Draußen nur Kännchen
Kaffeehaus mit ♥

Artikelinfo

Willkommen im Kännchen-Blog! Nehmen Sie sich einen Keks und schauen Sie sich um. Wenn Sie mögen, besuchen Sie die Verkaufstheke und wählen Sie aus dem reichhaltigen Angebot an Texten.

Frau Nessy im Radio

12. 02. 2013  •  39 Kommentare  •  Aus der Kategorie »Zeitvertreib«

Minute 52:12: Frau Nessy bei Radio Fritz Trackback.
Oder andersherum: bei -15:00.

Ich hatte tatsächlich mal eine E-Mail-Adresse namens grossraumpfanne (at) GMX. Beim Flirten war ich damit allerdings nur mäßig erfolgreich.

Kommentare

39 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. Chris sagt:

    Was soll man bei fertigen Fragen auch gross sagen? Nee, ich finde, das passt schon. Und ganz so einfallsreich war ich bei meinen Emailadressen nie.

  2. We Klasse, mal Ihre nette Stimme zu hören, liebe Frau Nessy! Jetzt habe ich zukünftig einen virtuellen bzw. imaginären Soundtrack beim Lesen. Viele Grüsse Andreas (auch Sauerländer-Expat ;)

  3. jpr sagt:

    Ich vermute ja, dass das Flirt-Defizit weniger am Namen, als an der fehlenden Jahreszahl lag. Wenn Sie nicht grossraumpfanne86 sind fuehlt sich doch der durchschnittliche Mailschreiber gar nicht erst angesprochen, weil Ihm die Einordnung fehlt.
    Ab davon: schoener Baustein, aber eigentlich schade, dass das Interview so wenig auf das spezifische Blog eingeht – fuenf Minuten und ein paar individuelle Fragen mehr und es ergaebe sich viel eher ein Eindruck dessen, was da besprochen wird – ist ja aber nicht Ihre Baustelle.

    1. Nessy sagt:

      Es ist wohl auch eher eine Unterhaltungsrubrik, kein tiefsinniger Programmpunkt.

      Die Mailschreiber haben bestimmt Adressen wie „flottebiene86“ oder „heisserfeger72“ lieber. Vielleicht auch direkt eine optische Einordnung? Ich wette, mit „blondundklein84“ läuft’s.

    2. jpr sagt:

      Deskriptiv gefaellt mir. Und mit blondeinssechzigsammeltstoffbaerchenmagromantikkomoedienrosenduftitalienischesessenferieninparisundspontaneueberraschungen@provider.tld bleiben dann ja auch eigentlich keine Fragen mehr offen. Toll.

      //Schreibt sich „Neuen E-Mail Service eroeffnen“ auf die Todo-Liste

  4. Himmelhoch sagt:

    Als Flirtadresse wäre sicherlich „Schmalhalskaraffe@gmx.de“ männerfängerischer gewesen – oder auch nicht.

    1. Nessy sagt:

      Argh! Diese Bilder in meinem Kopf!

    2. Himmelhoch sagt:

      Beabsichtigt!!!!

  5. Anne sagt:

    Und ich bin ganz gerührt.

    1. Nessy sagt:

      //*reicht Kekse
      //*legt besticktes Taschentuch daneben

  6. energist sagt:

    Im Sinne des Vier-Seiten-Modells müßte man sich nun vermutlich fragen, was genau die Selbstoffenbarung ist, die Sie mit der Mailadresse anstrebten?

    Möglicherweise läßt sich da noch optimieren…

    1. Nessy sagt:

      Mmmh, ja also … nix. Ich meine: Nix sollte offenbart werden. Was offensichtlich der Fehler war.

  7. Croco sagt:

    Was haben Sie für eine angenehme und schöne Stimme!
    Nur schade, dass es nichts über die Ketchups oder den Ghettonetto gab. Aber die sind ja beide auch schon Vergangenheit.

    1. Nessy sagt:

      Ich könnte mal wieder aus dem Ghettolemmi berichten. Da ich den aktuell aber nur zwischen 19 und 20 Uhr aufsuche und die blogrelevante Kundschaft dann schon in der Wohnlandschaft sitzt, ist das alles im Moment nicht so spektakulär.

  8. Christian sagt:

    Was die Anne sagt.

    1. Nessy sagt:

      //*reicht ebenfalls Kekse

  9. … Großraumpfanne… *Gröööööööhl!*

    1. Wie schön, deine Stimme zu hören!

    2. Nessy sagt:

      Danke. Es gibt sie noch an anderer Stelle, hier zum Beispiel.

    3. Chris sagt:

      Huch, wie konnte mir denn diese Perle entgehen. Sehr amüsant.

    4. Nessy sagt:

      Das Geschehen ereignete sich irgendwo am Skaftafell-Nationalpark.

    5. energist sagt:

      Und ganz früher gab es ein Tagebuch. Inklusive Teenagerproblemen, heimlicher Flamme und allem Pipapo!

  10. Sascha sagt:

    Haben Sie sehr sympathisch gemacht. n1 ;)

  11. ANNA sagt:

    Großraumpfanne?ist das so ein Ruhrpottding ?Isch versteh keen Wort.

    1. Nessy sagt:

      Nöö. Die gibt es auch in Villariba. Und Villabajo. Und auf jedem Jahrmarkt.

  12. zimtapfel sagt:

    Ich habe ja leider eine fürchterliche Hemmung, mir die Stimme von Menschen anzuhören, die ich nur in der virtuellen Welt kenne…

    1. Nessy sagt:

      Sollten wir uns jemals persönlich gegenüberstehen, werde ich schweigen und mich nur durch Mimik verständigen.
      //*zieht Braue hoch

    2. energist sagt:

      Werte Frau Zimptapfel, auch wenn ich Ihre Vorsicht zu verstehen vermag (und jedem, der bspw. mich virtuell kennt, nur raten kann, Ihrem Vorschlag zu folgen), aber mit Frau Nessy haben Sie die berühmte Ausnahme Ihrer Regel getroffen.

      //* Frau Nessy, bitte hier aufhören zu lesen, danke.

      Ehrlich, die Stimme ist so toll wie die Schreibe hier im Blog. Mindestens!

  13. oldschool sagt:

    Schöne Stimme haben Sie!

  14. Anna sagt:

    Ich fand’s schade, dass die Moderatorin nur die letzten Beiträge gelesen hatte und nicht auch mal in den alten Beiträgen gestöbert – da hätte sie so viel mehr interessanten Gesprächs- und Fragestoff gehabt. Im Interview kommt gar nicht raus, wie toll das Blog wirklich ist!
    Ich freu mich, dass ich das schon weiß, und über jeden neuen Text.

    1. Nessy sagt:

      Dankeschön.
      Das Format ist halt so kurz.

  15. kinderdok sagt:

    habe Sie jetzt endlich gehört – nachdem´s Netz zuhause wieder etwas stabiler ist:
    Danke für das schöne Interview, welcome to the club.

    Und: Danke, Sie klingen so herrlich ganz normal. Das dürfen Sie wirklich als Kompliment verstehen.

    1. Nessy sagt:

      Das liegt daran, dass ich so fürchterlich gewöhnlich bin.

  16. Julia sagt:

    „Sie schreibt genlal gut“ – JA! So klingen Sie also – ich muss Ihr gesamtes Blog nun noch einmal lesen, denn die Stimme in meinem Kopf, die aus Ihren Beiträgen zu mir sprach, klang anders. Aber es gibt schlechtere Freizeitvergnügungen!

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen