Draußen nur Kännchen
Kaffeehaus mit ♥

Artikelinfo

Willkommen im Kännchen-Blog! Nehmen Sie sich einen Keks und schauen Sie sich um. Wenn Sie mögen, besuchen Sie die Verkaufstheke und wählen Sie aus dem reichhaltigen Angebot an Texten.

Nennt mich Erika Berger

8. 03. 2010  •  Keine Kommentare  •  Aus der Kategorie »Turnen«
Meine Hühnermannschaft hat sich um ein paar Küken erweitert: A-Jugendliche sind zum Team gestoßen, Jahrgang ’91, ’92. Als sie sich in der Kabine über Privates unterhalten, ziehe ich plötzlich sehr langsam und konzentriert meine Socken an:

A-Küken: Wie lange bist du jetzt schon mit ihm zusammen?
B-Küken: Eine Woche.
A-Küken: Und? Hast Du ihn schon angefasst?
B-Küken: Wen, Dominik?
A-Küken: Nicht Dominik! Seinen (flüstert:) P – e – n – i – s.

Vielstimmiges Raunen summt durch die luftfeuchte Kabine. Die Socke bleibt an der Ferse hängen.

B-Küken: Nee …
A-Küken: Noch nicht?!?!
B-Küken: Muss man das schon nach einer Woche?
A-Küken: Wenigstens mal berühren. Zufällig drankommen.

Es ist plötzlich auffällig still. Ich lasse von meiner Socke ab und sehe hoch. Alle schauen mich erwartungsvoll an.

Nessy: Also … das kommt ja auch darauf an, wo ihr euch immer trefft. Wenn ihr euch bislang nur in der Schule gesehen habt, dann … ähm … eher nicht.
B-Küken: Siehst du, muss man nicht.

Das wäre also geklärt.

Kommentare


In diesem Kaffeehaus werden anonym Daten verarbeitet. Indem Sie auf „Ja, ich bin einverstanden“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie mit dem Datenschutz dieser Website glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen