Draußen nur Kännchen
Kaffeehaus mit ♥

Artikelinfo

Willkommen im Kännchen-Blog! Nehmen Sie sich einen Keks und schauen Sie sich um. Wenn Sie mögen, besuchen Sie die Verkaufstheke und wählen Sie aus dem reichhaltigen Angebot an Texten.

Kommissar Rex

28. 11. 2017  •  9 Kommentare  •  Aus der Kategorie »Lebenslage«

Nicht das erste Café am Platze, aber das erste Café, wenn man die Fußgängerzone betritt. Ich setze mich neben die Gruppe Rentnerinnen: Silberschopfe um Kaffeetassen, gelassenes Schweigen, Rühren, Schlürfen.

Eine vierte Dame betritt die Szene, Tweedkostüm, Stockschirm.
„‚Nmorgen Ladies.“
„Hilde! Nein! So schön, dich wiederzusehen!“ Großes Hallo. „Geht’s dir besser?“
„Fühle mich wieder wie 50. Hundertzehn Blutdruck heute.“
„Haaaach, wie schön! Dann können wir Baileys trinken.“
Gelächter.

Hilde setzt sich. „Hundertzehn ist zu niedrig. Ich hab Schwindel.“
„Gehst du zum Müller?“
„Seit Januar.“
„Der macht mich auch immer schwindelig.“
Gelächter.

Zur Thekendame: „Machste mir ’n Kakao? Mit Sahne, bitte.“
„Was macht Jürgen?“
„Hüfte.“
„Immer noch?“
„Ich sach‘ nur noch ‚Mein kleiner Schäferhund‘ zu ihm.“
„Kommissar Rex.“
Gelächter.

„Er war ja sogar bei der Kripo.“
Japsen. Augen trocken tupfen.

„Wird er denn bald operiert?“
„Ist er doch schon!“
„Ach, und immer noch …“
„Die andere Seite muss noch.“
„Herrje. Wie bei meinem Gerd.“

Der Kakao kommt.
„Ist Schuss drin?“
„Ist es denn schon elf?“
„Hast Recht. Noch zu früh.“
„Zum Wohl.“
„Zum Wohl.“

Kommentare

9 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. Annette sagt:

    ❤️

  2. Kvinna sagt:

    Frau Nessy! DANKE!!! (Mensch, is‘ datt guut!)

  3. Pit sagt:

    Ist schon komisch. Je länger ich hier verweile, umso heimischer fühle ich mich.
    Für mich bitte auch einen Kakao. Ohne Sahne. :)

  4. Jule sagt:

    Da war meine Tante dabei, 100pro!

  5. Anja sagt:

    Ich nehm auch n Kakao! Aber MIT Sahne, bitte! Und n Baileys – is auch schon weit nach 11…..! Und wenn es geht noch n Stück vom Schmandkuchen! Hach ja! So lässtet sich aushalten! :-)

  6. Marco sagt:

    Sehr schön! Wie immer!

    Ich frage mich nur die ganze Zeit, ob sich mir dieser Zusammenhang nicht erschließt, oder ob es einfach keinen Zusammenhang gibt, sondern einen abrupten Themenwechsel:

    „Was macht Jürgen?“
    „Hüfte.“
    „Immer noch?“
    „Ich sach‘ nur noch ‚Mein kleiner Schäferhund‘ zu ihm.“

    Haben Schäferhunde irgendwas mit Hüftproblemen zu tun? Oder gibt es da einen Insider-Gag, den ich nicht kenne? Fragen über Fragen…

    1. Kvinna sagt:

      Ich denke, Jürgen geht aufgrund seiner Symptome auf allen Vieren oder zumindest sehr, sehr, sehr gebückt. Das ist zumindest das Bild, das sich mir dazu aufdrängt.

    2. FrauZimt sagt:

      Reinrassige Schäferhunde leiden aufgrund der Überzüchtung häufig unter Hüftdysplasie, darauf bezieht sich das wohl.

Bestellung aufgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



In diesem Kaffeehaus werden Kekse gereicht. Indem Sie sich hier aufhalten, Bestellungen aufgeben und rumklicken, stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu. Rezeptinformationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen