Draußen nur Kännchen
Kaffeehaus mit ♥

Artikelinfo

Willkommen im Kännchen-Blog! Nehmen Sie sich einen Keks und schauen Sie sich um. Wenn Sie mögen, besuchen Sie die Verkaufstheke und wählen Sie aus dem reichhaltigen Angebot an Texten.

Teenie-Tagebuch, 22. April 1995

Gestern Pur-Abend bei Tanja.

Auch irgendwie eine scheiß Band, aber was soll’s. Wegen Tanja mussten wir außerdem „Verbotene Liebe“ gucken. Dann noch ein Pur-Video. Gott, sind diese Teenager-Abende schrecklich. Hoffentlich wird mein Leben aufregender, wenn ich älter bin.Vielleicht denke ich nur noch an N., weil ich es von mir erwarte Ich hätte ihn vielleicht schon vergessen, wenn ich mich nicht so an den N.-Gedanken gewöhnt hätte. Das wäre nicht schlecht. Dann könnte ich ihn nämlich einfach vergessen. (Kann man das kapieren? Manchmal verstehe ich mich selbst nicht.) Keine Antwort übrigens auf meine Geburtstagskarte. Ob das ein Zeichen ist, dass er nichts mit mir zu tun haben will?

Ich meine, ich sehe ihn ja nicht als Sexobjekt an, als einen Freund, nur um einen Freund zu haben. Die absolut große Frage ist: Denkt er noch an mich? Kennt er mich überhaupt noch? Nach einem dreiviertel Jahr! Vielleicht hat er sich die Karte auch an den Hut gesteckt.

Morgen Nachhilfe geben bei Kim. Was aus der Frau werden soll, weiß ich auch nicht. 14, voll pubertär, von Schule keine Ahnung und einen Intellekt wie Hartmut Engler.

Ich gehe jetzt schlafen. Gute Nacht.

Kommentare


In diesem Kaffeehaus werden Kekse gereicht. Indem Sie sich hier aufhalten, Bestellungen aufgeben und rumklicken, stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu. Rezeptinformationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen