt mal abonniert. Wer weiß, wofür es gut ist. Ich müsste vielleicht noch dazusagen, dass ich kein Rhythmusgefühl habe und die körperliche Auseinandersetzung brauche, ein Ball wäre auch gut, aber vielleicht erfinde ich einfach eine neue Sportart. Handballballett oder so.

  2. Frau-Irgendwas-ist-immer sagt:

    Von wegen eine dicke Seniorenballerina, sie leben doch in einer Karneval affinen Gegend – ich sehe schon das nächste Funkenmarichen vor mir.
    Natürlich nur im absolut hipen Nummero Uno Karnevalsclub der Stadt.

    1. Vanessa sagt:

      Um Gottes Willen. Niemals.

  3. Mercator sagt:

    Und hier – ein Stück weit passend zum Thema – ein interessantes Schaubild:

    http://twistedsifter.com/2018/05/i-agree-by-dima-yarovinsky/

    1. Vanessa sagt:

      Tolles Kunstprojekt.

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen