Draußen nur Kännchen
Kaffeehaus mit ♥

Artikelinfo

Willkommen im Kännchen-Blog! Nehmen Sie sich einen Keks und schauen Sie sich um. Wenn Sie mögen, besuchen Sie die Verkaufstheke und wählen Sie aus dem reichhaltigen Angebot an Texten.

Mittwoch

22. 06. 2011  •  32 Kommentare  •  Aus der Kategorie »Lebenslage«

Ein Tag,

der damit begann, dass ich schwitzend in der Schlange einer 30 Grad warmen Bäckerei stand und ein Rauhaardackel mit inbrünstiger Leidenschaft mein Bein begattete, während sein Herrchen mit den Worten „Züchteste deine eigenen Kirschen, kannste auch am Kern ersticken!“ versuchte, mit mir in ein Gespräch über EHEC zu kommen.

Kommentare

32 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. Buecherhase sagt:

    oooohhhhhhhh…
    hört sich eigentlich eher nach einem Montagmorgen an. Mein Beileid.

    1. Nessy sagt:

      Es fühlte sich wie Montag an, aber als mir einfiel, dass Mittwoch ist, war ich wieder fröhlich.

    2. Ich dachte auch gerade: Typisch Montag…

  2. zimtapfel sagt:

    Und Windenergie ist mindestens genauso gefährlich wie Kernkraft, da können nämlich die Rotorblätter abfallen und einen erschlagen, jawohl.

    1. energist sagt:

      Na, aber mal ehrlich: wollten Sie hier drunterstehen?

      Gemeingefährlich das!

    2. Nessy sagt:

      Schlimm, diese erneuerbaren Energien. Wenn so ein Windrad eine Kuh zermatscht – herbe Sache.

    3. Die Kuh kann man dann aber noch als Hackfleisch nehmen. Ist also nachhaltig.

  3. to sagt:

    da mag man sich ja irgendwie gleich wegbeamen. oder die anderen.
    gute grüße, to von zzzeitkritik,

    1. Nessy sagt:

      Mir hätte es schon gereicht, wenn der Dackel sich an jemand anderem vergangen hätte.

    2. zimtapfel sagt:

      Also hörn se mal, Frau Nessy! Sie werden bei ihrem sportlichen Lebenswandel doch wohl genug Kraft im Bein haben, so eine Mini-Fußhupen-Töle locker wegzukicken!

      (Ja, ich entschuldige mich im Voraus bei allen Hundefreunden. Aber wer sich ungefragt an meinen Beinen vergeht – keine Gnade!)

    3. Nessy sagt:

      Ich bin doch immer so schüchtern, wenn ich angebaggert werde.

  4. FrauVau sagt:

    Eigentlich mag ich Mittwoche.. Der Stress der Montage und Dienstage ist fast vorüber, die Woche auch zur Hälfte, das Wochenende schon in Sicht und es kommt abends was Nettes im Fernsehen.
    DAS hört sich aber nach einem Montag-Mittwoch an. Bleibt aber die Ausnahme, garantiert!

    1. Nessy sagt:

      Mittwoch ist der beste Tag. Mittwochs ist Tapas-Tag. Und überhaupt. Fast so toll wie Samstag.

  5. Boeke sagt:

    Dann seien Sie mal froh, dass es ein Rauhaardackel war und kein Leonberger! :-)
    Schönen Feiertag, Frau Nessy!

    1. Nessy sagt:

      Oder ein Berner Sennenhund. 50 Kilo Leidenschaft.

  6. Stiller Mitleser ;-) sagt:

    Ich mag Mittwoche und ich mag Hunde. Letztere sogar sehr. Aber wenn das einer bei mir macht, geht er die Gefahr eines Schleudertraumas ein. Und sollte das Herrchen (Frauchen finden das ja doch eher peinlich) das Getue des Hundchens noch gutfinden, so begibt auch er sich in Gefahr. Nämlich in die, sollte das Frauchen mit anwesend sein, braucht man(n) nur anzudeuten, sich ebenfalls „schuppern“ zu wollen… ;-)

    1. Nessy sagt:

      Ich stehe Hunden neutral gegenüber, möchte aber auch nicht unhöflich sein, wenn mich einer von ihnen mag.

  7. Jasmin sagt:

    Was hat denn der alte Herr zu den pseudosexuellen Annäherungsversuchen seines Rüpel-Rüdens gesagt? „Der will nur spielen“, oder so? Ok, dann wäre die Frage, die es zu klären gibt, was?
    Sei froh, dass es nur ein Dackel war und keine deutsche Dogge. So kannst Du gleich dem ganzen etwas Gutes abgewinnen. ;-)
    Mittwoche sind toll! Da kannst Du beide Sonntage sehen!

    1. Nessy sagt:

      Dem alten Herr war schnuppe, was sein Hund tat. Doktorspiele fielen nicht in seinen Erziehungsauftrag.

  8. jpr sagt:

    Ich finde ja schoen, dass alle die gleiche Assoziation haben. Dem zugehoerigen Herrn muss dann in Zukunft noch jemand erklaeren, dass in der Tresenweisheit von ‚mit Hunden lernt man Leute kennen‘ die beiden Worte ‚gut erzogen‘ fehlen.
    Ich hoffe es hat als Belohnung wenigstens Micken gegeben.

    1. Nessy sagt:

      Es gibt noch ein zweites tolles Brötchen in dieser Bäckerei, das ich bislang nicht entdeckt hatte: Weizencrispy. Mjamm.

  9. Es gibt Augenblicke die eine Ewigkeit dauern.

    1. Nessy sagt:

      Ich habe mich sehr gefangen gefühlt.

  10. arborette sagt:

    … seitdem ich so was habe (http://i01.i.aliimg.com/photo/109645827/Springbok_Leather_Bags_v0.summ.jpg), habe ich zwar ruhe, muss aber öfter mal meine tasche vor liebeshungrigen hunden retten – meist in cafes oder beim friseur, wenn die tasche am boden liegt und somit frei be-lieb-bar ist …

    1. Nessy sagt:

      Haha. Lustig.
      Die „real doll“ für den Hund.

  11. hodyshoran sagt:

    Spontaner Sex mit einem Rauhaardackel und ein redseeliger Rentner, Du hast mein Mitleid!

  12. RS75 sagt:

    Laut Hundecoach Martin Rütter machen Hunde sowas nicht aus Geilheit, sondern weil sie zeigen wollen, das sie der Boss sind. Warum dieser Dackel das ausgerechnet in einer Bäckerei tat, ist mir allerdings auch ein Rätsel. Vielleicht war es seine Bäckerei und er wollte sie rausschieben, Frau Nessy ;-) Sicher wollte er alle Micken für sich… Oder er wollte sie draußen fragen, ob sie mit ihm nicht mal auf einen Hundekeks zum nächsten Fressnapf gehen. Wenn Herrchen schon nicht gut im Gespräche aufzwingen ist, muß der Hund sich ja schließlich um so mehr Mühe geben…

    1. Anna sagt:

      Naja, „ich bin der Boss“ kann sein, aber Geilheit durchaus auch… und die Dackel scheinen da irgendwie besonders prädestiniert zu sein.
      Und ich als überzeugter Hundefreund und gleichzeitiger Nicht-Freund von durch ihren Erziehungsauftrag überforderten Herrchens und Frauchens finde den Comix von jpr sehr angebracht, hihi.

    2. Nessy sagt:

      Dann werde ich dem Hund das nächste Mal zeigen, wer der Boss ist. Diese höfliche Zurückhaltung gegenüber dem Viehzeug – Schluss damit.

  13. Frau Vorgarten sagt:

    He, Frau Nessy!
    Es ist nicht mehr Mittwoch, ich möchte bitte was neues zu lesen haben!

    1. Nessy sagt:

      Es ist Montagabend, und es hat ein bisschen gedauert. Aber jetzt: bitteschön.

  14. Schauen sie mal in ihr email fach, ich habe das mit dem buch nicht vergesssen.

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen