Draußen nur Kännchen
Kaffeehaus mit ♥

Artikelinfo

Willkommen im Kännchen-Blog! Nehmen Sie sich einen Keks und schauen Sie sich um. Wenn Sie mögen, besuchen Sie die Verkaufstheke und wählen Sie aus dem reichhaltigen Angebot an Texten.

Kommentierungsproblem

9. 09. 2014  •  28 Kommentare  •  Aus der Kategorie »Lebenslage«

In letzter Zeit haben sich einige Kaffeehausgäste bei mir gemeldet, die nicht kommentieren konnten. Stattdessen wurden sie aufgefordert, eine Datei herunterzuladen.

Fehlermeldung

Ich habe das Problem in den Maschinenraum zur Begutachtung gegeben. Ergebnis: Taucht dieser Fehler auf, hat mein Provider Strato gerade zu viel zu tun, um sich um meine Kommentare zu kümmern. Denn in der Datei steht:

The server is temporarily unable to service your request due to maintenance downtime or capacity problems. Please try again later.

Deshalb passiert es manchmal, oft aber auch nicht.

Dass die Fehlermeldung nicht angezeigt und stattdessen zum Download angeboten wird, ist wohl ein Problem von WordPress. WorPress rechnet an dieser Stelle nicht mit HTML oder Text und verarbeitet das Ganze dann falsch.

Ich könnte bei Strato jetzt auf ein teureres Paket wechseln. Allerdings ist das keine Garantie dafür, dass dieses Paket dann auch auf einem anderen Server liegt und mehr Rechenleistung zugeteilt bekommt.

Bevor ich Himmel und Hölle in Bewegung setze, den Provider wechsle und einen Haufen Kladderadatsch anne Hacken habe, ist meine Frage: Hatten Sie das Problem schonmal?* Sie helfen auch, wenn Sie mir mitteilen, dass dieser Fehler ihnen nicht begegnet.

*Falls Sie nicht kommentieren können,
dass Sie nicht kommentieren können,
können Sie mir auch eine Mail schreiben an
fraunessy [bei] vanessagiese.de.
Oder einen Reply via Twitter. 

Kommentare

28 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. jpr sagt:

    Da zaehle ich gerne in die einfachste Kategorie: das ist mir noch nie passiert, nein.
    Aber dass Sie eigentlich am liebsten aus dem privaten 19′ Rack im Schuchschrank hosten wollen (Thorstomaten auch im Winter!) hatte ich natuerlich schon angenommen.

    1. Frau Nessy sagt:

      Die Sache ist: Ich möchte mich mit sowas eigentlich gar nicht beschäftigen. So ein Kram frisst unheimlich Energie bei mir. Aber wenn es massiv auftritt, hilft’s ja nix.

  2. Ich hatte das Problem bisher noch nicht… wollte ich schreiben, dann erschien die Download-Aufforderung :D

    1. Frau Nessy sagt:

      Ich verbuche das mal unter „ab und an, eher selten“.

  3. sven sagt:

    Wie viel Traffic hast du denn hier?
    Und welches Paket bei Strato?

    Das darf eigentlich so ganz und gar nicht passieren, dass Php Dateien zum download angeboten werden.

    1. Frau Nessy sagt:

      Mein eigener Traffic ist überschaubar: durchschnittlich 1.500 PIs/Tag, am Wochenende weniger, manchmal natürlich mehr, aber nie über 2.800. Tarif: PowerWeb Basic.

      Vielleicht liege ich auch auf einem Server mit bild.de.

    2. Es ist auch keine PHP-Datei die ankommt, wenn man das herunterlädt, es ist die 503er-Fehlermeldung.
      WP schickt die aber unter dem oben zu sehenden Dateinamen los und (weil das alles nicht passt?) dann kommt ein Download-Header im Browser an.

  4. flavius sagt:

    php-Dateien sind scripte, die sollten von php ausgeführt und nicht zum Download angeboten werden. IMHO ein genereller Fehler beim Aufsetzen des Webservers oder ein falscher Link in der .htaccess Datei. Mich wundert aber, dass es nur beim kommentieren passiert, ganz WordPress läuft doch auf php. Mein Tip: Sich überwinden und Strato ordentlich wegen mangelndem Service via Twitter an den Karren fahren, das hilft inzwischen bei vielen Firmen mehr als der Weg über den Helpdesk.

  5. ich hatte solche Probleme noch nie im Kaffeehaus.

  6. Christian sagt:

    Bei mir ist es schon einmal aufgetreten. Aber ich hatte dann gleich das Gefühl, dass das an Überlastung des Servers läge und habe es später noch einmal versucht – kein Problem.

  7. Kristina sagt:

    Ich habe diese Download-Aufforderung auch schon einmal hier angezeigt bekommen.

  8. ttepasse sagt:

    Wirft man die Fehlermeldung oder entsprechende Stichwörter bei Google ein, kommen mehre Artikel, wo andere ähnliche Probleme mit Strato haben:

    http://blogs54.de/blog/2013/05/wordpress-und-der-503-error-bei-strato/
    http://www.wpupdate.de/strato-und-der-503-error

    Anscheinend liegt es an einem vorgeschaltetem Gästebuch-Spamschutz von Strato, was auch Strato selber angibt:

    http://www.strato-faq.de/article/136/Fehler-503-(Error-'Service-unavailable‚)-bei-der-Verwendung-von-POST-Requests.html

    Und, so vermute ich, dann nicht an Serverauslastung, sondern eher daran, dass die den Kommentar absendende IP merkwürdig vorkommt; irgendwo in den Kommentaren obiger Posts steht z.B. dass einer bei Spamhaus blackgelistet sei.

    Was tun? Ich habe zwar keine Ahnung, wie derzeit das Spam-Problem bei WordPress ist, wäre jedoch neugierig genug, dieses Strato-Feature experimentell für eine Woche einfach mal abzustellen, um zu testen, ob es ertragbar ist. Es gibt ja haufenweise Nicht-Strato-Nutzer von WordPress, die auch ohne diesen Gästebuch-Spamschutz auszukommen scheinen.

    Insofern glaube ich auch nicht, dass der Download-Dialog ein Problem von WordPress, sondern einer von Strato ist. Die auftretende 503-Fehlermeldung dürfte von Stratos System erzeugt werden, bevor der abzuschickende Kommentar überhaupt auf die WordPress-PHP-Datei treffen kann. Und die verkonfigurierten Header, die letztendlich für den Download-Dialog sorgen, kommen dann dann von woanders her, wo man keinen Einfluss hat.

    (Sollte es das doch nicht sein und aus irgendwelchen Gründen müssten Sie und der liebe Herr Jawl einen Hostingwechsel in Betracht ziehen: Ich würde Uberspace nehmen. Nicht wegen des Preises oder Rechenleistung, sondern einfach nur, weil die Jungs dort sehr toll im Support sind.)

    1. Ich kann schon seit Ewigkeiten nicht kommentieren :-(

      Vorhin ging es plötzlich beim vorherigen Eintrag. Jetzt schon wieder nicht. Hm.

      Ah! Anscheinend geht es, wenn ich auf jemanden antworte.

    2. Frau Nessy sagt:

      Danke für den heißen Tipp. Habe die Server-Site-Security ausgeschaltet. Nun warten wir mal ab. WordPress selbst bzw. Akismet filtert mir ja auch Spam raus. Insofern denke ich, dass die Abschaltung kein Problem ist – zumindest was Kommentareinträge angeht.

  9. Anikó sagt:

    Ist mir schon öfter passiert. Anscheinend komm ich zu besucherstarken Zeiten?

    1. Frau Nessy sagt:

      Vielleicht? Keine Ahnung. Es ist alles nebulös.

  10. Storm sagt:

    bei mir ist immer alles gut.

    1. Frau Nessy sagt:

      Yeah! Das höre ich gerne.

  11. Ellen sagt:

    Ich nehme einen Keks und hatte bislang nie derlei Servicepannen bei Ihnen.

    (Sprachs und bekam just den Download angeboten.
    Gefühlte 50 Mal nacheinander übrigens.
    KEKS sagte ich! ;-) )

    1. Frau Nessy sagt:

      Als ob wir’s herbeigeredet hätten!

  12. Ponder sagt:

    Bisher hatte ich keine Probleme bei den Kommentaren. Seltsam, das alles :)

    Viele Grüße,

    der Ponder

    1. Frau Nessy sagt:

      Bayern dürfen grundsätzlich kommentieren. Das steht in den Strato-AGBs.

  13. Nihilistin sagt:

    Und auch hier der Test, nach gefühlten 10 Jahren wieder kommentieren zu dürfen…..nach Knöpfchendruck *hoff*

  14. Christel aus Berlin sagt:

    Mich lassen sie hier einfach so durch, ohne dass ich „merkwürdig vorkomme“. ;-)

    1. Frau Nessy sagt:

      Das kann nur Gutes bedeuten. In jeder Hinsicht.

  15. Hallo Frau Nessy,

    sorry, hatte erst mal einen Testkommentar abgeschickt. Da ich meist in den Pausen aus dem Büro kommentiere und dort bei meinen letzten Kommentierversuchen hier immer diese Fehlermeldung bekam, hatte ich das Kommentieren schon aufgegeben. Abgesehen davon, dass ich in letzter Zeit im Internet sowieso mit Abwesenheit geglänzt habe.

    Hier von zu Hause aus, ist das Kommentieren seltsamerweise überhaupt kein Problem. Vielleicht liegt es am Browser ? Im Büro ist es der normale IE-Explorer von Windows und hier zu Hause nutze ich den Firefox.

    LG Frauke

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen