Draußen nur Kännchen
Kaffeehaus mit ♥

Artikelinfo

Willkommen im Kännchen-Blog! Nehmen Sie sich einen Keks und schauen Sie sich um. Wenn Sie mögen, besuchen Sie die Verkaufstheke und wählen Sie aus dem reichhaltigen Angebot an Texten.

Beim Frisör

7. 04. 2011  •  32 Kommentare  •  Aus der Kategorie »Anrainer«

Mein Viertel steckt voller interessanter Geschäftsmodelle.

Neben Einszehn, dem Trinkhallenchamäleon mit der besonderen Preisstruktur, und Franco Gelatti, dem Vorreiter des Cross-Selling, verfolgt auch mein Frisör ein innovatives Konzept zur Kundenbindung. Schalten Sie Ihren Ton an und besuchen Sie mit mir den „Salon Chic“ von Sedat und Valentina:

Wenn ich zum Frisör gehe, gehe ich zu Sedat. Oder, wie man hier im Viertel sagt: Geh isch Haare, geh isch Sedat.

Sedat ist der Frisör hier um die Ecke, neben Einszehn. Einszehn kennen Sie noch, ne? Jedenfalls – Sedat gehört der Laden nicht, weil Sedat nämlich gar kein Frisör ist. Der Laden gehört seiner Frau – Valentina. Sie hatte gelernt die Frisör in die Heimat. Valentina hat auch die Hosen an. Sie sagt Sedat immer, was er tun muss, mit einem leichten Vorwurf: „Sedat! Kuksdu! Maksdu wekke die Haare von die Boden! Is alles voll von die Haare hier!  Gehte Kundin nache Hause, hatte die Fell an die Fuße!“ Dann nimmt Sedat den Besen und fegt die Haare weg.

Sedat selbst schneidet aber auch, obwohl er es nie gelernt hat. „Pflege isch die Kunst von die intuitive Schneiden, aber mache isch nur bei Männer! Mach isch brrrrrr mitti Maschine, haste du gute Frisur passend für Auto.“

Ich sitze im Damenbereich und lasse mir die Haare von Valentina machen. „Maken wir die Farbe und die Spitzen!  Musse schneiden die Spitzen, is ganz voller Spliss! Musse maken die Ansatz, is nicht uuubsch.“ Und wie ich so unter meiner Folie sitze, gucke ich zu Sedat rüber.

Und da kommt so ein junger Typ rein, keine Haare auf der Brust, aber Glitzerkette, und sagt: „Aaaah, was geht, Sedat? Kannsu Haare schneiden?“ Und Sedat sagt: „Kumm rain, bissu mein Freund, kann isch Haare schneiden.“ Er macht brrrrrr mit der Maschine, und der Typ geht wieder, ohne zu bezahlen, ohne alles. Dann kommt der nächste: „Aaaah, Sedat, Kannsu Haare schneiden?“ Und Sedat schneidet Haare.

Als ich dann an der Kasse stehe, frage ich: „Ist hier für Männer eigentlich umsonst?“ Und Sedat sagt: „Iss auch fur Frauen umsonst. Wenn du haste sehn Haarschnitt, hassu elfte Haarschnitt umsonst.“ – „Also hatten die gerade alle ihren elften Haarschnitt?!“ – „Nä, hatte auch neunte Haarschnitt und funfte, aber bessahlen ihre Umsonst-Haarschnitt in Voraus.“

So ist das hier in der Gegend. Hier kannst du deinen Umsonst-Haarschnitt im Voraus bezahlen.

Kommentare

32 Antworten: Bestellung aufgeben ⇓

  1. FrauVau sagt:

    Einfach nur: Danke :-)

  2. wie immer – ein grandiose, lustige Geschichte. toll geschrieben! :)
    danke auch für den Audio-Beitrag. hehe, Klasse! :)

  3. oldschool sagt:

    Wir wollen mehr Audio!!!

    Und…ach ja…Danke!

  4. juppi sagt:

    ham Sie dat gesprochen?
    Hübsche Stimme.
    :-)

    1. Nessy sagt:

      Danke. Hab ich.

  5. nati37 sagt:

    einfach köstlich!

  6. Nihilistin sagt:

    Das bei diesen Geschäftsmodellen der Pott wirtschaftlich nicht besser dasteht als heute, ist verwunderlich :-)

    PS: Wenns gestattet ist: Ich lese lieber als ich höre. Mir ist das Kopfkino viel drei-dee-iger und bunter. Aber Sie bieten ja (hoffentlich) weiterhin beide Optionen an.

    1. Nessy sagt:

      Natürlich. Vielleicht kann der ein oder andere auch gar nicht hören. Weiß man’s?

    2. Perdita sagt:

      Sehe das ähnlich. Lese lieber. Und das immer wieder gern.

    3. swuuj sagt:

      genau – die ein oder andere kann nicht hören, weil der Ton aus arbeitsorganisationstechnischen gründen abgeschaltet wurde…

      noch Danke für die „Rentnerbarbie“ – super Lösung

  7. jpr sagt:

    Ihnen war ja klar, dass wir nach so einer Episode direkt wieder nach den Tagebüchern verlangen werden, oder? Wenn schon selber gelesen und so. ;)

    Ich hätte sonst im Geschäftsmodell vermutet, dass nur die Schnitte von Sedat für lau sind. Oder man sonst noch mit Ihm rumhängt. Also: hast Du auch Schnitt fur Auto passend, gehst Du Wochenende Sedat, dann nächster Schnitt auch umsonst, wenn Du Freund.

    1. Nessy sagt:

      Ja, die Tagebücher. Bald.

  8. Hody sagt:

    Hallo Nelly, coole Idee den Beitrag zu vertonen – Kompliment. Ist das ein WP Plugin oder wie hast Du das realisiert?
    Aber der Akzent klingt eher nach Italien, Sedat nach Türkei.

    1. Nessy sagt:

      Hey Holly,

      bissu voll Sprachchecker.

      Anleitung:
      Audio irgendwo hochladen. Eckige Klammer auf „audio“ „URL der Audiodatei“ eckige Klammer zu (ohne Anführungszeichen).

    2. Perdita sagt:

      Wigalf! Jubel, freu!

  9. Hallo, diese Geschichte könnte Anke Engelke in Ladykracher SUPER < SPIELEN !!!

    1. anna sagt:

      …und damit wäre die Geschichte versaut. Jetzt nicht bloss wegen der Engelke, sondern weil das oben erwähnte „drei-dee-ige und bunte“ verloren ginge. „Er macht brrrrrr mit der Maschine, und der Typ geht wieder, ohne zu bezahlen, ohne alles.“ — wie willst du diesen Satz verfilmen, ohne das Tempo und die Nessy-Sprache zu verlieren? Nee, diese Geschichte ist super zum Lesen und Hören, aber verfilmt würde sie ihrer Seele beraubt. /Pathos

  10. bee sagt:

    großartich!

  11. Kilo sagt:

    Bravo! Bravo! Bravo!!

  12. antagonistin sagt:

    Auch von mir ein vorsichtig-kritischer Kommentar zum Audio – ich lese Blogs – vor allem dieses tolle hier – auch lieber, als sie zu hören. Ist ein bisschen so wie bei Büchern, die dann plötzlich verfilmt werden. Es ist mindestens irritierend, ein wenig entzaubernd und insgesamt völlig anders als erwartet. Irgendwie verändert es das bisherige Erleben. (Und ja, ich weiß, ich hätte nicht draufklicken müssen.) Nichts für ungut … :-)

    1. flyhigher sagt:

      Da habe ich wohl einen Vorteil, so ohne Soundkarte. Ich komme garnicht auf die Idee, den Audiobeitrag anzuklicken ;-)

  13. Köstlich! Nicht nur, dass Sie eine bezaubernde Stimme ihr Eigen nenne dürfen, auch die Geschichte an und für sich (oder wie Oma immer sagt „Annenpfirsich“(!)) kann ich mir ausschließlich im Pott vorstellen. Sowas gibts nur hier. Oder da. Denn ganz so im Pott wohn ich dann ja doch nicht.

  14. Marco sagt:

    Mal wieder eine tolle Geschichte. Und hören (schließe mich da gerne der Mehrheit an, Sie haben wirklich eine angenehme Stimme) und parallel lesen find ich super.

    Daumen aber so was von hoch!

  15. ach dein Artikel hat mein Tag gerettet ^^

  16. kvinna sagt:

    Perfekt erzählt! Hut ab!

  17. klasse..bitte öfter in ton, da kommt das ja noch viel besser :)
    aber sagen se mal, bekommt man den umsonsthaarschnitt eigentlich nur von sedat? weil isch glaub dann würd ich den lieber überspringen, so ne brrrr frisur is so luftig oben rum und ob die dann zu meinem auto passt wage ich auch zu bezweifeln, wenn ich mich dann irgendwann für ein wagen entschieden habe…hm.. oder erst die frisur dann das auto, dann is das vielleicht einfacher mit der entscheidung

    1. Nessy sagt:

      Kannsu auch bestellen: Frisur fur 3er BMW, Frisur fur Volksewagen, Frisur fur Twingo – macht Sedat dann intuitiv.

  18. zwerg sagt:

    War schön! Ich gestehe: Ich mache das gleich doppelt, hören UND lesen. Das ist toll, weil du anders betonst als ich lese. Ah, klingt wie Humor für Arme, was ich hier schreibe, nun ja…
    Bitte nochmal Ton UND Text, ich werde dann genießen.

  19. sven sagt:

    Das ist eine gute Idee mit dem gesprochenen Wort. Danke sehr.

Die Kommentare sind geschlossen



In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen