Draußen nur Kännchen
Kaffeehaus mit ♥

Artikelinfo

Willkommen im Kännchen-Blog! Nehmen Sie sich einen Keks und schauen Sie sich um. Wenn Sie mögen, besuchen Sie die Verkaufstheke und wählen Sie aus dem reichhaltigen Angebot an Texten.

Christian und ich unterhalten uns, Folge 3: Unangenehmes ansprechen

Am Lago d’Iseo scheint die Sonne, das Panorama ist prächtig, und das WLAN läuft stabil. Eine guter Tag, um die dritte Folge von Ein Mann. Eine Frau. Ein Gespräch. an den Start zu bringen.

Das Thema:
Unangenehmes ansprechen

Christian und ich unterhalten uns darüber, wie man es dem Anderen sagt: das, womit man nicht einverstanden ist. Wir reden über die Inhalt- und über die Beziehungsebene in einem Gespräch, wie man Verbindung zum Anderen herstellt, um ich gebe ein Beispiel, warum man immer Beweggründe hinterfragen sollte.

Die Folge haben wir vor meiner Reise aufgenommen, direkt nach der Folge zwei zum Thema Lernen. Für Euch liegen also vier Wochen zwischen den Folgen. Für uns war’s nur Christians Raucherpause.

Wie immer gibt es die Folge bei iTunes, Soundcloud, Podigee und als RSS-Feed beziehungsweise Download (mp3 und aac).

Die Notizen zur Folge – für alle, die weiterlesen möchten: 

Wie immer freuen wir uns auf Feedback, auf neue Themenvorschläge und auf alles, was Ihr uns sonst sagen möchtet. Das nehmen wir dann gerne mit in unsere nächste Ausgabe, die wir nach meiner Rückkehr aufnehmen. Dann denke ich hoffentlich auch mal daran, ein Backstage-Foto zur Folge zu machen.

Kommentare

7 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. Liisa sagt:

    Schöne neue Folge! Danke!

    Die zivilisierte Art und Weise, wie man Dinge ansprechen kann, die zu Konflikten führen, ist soweit ja gut besprochen worden. Aber die eigentlichen Probleme beginnen ja da, wo man auf Menschen trifft, denen das alles schnuppe ist, und die einfach weiter ihre Schiene fahren, egal was gesagt wird. Es gehören ja immer mindestens zwei dazu, die bereit sind sich zu einigen, oder eben an sich zu arbeiten.

    Viele Grüße und weiter so!

    1. Vanessa sagt:

      Tatsächlich habe ich es in den wenigsten Fällen erlebt, dass Menschen dauerhaft stur bleiben. Es ist anfangs schwierig, gleichzeitg habe ich mit wiederholten Beziehungsangeboten bislang fast immer einen Zugang gefunden.

      Und wenn gar nichts geht – ganz ehrlich: Dann sollten Arbeitnehmer und Arbeitgeber das Gespräch suchen, inwieweit eine Zusammenarbeit noch sinnvoll ist. Und als Kollege kann man nur das Weite suchen, tatsächlich oder bildlich.

  2. Julia sagt:

    Ich habe eine Frage, die hoffentlich nicht falsch verstanden wird, und hoffentlich keine Riesendiskussion zur Gleichstellung von Mann und Frau lostritt, oder direkt in das letzte Gerichtsurteil zur Anschrift auf Bankformularen losläuft () – ich bin einfach neugierig:
    Warum heißt es „Ein Mann. Eine Frau. …“ und nicht „Eine Frau. Ein Mann. …“ ? Und hattet ihr andere Namen in der engeren Auswahl?

    1. Vanessa sagt:

      Kann ich beantworten. Ist keine inhaltliche Entscheidung, sondern eine Entscheidung auf Grundlage des Leserhythmus. Aufzählungen lesen sich besser und rhytmischer mit zunehmender Silbenanzahl, alte Texterregel.

      Ein Mann – zwei Silben
      Eine Frau – drei Silben
      Ein Gespräch – drei Silben

      Das ist der Grund für die Reihenfolge.

    2. Alexandra sagt:

      Darüber hatte ich auch eine Weile sinniert, über die Reihenfolge. Und kam zu einer Nettigkeit: In der Reihenfolge kürzt es sich ab als „MFG“ – „Mit freundlichen Grüßen!“ :)

    3. Vanessa sagt:

      MFG – darauf bin ich noch gar nicht gekommen. Cool.

  3. Christian sagt:

    Hätte den Mann auch gern nach hinten gestellt. Keine Frage. Und jetzt isses so, wie die Frau das sagt. :)

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen