Draußen nur Kännchen
Kaffeehaus mit ♥

Artikelinfo

Willkommen im Kännchen-Blog! Nehmen Sie sich einen Keks und schauen Sie sich um. Wenn Sie mögen, besuchen Sie die Verkaufstheke und wählen Sie aus dem reichhaltigen Angebot an Texten.

Mittwoch, 21. Februar

Es ist weiterhin knackig kalt in München. Heute schneite es auch wieder leicht. Ich bin verzückt, denn das Rurgebiet kennt ja nur Regen und Matsch. Die Münchener hingegen granteln vor sich hin und brummen irgendwas von: „Sauwetter … kruzefix …. alles grau …“

*

Am Nachmittag war ich mit Sabine verabredet, die den Podcast Tee-Mosaik macht. Außerdem macht sie einen Podcast zur Blog Big, einer Bloggerkonferenz in München. Er heißt Talk Big. Sie interviewt dafür Blogger übers Bloggen. Das hat sie mit mir auch gemacht.

Talk Big - Blog Big: Kekse und Tee

Wir saßen dabei gemütlich in ihrer Wohnung; sie hatte mich nach Sendling eingeladen. Es gab Tee und Knabbereien, und weil Sabine Husten hat, haben wir ein paarmal Pause gemacht.

Die vier Schilder sind übrigens Hilfsmittel von Sabine und Katja, wenn sie den Tee-Mosaik-Podcast machen:

  • Schnecke: Zu langsam
  • Pfeil: Zurück Zum Thema
  • Ähm: Nicht so viel Ähm
  • Daumen hoch: Guter Gedanke

Wir haben die Schildchen nicht gebraucht. Die neue Staffel des Talk-Big-Podcasts startet am 1. März, die Folge mit mir ist dann irgendwann dabei.

*

Ich verstehe nicht, was in Syrien passiert. Ich kann das nicht begreifen. Wer kämpft da gegen wen und warum? Kann man das überhaupt noch sagen? Wie können Menschen anderen Menschen so viel Elend bringen? Das übersteigt mein Vorstellungsvermögen.

*

Ich schrieb per WhatsApp mit Sandra. Es ging um Waffeleisen und allerlei anderes, irgendwie kamen wir auf das Thema Joggingbuxen und dass Sandra nicht so ganz präsent ist, dass es verschiedene Joggingbuxen gibt: Alltagsjogger, Sonntagsjogger, Schlumperjogger – und so weiter. Und das als Bewohnerin des Ruhrgebiet! Sie bat um meine Sicht auf das Thema. Als Fashionbloggerin habe ich natürlich eine Meinung – voilà:

Alltagsjogger:
Joggingshose, die man daheim anzieht, wenn der Partner da ist.

Schlumperjogger:
Jogginghose, die man daheim anzieht, wenn niemand da ist. Kein Partner hält dieses Teil aus, ohne an Trennung zu denken. Haustiere wenden sich stumm ab.

Sonntagsjogger:
Jogginghose zum Ausgehen für gut. Für eine Ausflug zum Handballgucken oder zum Penny. Fürs Fußballgucken mit Freunden. Baumarkt ist ein Grenzfall; kommt auf’s Viertel an.

Fliegerseidenjogger, Ganzkörper:
Der Hosenanzug des kleinen Mannes. Perfekt gekleidet für Ausflüge zur Tankstelle, zur Pommesbude und an die Trinkhalle – also überall dort, wo man mit Freunden zusammensteht. Idealer Begleiter für Kirmesbesuche und Krankenhausaufenthalte. Bauchtasche nicht vergessen.

Unten Fliegerseide, oben Fleece:
Alltagsjogger, Outdoor- und Camping-Variante

Oder wie sehen Sie das?

Kommentare

14 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. Eva sagt:

    Da hab ich wieder was gelernt – Serviceblog sei Dank! Obwohl ich im Ruhrgebiet aufgewachsen bin, besitze ich erst seit anderthalb Jahren (zum 31. Geburtstag gekauft) eine Jogginghose. Bzw. wie ich jetzt weiß, einen Alltagsjogger. Bis dahin hatte ich nie das Bedürfnis danach, meine Hosen sind auch sonst sehr bequem. Eine Wissenschaft für sich!

    1. Vanessa sagt:

      Herzlichen Glückwunsch zur ersten Jogginghose! Bequeme Hosen sprechen grundsätzlich nicht gegen das Vorhandensein einer Jogginghose.

  2. jpr sagt:

    Meine Erfahrung mit Joggern ausserhalb des sportlichen Kontextes ist ja eher klein, aber ich arbeite mich gerade mal wieder durch „The Sopranos“ und muss Ihrem Punkt zur Ganzkoerper-Fliegerseide in diesem Kontext zustimmen: geht immer und ueberall hin – am Besten wenn man Feinripp drunterzieht.
    Dass „Sport“ gar nicht unter den moeglichen Tragegelegenheiten steht fuehrt mich zu der Annahme, dass der Jogger an und fuer sich aus seiner alten Bestimmung herausgewachsen ist und sich neuen Feldern zuwendet, genauso, wie dies gerade mit Leggins als Jeansersatz passiert?

    //PS. Die Schokolade unter den Leckereien im Bild sah in klein noch richtig mysterioes rot aus und ich habe mich gefragt, was fuer Spezialitaeten Sie wohl geboten bekommen haetten. Aber Schokolade ist ja auch immer gut.

    1. Vanessa sagt:

      Feinripp drunter. <3
      Ein Muss, zumindest für den gepflegten Herrn.

      Der Jogger an sich ist nicht zum Joggen geeignet. Das war alles ein großer Irrtum. Der Jogger gibt aber nicht klein bei und erobert sich als Athleisure-Produkt sogar neue Betätigungsfelder im hochpreisigen Fashionsegment.

      P.S.: Das war Schoki mit Dingens drauf. Sowas Rotem. Rosenblüten vielleicht. Jedenfalls lecker.

  3. Kaltmamsell sagt:

    Solche Einblicke in fremde Kulturen sind ja immer hochinteressant (persönlich bin ich noch nie mit einem Jogginghosenkosmos in Berührung gekommen). Können Sie auch erklären, wie dieses Kleidungsstück zu einer Bezeichnung gekommen ist, die ihrem tatsächlichen Einsatz diametral widerspricht?

    1. Vanessa sagt:

      Ehrlich gesagt ist mir das auch ein Rätsel. Vielleicht war bei Erfindung in den 20er Jahren so, dass die Leute nur sehr unbequeme Kleidung zur Ertüchtigung trugen und die Jogginghose ein Fortschritt war. Nach heutigen Gesichtspunkten gibt es zum Joggen ja weit bessere Alternativen, man kann die Jogginghose aber noch wunderbar auf dem Weg zum Sport anziehen, was einen dann wiederum sehr sportlich wirken lässt.

  4. flyhigher sagt:

    Jogginghosen. Auch so ein Thema, das die neue Regierung noch nicht per Gesetzesbeschluss lösen konnte.

    1. Vanessa sagt:

      Über das Thema Jogginghose besteht ein gesellschaftlicher Konsens. Da braucht’s kein Gesetz.

  5. betty sagt:

    love love love! ich bin in einer jeans & jogging familie. also optisch gell. danke für die differenzierungen. ich finde mich überall wieder und das ist so schön. xxx

    1. Vanessa sagt:

      //*Ghettofaust

  6. Anne sagt:

    Überall d’accord bis auf den Schlumperjogger. Vielleicht bin ich aber auch noch nicht tief genug in den Sumpf der Jogginghosen abgetaucht. Oder meine Beziehung ist einfach über alle Maßen stabil.

    1. Vanessa sagt:

      Der Sumpf der Schlumperjogger ist tief.

  7. Swuuj sagt:

    Sind Glitzerjogger (fürs „Vorglühen“ oder gern auch mal im rheinländischen oder berliner Club getragen) noch die weibliche Variante des Fliegerseidenjoggers, oder schon eine eigene Spezies?

    1. Vanessa sagt:

      Glitzerjogger! Gibt’s die im Ruhrgebiet auch? Ich überlege.
      Mmmh.

      Mit der weiblichen Variante der Fliegerseide liegen Sie ganz gut, glaube ich.

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden anonym Cookies gereicht. Indem Sie auf „Ja, ich möchte Cookies“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie damit glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Rezeptinformationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen