Draußen nur Kännchen
Kaffeehaus mit ♥

Artikelinfo

Willkommen im Kännchen-Blog! Nehmen Sie sich einen Keks und schauen Sie sich um. Wenn Sie mögen, besuchen Sie die Verkaufstheke und wählen Sie aus dem reichhaltigen Angebot an Texten.

Indoor-Regen [mit UPDATE]

1. 04. 2015  •  12 Kommentare  •  Aus der Kategorie »Küche«

Vor einigen Momenten erzählte ich bereits vom Wasserschaden in meiner Küchendecke.

Ich habe das Ganze bislang unaufgeregt hingenommen; sowas kommt vor, das passiert. Der Schaden war bislang überschaubar, kein Grund zur Hysterie also.

Inzwischen ist es allerdings so, dass ich doch recht ungehalten bin. Denn der herbeigerufene Klempner fand nichts: Beim Nachbar über mir sei alles trocken im Bad, kein Leck, keine Pfütze, weder unter der Wanne noch an einem anderen Ort. Ein Untersuchung mit der Rohrkamera zeigte nichts Auffälliges.

An meine Küchendecke grenzt nicht nur das Bad, sondern auch der Balkon des Nachbarn. Der Dachdecker kam, nahm eine Etage über mir Bodenplatten und Kies auf und sagte zerknirscht: Oje, oje, das Wasser komme vom Balkon, da hätten seine Jungs vor zwei, drei Jahren gepfuscht, die Folie gehe nicht bis in den Abfluss, da sei eine Lücke, kein Wunder, dass da Feuchtigkeit eindringe. Er sorge sofort für Abhilfe.

24 Stunden später rückte die Dachdecker-Crew in voller Mannstärke an und machte sich drei Tage lang am Balkon des Nachbarn zu schaffen. Am Freitag wurden die letzten Handgriffe getan. Nun sei alles dicht, hieß es, nichts für ungut. Ich nickte: Alles klar, kein Ding. Kommt vor.

Dann kam Sturm Niklas, und nun ist Land unter in meiner Küche. Die Situation eskaliert seit zwei Tagen zusehends, am gestrigen Abend tropfte es nicht nur großflächig von der Decke, sondern auch in solch einer Menge, dass zu einem durchgehenden Wasserstrahl nicht mehr viel fehlte.

Entsprechend konsultierte ich heute Morgen den Dachdecker und berichtete ihm, dass seine Maßnahme keine Früchte trage. Er reagierte fröhlich. Vom Balkon, meint er, könne es nicht kommen. Der sei schließlich gerade erst neu gemacht worden.

Wie gut, dass es in diesem Internet Menschen gibt, mit denen ich gemeinsam das Gute sehen kann.

 

Ich habe nun einen Experten für Wasserschäden und Bautrocknung bestellt, der die Sache begutachtet und so lange sucht, bis er das Leck gefunden hat.

Noch ein positiver Aspekt: Demnächst bin ich nicht nur Fachfrau für Orthopädie, sondern auch für Tropfsteinhöhlen und Handwerk.

 

UPDATE nach Besuch des Leck-Ortungs-Mannes:

Die Heizung ist’s! Ein gebrochenes Heizungsrohr in der Wohnung obendrüber tropft kontinuierlich Wasser in meine Küche.

Weil die Nachbarn Wasser in die Heizungsanlage nachfüllten, während zeitgleich draußen Sturm Niklas begann, tropfte es während des Sturms in meine Bude. Aber nicht von draußen. Womit wieder bewiesen wäre: Korrelation ist nicht Kausalität.

Morgen klempnert der Installateur das Rohr schön.

Schade nur um die Möglichkeiten, die sich boten:

Kommentare

12 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. ANNA sagt:

    Liebe Frau Nessy,
    dass Sie selbst da noch das Positive sehen können und so Positiv sein können…
    Daumen hoch und Respekt !!
    (dafür liebe ich Sie aber auch .hihi)

    Ich konnte das bei „meinem“Wasserschaden nicht…4 Wochen in der neuen superdupertollen Wohnung gewesen und dann ein gewaltiger Wasserschaden von oben drüber. Ich Naivchen dachte das wäre innerhalb einer Woche geklärt (der Pusteluftautomatenvermietermensch lacht sicher heute noch…)8 Wochen hats gedauert und ich durfte erstmal wieder ausziehen.

    Also toi toi toi für mehr Glück und Sachverstand bei Ihrer Baustelle.

    1. Frau Nessy sagt:

      Gerade frisch drin und wieder raus – ein Traum. Immerhin wussten Sie Ihr neues Domizil danach zu würdigen. Das hat doch auch etwas für sich.

    2. Mona sagt:

      Immerhin. Wir ziehen am Dienstag nach nur zwei Wochen schon wieder aus. Allerdings nicht wegen Wasser, sondern Lärm aus dem Inneren des Hauses.

  2. Christian sagt:

    In diesem Fall wäre statt eines Updates des Eintrags sicherlich ein stream passender gewesen ;-)
    Na dann hoffentlich bald ohne Getropfe im Zimmer.

    1. Frau Nessy sagt:

      Ein Stream – ja, das wäre passend gewesen. Es streamten nämlich zwischenzeitlich 10 Liter in meine Küche, als das Loch dann gefunden und freigelegt war.

      Werde mich demnächst um einen Live-Ticker bemühen. #serviceblog

  3. dorothy_jane sagt:

    Wie gut, dass es sich so schnell geklärt hat.

    Der Dortmunder Heilquellen-Grillparty mit Papst-Besuch und Seligsprechung trauere ich aber nun doch etwas hinterher.

    1. Pu sagt:

      Man sollte die Hoffnung nie aufgeben! Vielleicht bildet sich beim Trocknen der Decke das eine oder andere fleckige Heiligengesicht ab…

    2. Frau Nessy sagt:

      Antonius von Padua! Schutzheiliger der Waffelbäcker.

  4. Sandra sagt:

    Im Auftrag des Mannes soll ich darauf hinweisen, kleine pelzige Tierchen nicht direkt zu entsorgen. Es könnte sich um (zur Höhlenmalerei passende) Baby-Mammuts handeln. Ansonsten: Weiterhin gute Nerven, ich bin sehr beeindruckt von Ihnen!

    1. Frau Nessy sagt:

      Baby-Mammmuts. <3

      Vielleicht finden sich auch Schätze, jetzt wo der Boden aufgebohrt wird.

  5. Das San sagt:

    So einen Wasserschaden wegen kaputtem Heizungsrohr hatten wir auch mal. Bei uns lief das Wasser allerdings durch die Wand herunter, in der sich der Stromkasten befindet und der fand das erwartungsgemäß nicht so gut. Es bitzelte und funkte und sah echt gefährlich aus.
    Reaktion des vom Mitbewohner alarmierten Hausmeisters: „Ach, Herr R., keine Sorge, in 2 Tagen kommt doch jemand vorbei und guckt sich das an!“

    1. Frau Nessy sagt:

      Wasser in der Wohnung, aber keinen Strom. Wie damals in den Tropfsteinhöhlen. Der richtige Rahmen für die Paleo-Diät.

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden Kekse gereicht. Indem Sie sich hier aufhalten, Bestellungen aufgeben und rumklicken, stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu. Rezeptinformationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen